Rettungsgasse, warum nicht andersrum?

8 Antworten

 Hallo theRealJoey,

es ist durchaus nicht unüblich, wenn auch nicht "alltäglich", dass Rettungskräfte auf Autobahnen entgegen der Fahrtrichtung, also als "Geisterfahrer", die Einsatzstelle anfahren. Z.B. hier zu sehen:

https://youtube.com/watch?v=BOWdTJYPd6Q

Allerdings eben nur dann, wenn die Polizei die Autobahn bereits voll gesperrt hat und der Verkehr in diesem Bereich bereits vollständig abgelaufen ist. D.h.: Solange die Gefahr besteht, dass nch (zivile) Fahrzeuge den Einsatzfahrzeugen entgegen kommen können, wird nicht entgegen der Fahrtichtung angefahren.
Das wäre schlichtweg zu gefährlich. Auch dann, wenn ggfs. "nur" der Pannenstreifen genutzt würde. Denn die Geschwindigkeit auf der Autobahn ist relativ hoch, die Verkehrsteilnehmer rechnen nicht mit entgegen kommenden Einsatzfahrzeugen und geraten evtl. sogar in Panik und reagieren entsprechend unberechenbar.

Es stellt sich dann also die Frage, was schneller geht: Das Anrücken der Rettungskräfte in Fahrtrichtung - in der Hoffnung, dass entweder wenig Verkehr auf der Autobahn herrscht und/oder die Verkehrsteilnehmer so umsichtig waren, eine Rettungsgasse zu bilden... oder das Anrücken gegen die Fahrtrichtung. Dort müssten die Fahrzeuge dann unter Umständen einige Zeit an der Autobahnauffahrt warten, bis sich die Polizei durch den Rückstau gequält und die Autobahn koplett gesperrt hat - und bis alle Pkw aus dem Autobahnabschnitt heraus gefahren sind.

"Optimal" wäre es da sicherlich, wenn man bei jedem Unfall die Rettungskräfte aus beiden Seiten anrücken lassen würde. Dabei würde man aber viele Rettungsmittel binden, die dann nicht für andere Einsätze zur Verfügung stehen würden - alo doch nicht so optimal.

Zudem: Eine Vollsperrung der Autobahn hat natürlich auch negative Auswirkungen auf die Wirtschaft. Deshalb versucht man ja nach Möglichkeit, zumindest einspurig den Verkehr an der Einsatzstelle vorbei laufen zu lassen. Da wäre eine "Geisterfahrer"-Anfahrt dann absolut nicht möglich.

5

@26Sammy112

Super hilfreiche und gut erklärte Antwort 👍

0

Die Frage ist sicherlich berechtigt. Allerdings wäre vorher eine Vollsperrung notwendig um eben nicht in einen Gegenverkehr zu gelangen, der die Unfallstelle passiert hat.

Gleiches gilt auch für den Seitenstreifen.

Das entgegen der Fahrrichtung sich dem Unfall zu nähern, ist ja erst möglich, wenn Einsatzkräfte die Fahrbahn komplett gesperrt haben. Und zum zweiten, ob sich die nächste Abfahrt nun weiter vorne oder hinten befindet. In der Regel fahren Einsatzfahrzeuge dann auch ohne Probleme "vor" dem Stau von der Autobahn.

Zum Beispiel, weil nach einem Unfall in den seltensten Fällen die gesamte Autobahn blockiert ist. Die Totalsperre entsteht meist erst dann, wenn die Rettungs- und Bergungsarbeiten laufen.

Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei würden dann also als Geisterfahrer denjenigen entgegenkommen, die an der Unfallstelle vorbeigefahren sind.

Rettungsgasse und Standstreifenfahrer?

Hallo gutefrage.net,

neulich bin ich auf der Autobahn in einem Stau gestanden. Meine Ausfahrt war noch ca. 1 km entfernt. Ich fuhr auf der Rechten von zwei Fahrbahnen.

