Rettungssanitäter: Voraussetzungen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Blut und schlimme Verletzungen solltest du sehen können, durchhalte Vermögen, in keine Panik verfallen, nicht hektisch sein, mit Menschen gut umgehen können, Führerschein solltest du haben, du solltest auch Nachts arbeiten können sonst fällt mir nixs mehr ein. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also für den Rettungsdienst brauchst du wenn du es beruflich machen willst entweder eine Notfallsanitäter oder Rettungsasistenten Ausbildung. Die dauert etwa zwei Jahre und danach kannst du dich bei Wachen bewerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
04.01.2016, 16:24

dummerweise sind bei uns im Kreisverband jede Menge Rettungssanitäter bzw. "nur" Notfallhelfer beschäftigt ...

Dir ist schon klar, dass die Krankenkasse nicht für jeden RettAss bezahlt?

der Kreisverband sagt, ich brauch 20 RettAss, Krankenkassen sagen, 15 reichen ..

und nur für diese 15 wird das volle Gehalt von den Krankenkassen an die Kreisverbände zurückbezahlt ...

glaub mir, mit dem Rettungsdienst verdient KEIN Kreisverband Geld ...

(ich bin Haushaltsausschussvorsitzender bei uns im Kreisverband, die letzten 10 Jahre habe ich noch kein einziges Mal erlebt, dass die Einnahmen im RD höher waren als die Ausgaben ...)

0
Kommentar von Stefffan7
04.01.2016, 16:43

Nein die Ausbildung übernimmt in der Regel wenn dann die Bereitschaft normalerweise keiner. Ich hab ja auch nichts anderes behauptet.

0
Kommentar von Stefffan7
04.01.2016, 17:20

Also in der Regel übernimmst du die selber.

0

Die besten Chancen wirst du haben, wenn du schon vorher als ehrenamtlicher Sanitäter tätig bist oder als Zivildiener dort mitarbeitest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst Hauptschulabschluss(gelegentlich auch ohne Abschluss),Führerschein der Klasse B,mindestalter von 18 Jahren und keine einträge im Führungszeugniss!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?