Rettungsmesser mit 15 Jahren mitführen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist eine Einhandmesser und unterliegt damit dem Waffengesetz. Es besteht dafür ein Verbot des Führens.

Mit 15 wirst du sicher auch schlecht ein "berechtigtes Interesse" nachweisen können. Also ich empfehle dir die Finger davon zu lassen.

Wie hier schon geschrieben, ist es ein Einhandmesser mit Verriegelung, welches somit dem Führverbot unterliegt. Die Klingenlänge ist dabei egal. Es wäre sinnvoller, wenn du dir ein feststehendes Messer mit einer Klingenlänge <12cm kaufst, denn so eins darfst du öffentlich führen, solange es nicht als Waffe eingestuft ist. Das würde sich auch um einiges besser für draußen eignen, als ein Einhandmesser. Dazu sind auch hier wieder mal die Moras zu erwähnen. Die darfst du führen, sie haben ein Super P/L und sind sogar noch billiger, als dein vorgeschlagenes Messer. Von der Qualität her sind Moras auch um Längen besser.

https://www.asmc.de/Action-Club/Messer/Messer/Feststehende-Messer/Schwedisches-Mora-Messer-Army-oliv-p.html

Das Wort "Rettungsmesser" steht nirgends im Waffengesetz, es gibt dafür keine Ausnahme.

Bei diesem Walther-billig-Schrott handelt es sich um ein einhändig feststellbares Messer, also gilt das Verbot nach §42a WaffG.

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

Richtig - es gibt Rettungsmesser, die geführt werden dürfen. dieses Messer von Dir gehört nicht dazu!

Nur Rettungsmesser mit einer bestimmten Art von Klinge sind vom BKA abgesegnet - alle anderen nicht!

Nur weil also irgend ein findiges Kerlchen von der Werbeabteilung auf das Messer von dir "REscue" oder "Rettungsmesser" draufschmieren hat lassen, ist es nicht schon erlaubt..

Eickhorn RT-I-TAC oder andere, aber nur mit dieser Klingenform, die vom BKA für Rettungsmesser freigegeben wurde..

Nur solche mit Klingen wie auf den Bildern sind freigegeben, das deine mit Sicherheit! nicht.

 - (Recht, Gesetz, Polizei)  - (Recht, Gesetz, Polizei)  - (Recht, Gesetz, Polizei)

Was möchtest Du wissen?