Resturlaub Kündigung bei Leiharbeit soll ausgezahlt werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bist Du jetzt direkt im Büro als Personaldisponent oder als Leiharbeiter bei einem Entleihbetrieb ?

Der Arbeitgeber ist immer noch die Leihbude. Das gleiche Problem hatte mein Kumpel auch, über Leihfa. eigentlich Urlaub,

Der Entleihbetrieb hatte aber schon sehr viele Festangestellte im Urlaub, das kann ja nicht Dein Problem sein, im Helferbereich können ja andere Leiharbeiter gesandt werden.

§ 7 Bundesurlaubsgesetz:

Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, daß ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen.

Frage damit beantwortet?

Teilweise. Danke für die Antwort, aber kann man das so einfach stehen lassen, dass bereits zu viele Leute im Urlaub wären als dringendes betriebliches Belangen? Es ist doch eine Zeitarbeitsfirma, die 40 Mitarbeiter hat. Ich gehe nicht davon aus, dass mehr als 25 Leute zu diesen Zeitpunkt im Urlaub sein werden.

0
@Steven1811

In diesem § heißt es nicht, dass die Urlaubswünsche anderer ArbN das dringende betriebliche Belang darstellen müssen. Dort steht ausdrücklich ODER .....

Wenn du einen Antrag beim Arbeitsgericht stellen willst, die Zustimmung auf Urlaub zu ersetzen, muss der ArbG letztlich den Beweis dafür antreten, dass eine Ablehnung tatsächlich gesetzeskonform ist. Ich weiß nicht, ob ich mir das antun würde, aber die Möglichkeit besteht immerhin.

0

Tach

wenn die Leihbude das unbedingt so haben will, holste dir halt n gelben.

Im Gesetz steht, das der Resturlaub abzugelten ist.

Das kann in Geld sein.

Andereseit sagt das Gesetz auch, dass dem Arbeitnehmer Erholungsurlaub zusteht.

Ich würde nicht diskutieren, sondern einfach n gelben Zettel abgeben.

Was möchtest Du wissen?