Wie in der Fahrschule, aber auch in den Medien gelehrt bildete ich halb auf dem Standstreifen fahrend/stehend die Rettungsgasse (alleine). Der Verkehr war sehr stockend (weniger als 5 km/h). Nun kam ein PKW auf dem Standstreifen hinter mir. Die Frau in diesem PKW war sichtlich genervt und fühlte sich scheinbar von mir gestört.

Bevor ich überhaupt Platz machen konnte drängte mich ein weiteres Auto, welches scheinbar von der linken Spur kam. als ob es selbstverständlich wäre, auf den Standstreifen. Als wäre das nicht schon genug versuchte der Wohnwagenfahrer vor mir sein Glück als neuer Standstreifenfahrer (keine 5 cm auf beiden Seiten Abstand). Ich habe mich versucht wieder links einzuordnen. Jedoch machte kein Fahrzeug für mich Platz. Nach dem 5ten Versuch eine Lücke zu finden entschloss ich mich langsam auf dem Standstreifen in Richtung Ausfahrt zu fahren.

Was kann ich machen, dass eine solche Situation nicht nochmals passiert?

Das Ganze war für mich sehr unangenehm. Eine keifende Frau hinter mir, ein drängelnder Audi links, ein standstreifenfahrender Wohnwagen vor mir. Und das alles wegen einer Rettungsgasse?

Wie hättet ihr euch verhalten?

Wäre ich nun von der Polizei angehalten worden, hätte ich die normale Strafe bekommen?

Liebe Grüße tomtom1000

...zur Frage

Rettungsgasse stau?

Hallo!

Ich brauch eure Hilfe! Ich war heute im Stau auf der Autobahn, es wurde ganz normal eine rettungsgasse gebildet! Das Fahrzeug vor mir hat immer wieder länger gebraucht um weiterzufahren, zwischen dem Fahrzeug vor mir und dem nächsten waren mind. 100m Platz! Dadurch dass der Fahrer immer wieder abrupt bremste, habe ich ihn überholt und hab mich vor ihn gesetzt. Kurz darauf zog mich die Polizei raus und meinte dass ich 400€ Zahlen und 2 Punkte bekomme!!! Da ich nur einen Wagen überholt habe und mir dadurch keinen Vorteil verschafft bzw. Einsatzkräfte gefährdet habe, kann man da was machen oder hab ich da keine Chance ?

Danke für für eure Antworten!

...zur Frage

Ist die Rettungsgasse in jedem Stau / srockenden Verkehr verpflichtend?

Wenn man zB weiss dass es sich nur staut weil gleich eine Baustelle kommt (Fahrbahnverengung), gäbe es ja keinen Anlass..?

...zur Frage

Probleme nach Abwürgen des Autos?

Hallo zusammen, ich habe seit einigen Tagen meine neues Auto, Benziner und Schaltwagen. Nun habe ich folgendes Problem, wenn ich an der Ampel stehe und anfahren will, würgt mir manchmal aus unerklärlichen Gründen das Auto ab. Der ersten Gang ist eingelegt. Nachdem ich das Auto ausgemacht und wieder neu gestartet hab versuche ich erneut anzufahren finde jedoch kein Schleifpunkt mehr und das Auto würgt mir schon wieder ab. Muss ich eventuell etwas länger warten bis ich erneut versuche anzufahren? Danke im vorraus...

...zur Frage

"Schnell anfahren"

Hey leute,

ich wollte wissen, ob es da einen Trick gibt um schnell anzufahren. Mein Freund meint das er immer die Kupplung schon ein wenig kommen lässt und dann bei grün, oder wenn er anfahren will direkt den schleifpunkt hat. Ich kann ohne Probleme anfahren, nur dauert das immer 3-5 sec. länger als bei den anderen Fahrern :/

P.S.:

Bin noch Fahrschüler

...zur Frage

Wie kann ich als Sanitäter im Privatwagen mit nötiger Ausrüstung die Rettungsgasse benutzen?

Es ist Stau und ich bin Sanitäter im privaten Auto. Ich weiß dass ein Unfall sich ereignet hat und möchte Helfen, da ich besser ausgestattet und ausgebildet bin als ein Ersthelfer. Wie kann ich das legal kenntlich machen? Und darf ich dann die Rettungsgasse nutzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?