Rettungsassistent/in Ausbildung?

3 Antworten

Hallo,

die Ausbildung zum RA wurde durch den Notfallsanitäter jetzt ersetzt. Bist du denn bereits Rettungssanitäter weil anscheinend gibt es jetzt seit neuestem wieder ein schlupfloch für Rettungssanitäter und wenn ja wie lang hast du den schon?

Nein ich bin momentan Bürokauffrau aber dieser Beruf belastet mich sehr, würde eben nun gerne diesen Beruf erlernen da es schon immer mein Wunsch war. Wäre damals leider nicht möglich gewesen diesen Beruf zu erlernen da wir ein ziemliches Stück davon entfernt wohnten und ich noch keinen Führerschein hatte. Naja was heißt damals, letztes Jahr eben.

0
@Annamiirl

Dann müsstest du die 3 jährige Ausbildung zum Notfallsanitäter machen. Allerdings ist die sehr mit vorsicht zu geniesen, weil bei dieser Ausbildung rein gar nichts geregelt ist.

Die Ausbildung hat 3 Teile: 1.Schule 2.Klinikpraktikum 3.Rettungswachenpraktikum 

Du musst dich bei einer Rettungswache bewerbe die dich dann eben ausbildet.

0

Seit 1.1.2014 gibt es in Deutschland keine neuen Ausbildungen zum Rettungsassistenten mehr, das RettAssG wurde durch das NotSanG (Notfallsanitätergesetz) ersetzt, es ist lediglich noch die Berufsbezeichnung "Rettungsassistent" geschützt und die Lehrgänge, die bis 31.12.2013 begonnen wurden, können fertig gemacht werden.

Das bedeutet für Dich eine gute und eine schlechte Nachricht:

1. Die gute Nachricht: die Ausbildung zum Notfallsanitäter ist eine dreijährige professionelle Berufsausbildung (Voraussetzungen siehe NotSanG), die wie jeder andere Lehrberuf auch während der Ausbildungszeit vergütet wird und Dich außer Zeit und Arbeitskraft nichts kostet. In der Regel dürfte eine Festanstellung hinterher ziemlich sicher drin sein.

2. Die schlechte Nachricht: Ausbildungsplätze sind äußerst selten. Zudem ist die Ausbildung sehr neu, es sind noch einige praktische Aspekte nicht ganz zufriedenstellend geregelt.

Alternativen, um zumindest mal in den Bereich Rettungsdienst reinzuschnuppern und zu erkennen, ob das was für dich ist:

A) Eine Ausbildung zum Rettungssanitäter machen, geht auf eigene Faust und auf eigene Kosten (ca. 2000-3000 EUR). Das ist eine 520h-Ausbildung mit Fachlehrgang, Klinik- und Rettungswachenpraktikum.

B) Ehrenamtlich in einer Hilfsorganisation mitwirken, die auch Rettungsdienst anbietet. Dort kann man schnell mal in den Bereich "Rettungsdienst" schauen, bekommt eine solide Grundausbildung und bei Eignung evtl. sogar die Ausbildung zum Rettungssanitäter bezahlt.

Rettungssanitäter werden in Deutschland oft im Krankentransport und auch als Fahrer in der Notfallrettung eingesetzt (noch). Es gibt weitere Möglichkeiten, als RettSan sein Geld zu verdienen, z.B. in Fahrdiensten, Sanitätsdiensten, Helfer in Krankenhäusern etc. Allerdings ist das Gehalt nicht so üppig, ich kenne aber einige, die das machen - kommt ja auch auf Deine Verhältnisse an (für Single ohne Kinder oder als Zusatzverdienst reichts).

Egal, was Du machst: Viel Erfolg!

Naja das einzige was ich weiß ist das die Ausbildung ziemlich teuer sein soll und du nicht so viel verdienst

Das wäre es mir wert. Es belastet mich sehr den ganzen Tag im Büro zu sitzen. Hauptsache es macht mir Spaß.

0

Was möchtest Du wissen?