Rettung der Daten von SSD möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde mit kostenlosen Tools vorsichtig sein und im Fall von Datenproblemen möglichst gar keine Zugriffe mehr auf die betroffene Festplatte vornehmen. Die Gefahr, dass die Daten für immer weg sind, steigt mit jedem möglichen (Schreib-)Zugriff. Und Du weißt nicht, was diese Tools wirklich machen...

Ich würde die Platte zu einem Datenretter geben. Einige bieten kostenlose oder günstige Analysen an. So muss man nicht sofort mehrere Hundert Euro zahlen - bzw. für die Datenrettung später sogar mehrere tausend, wie ich neulich in einer Fernsehdoku sah.

Ich selbst habe gute Erfahrungen mit MBS MicroSys gemacht (Bremen). Lokale Unternehmen sind mir hier lieber als die großen, die angeblich an jedem Ort sind und die Platte dann zur Rettung ins Ausland schicken. Bei o.g. Dienstleister weiß ich, dass man die Platte per Post einsenden aber auch persönlich abgeben kann.

Mir sind in diesem Bereich besonders der Schutz vor persönlichen Daten/Fotos sehr wichtig. Daher wäre es für mich ein no-go, wenn eine Firma später die Platte an irgendwelche anderen Dienstleister weiter schickt und nur fleißlig mitkassiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Mein Beileid aber von einer SSD Daten nach solch einer Löschung wiederherzustellen ist leider nahe zu unmöglich, wenn ein AHCI-Befehl an den Controller der SSD geschickt wurde.

Du könntest es mit dem Tool Recuva versuchen. Du musst dabei die "Tiefenanalyse" oder den "Tiefenscan" aktivieren. Dies kann aber relativ lange dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?