Freunde und Liebe finden, wieso ist es bei mir so schwer (sehr schüchtern)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da bist du nicht allein, das geht vielen ganz genauso oder ähnlich wie dir. Du kannst dich verändern und wachsen. Der Schlüssel ist dein Selbstbewusstsein. Du bist nicht dumm und kannst daran arbeiten. Selbstbewusst denken und handeln kann man lernen. Ein Tipp: Dr. Rolf Merkle, Psychotherapeut, Palverlag. Damit kannst du wunderbar arbeiten und ist eine sehr große Hilfe.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst einfach auf die Menschen zu gehen. Ich weiß wie schwer das schonmal sein kann , aber dadurch findest du Freunde und steigerst dein Selbstbewusstsein.

Das mit der Freundin: Gibt es den jemanden für dich, in die du bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in di Uni gehst gibts doch sicherlich auch einige Uni-Partys, die du besuchen könntest...in den Sommerferien schaut das natürlich wieder etwas anders aus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal ganz sachte auf die Person zugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ein psychisches Problem und brauchst eine Therapie !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eosinophila 05.05.2016, 10:03

Dann bräuchten alle eine Therapie, die von zu Hause aus ein miserables Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein mitbekommen haben.

1
Lumpazi77 05.05.2016, 10:08
@Eosinophila

richtig, sonst eiern die ein Leben lang rum !

Wenn schon eines Deiner Interessengebiete die Psychologie ist, dann solltest Du das wissen !!

0
Eosinophila 05.05.2016, 10:23
@Lumpazi77

Du weißt schon, dass Psychologie ein sehr individuelles Gebiet ist :) Aber nein, jeder ein Problem hat = Therapie.

Nur zur Info...ich komme aus einem Elternhaus, in dem meine Mutter versucht hat meinen Bruder und mich umzubringen, in meiner Jugend wurde ich gemobbt, da mein Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein nicht vorhanden war...ich hatte NIE eine Therapie und trotzdem bin ich heute eine selbstbewusste Frau, die weiß, wer sie ist und was sie kann. OHNE THERAPIE :)

Man kann auch an sich selbst arbeiten und das Problem bewältigen. Dafür bin ich und sind viele andere beste Beispiele.

Aber es ist natürlich einfacher, jemandem eine Therapie zu raten...das macht es so schön bequem, anstatt sich mit jemandem zu beschäftigen :) Dann hat man selbst ein reines Gewissen, weil man hat ja was gesagt und einen "guten Rat" gegeben (und Punkte gibt's auch).

Kleiner Seitenhieb: Würdest du nur ansatzweise etwas über Psychologie wissen oder dich damit beschäftigen, wüsstest du, dass eine Therapie nicht immer notwendig ist :)

3
Lumpazi77 05.05.2016, 10:29
@Eosinophila

Es ist schon bewundernswert, dass Du alleine damit klargekommen bist. Respekt ! Die Mehrheit schafft das aber nicht alleine und braucht therapeutische Hilfe.

PS: Ich bin im sozialtherapeutischen Dienst tätig und weiß von was ich rede. Achja, die Punkte hier sind mir sowas von egal !

0
Nirakeni 05.05.2016, 10:52
@Lumpazi77

Gerade weil du im sozialtherapeutischen Dienst tätig bist, hätte ich mehr Sensibilität erwartet. Aber vielleicht ist es durch deine Tätigkeit Gang und Gäbe sofort eine Therapie zu empfehlen. Sicher weißt du wie schwer es ist überhaupt an eine Therapie heranzukommen. Welche Mühen und welche Kraft es gerade für den Betroffenen braucht, um Hilfe zu bekommen. Von den Wartezeiten ganz zu schweigen. Klar man das alles von hier aus nicht beurteilen, aber auch Laien bringen Erfahrungen mit und raten mit bestem Wissen und Gewissen.

0

Was möchtest Du wissen?