Rettungsdienst Weiterbildung?

4 Antworten

Eine Weiterbildung von der Altenpflege in den Rettungsdienst gibt es nicht, genauso gibt es umgekehrt auch keine Weiterbildung vom Rettungsdienst in die Altenpflege oder allgemein in die Pflegeberufe.

Aktuelle Ausbildungen im Rettungsdienst sind:

- Rettungshelfer. Landesrechtlich geregelt, Dauer in den meisten Bundesländern 320 Stunden, Lehrgang mit Prüfung und Praktikum. Einsatzgebiet: in den meisten Bundesländern ausschließlich als zweite Person und Fahrer im qualifizierten Krankentransport, keine Notfallrettung.

- Rettungssanitäter. Dauer mindestens 520 Stunden nach den "Grundsätzen zur Ausbildung des Personals im Rettungsdienst" des Bund- Länder Ausschuss Rettungswesen, in manchen Bundesländern zusätzlich durch ein Landesgesetz oder eine Landesverordnung geregelt. Die Ausbildung besteht aus den vier Modulen mindestens 160 Stunden Lehrgang, 160 Stunden im Krankenhaus, 160 Stunden im Rettungsdienst an einer anerkannten Lehrrettungswache und mindestens 40 Stunden Abschlusslehrgang mit schriftlicher, mündlicher und praktischer Abschlussprüfung. Einsatzbereich: Transportführer im qualifizierten Krankentransport und zweite Person (Assistenz) und Fahrer auf einem Rettungswagen in der Notfallrettung. Für den Rettungswagen ist heutzutage meist die Fahrerlaubnis der Klasse C1 für LKW bis 7,5 Tonnen erforderlich.

- Notfallsanitäter. Bundesgesetzlich geregelter Gesundheitsfachberuf im Rettungsdienst, Ausbildungsdauer drei Jahre, staatliche Prüfung am Ende des dritten Ausbildungsjahres, Lehrorte: staatlich anerkannte Fachschule, geeignetes Krankenhaus und anerkannte Lehrrettungswache. Einsatzbereich: Verantwortliche Fachkraft auf Rettungswagen, führt Notfalleinsätze ohne Beteiligung eines Notarztes eigenständig durch und darf unter gewissen rechtlichen Voraussetzungen auch invasive medizinische Maßnahmen anwenden.

Ich kenne die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung in der Altenpflege nicht, davon ist abhängig, was du auf die jeweiligen oben aufgeführten Qualifikationen angerechnet bekommen würdest. Aus Erfahrung kann ich jedoch sagen, das ich einen Gesundheits- und Krankenpfleger kenne, der noch den Rettungssanitäter gemacht hat, er hat den Grundlehrgang und 80 Stunden des Krankenhauspraktikums erlassen bekommen, letztlich musste er noch 80 Stunden in die Anästhesie, die 160 Stunden Praktikum im Rettungsdienst und den 40 stündigen Abschlusslehrgang mit der Abschlussprüfung zum Rettungssanitäter machen.

Beim Notfallsanitäter bekommen Pflegekräfte meines Wissens nach nur die 80 Stunden in der Krankenpflege erlassen, wenn man sich die Ausbildungsziele von Pflegekräften und die Ausbildungsziele von Notfallsanitätern in Paragraph 4 Notfallsanitätergesetz ansieht, dann sind diese einfach grundlegend verschieden und deswegen kann man da nichts großartig anrechnen.

Hi,

eine "Weiterbildung" im eigentlichen Sinne gibt es nicht. Altenpflege und Rettungsdienst haben fachlich doch eher geringe Schnittmengen.

Je nach angestrebter Qualifikation kannst Du dir allerdings (theoretisch) Ausbildungsteile anrechnen lassen.

Unterm Strich läuft es aber meist darauf hinaus, dass Du eine komplette rettungsdienstliche Ausbildung durchlaufen musst.

Infrage kämen dabei...

  • der Rettungssanitäter (520-h-Lehrgang) - dieser ist kein anerkannter Beruf, sondern nur eine Qualifikation. In 13 Wochen machbar und ggf. ist hier eine Anrechnung bestimmter Ausbildungsteile möglich.
  • der Notfallsanitäter (3 Jahre Ausbildung), anerkannter Gesundheitsfachberuf.

LG

Woher ich das weiß:Beruf – Ausbildung und hauptamtliche Tätigkeit als NFS

Es gibt keine rettungsdienstliche Ausbildung, die auf Altenpflege aufbaut.

Im Rettungsdienst gibt es entweder den Rettungssanitäter, ein etwa 520stündiger Lehrgang (ca. 3 Monate) oder den Notfallsanitäter, was ein normaler, dreijähriger Lehrberuf ist. In beiden Ausbildungen ist ein Pflegepraktikum enthalten. Ich kann dir nicht sicher sagen, ob dieses teilweise durch die Altenpflehe anerkannt werden kann, das ist sicher möglich. Aber im großen und ganzen nutzt dir die Ausbildung als Altenpfleger nichts

Woher ich das weiß:Beruf – Anästhesist und Notfallmediziner

Das ist keine Weiterbildung.

Es ist entweder eine eigenständige Ausbildung (Notfallsanitäter) oder ein kurzer "Crashkurs". Es baut aber nie auf Altenpflege auf.

Was möchtest Du wissen?