Rettungshubschrauber nur für Kinder?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das RTH vorrangig da sind einen Patienten schnell in ein Krankenhaus zu fliegen ist eine weit verbreiteten Meinung. Es vielmehr so das mit dem RTH vorrangig ein Notarzt zum Patienten gebracht wird.

Die Einsätze richten sich nach dem Meldebild und den zur Verfügung stehenden Rettungsmitteln. RTH werden oft eingesetzt wenn ein bodengebundener Notarzt nicht zeitnah verfügbar ist. Das kommt zwar eher auf dem Land vor ist aber auch selbst in Großstädten an der Tagesordnung.

Ob ein Patient geflogen wird richtet sich nach der Diagnose vor Ort. Es kann selbst für lebensbedrohlich erkrankte Patienten besser sein bodengebunden transportiert zu werden. Anderseits kann es für einen nicht lebensbedrohlich Verletzten durchaus sinnvoll sein schnellstmöglich in eine Spezialklinik zu kommen, man denke hier z.B. Amputationsverletzungen.

Alter und Geschlecht spielen hier eine untergeordnete Rolle. Kinder sind natürlich immer eine Meldung wert aber lange nicht der Großteil der Einsätze. Ordentliche Reportagen geben da ein besseres Bild.

" Kinder sind natürlich immer eine Meldung wert"

Und Erwachsene nicht???

0
@gameofthrones21

Sicher, aber die Frage ist doch wer mit der Meldung in de Presse Geld verdient.

Die Rettungshubschrauber fliegen täglich duzende von Einsätzen. Wer hat schon Interesse alle Einsätze zu erfahren. Die Besatzungen sitzen manchmal stundenlang in Bereitschaft, das ist genauso wichtig.

Ich kann eine guten Freund mal eine ganze Schicht filmen lassen. <Ich vermute du wirst dann auch irgendwann einschlafen

0
@gameofthrones21

Ich wurde nach dem Unfall via Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen....mit 35. Und täglich retten die Teams mit ihren Einsätzen viele Leben. 

Also nein, der Rettungshubschrauber ist bei Bedarf für alle da. 

0

Nein, ein Rettungshubschrauber ist dazu dar, lebensbedrohlich verletzte oder erkrankte Notfallpatienten jeden Alters schnell über weite Strecken in Spezialkrankenhäuser zu bringen, wenn ein bodengebundener Transport mit dem Rettungswagen nicht möglich ist. Weiter bietet der Hubschrauber eine nahezu erschütterungsfreie Transportmöglichkeit, was z.B. bei Wirbelsäulenverletzungen sehr vorteilfaht ist. Insbesondere in ländlichen Regionen, kann der Rettungshubschrauber bei Einsätzen mit Notarztindikation auch als reiner Notarztzubringer dienen, wenn ein Notarzteinsatzfahrzeug am Boden zu lange brauchen würde. Die Kosten werden selbstverständlich von der Krankenkasse übernommen, das ist generell bei jedem Notfalleinsatz so, unabhängig davon, welche Rettungsmittel eingesetzt werden. So steht jedem Bürger die bestmögliche notfallmedizinische Versorgung zur Verfügung. 

Es haben ja schon viele geschrieben das der Helikopter jeden fliegt auch ist das so das eine Verletzung bei einem kleinen Kind viel mehr folgen haben kann oder viel bedrohlicher ist deshalb werden öfters Kinder/Babys mit dem Helikopter geflogen. Helikopter sind auch nicht nur zum Abtransport da aber wurde ja auch schon mehrfach erwähnt.

Was möchtest Du wissen?