restricted free agent vorteil?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt grundsätzlich in der NBA zwei Arten von Free Agents.

Der Unrestricted Free Agent kann tun und lassen was er will, keiner kann ihn theoretisch daran hindern.

Der Restricted Free Agent kann eigentlich weggehen und bei einem anderen Verein unterschreiben, aber der eigene Verein, der ihn noch "einschränkt" kann das Angebot "matchen" also ausgleichen und dann bleibt der Spieler da wo er vorher war. Das hat für den Verein den Vorteil, dass er den Spieler kontrollieren kann und für den Spieler selbst, dass er sich einen besseren Vertrag aushandeln kann, weil der eigene Verein ja genauso viel Geld bieten muss, wenn nicht mehr.

Ich hoffe das war kurz, korrekt und verständlich.

LG Calendarium :)

Wie meinst du das mit dem matchen? Hab das nicht verstanden sonst war alles gut erklärt !

0
@samsung21

Naja wenn ein Verein den Vertrag matcht, gleicht er das finanzielle Angebot aus.

0

Servus,

ein restricted Free Agent kann bei jedem Team Unterschreiben, das ihm ein reguläres Angebot macht , jedoch kann das Team bei dem der restricted Free Agent unter Vertrag stand, vor beginn der Free Agency ein "Qualifing Offer" abgeben, damit hat das Team das Recht zu "matchen".

Soll heißen, falls der Spieler ein Angebot eines anderen Teams annimmt, kann das ehemalige Team dasselbe Angebot abgeben, und der Spieler ist verpflichtet dieses Anzunehmen.

Restricted Free Agents sind in der Regel Spieler deren Rookie-Vertrag ausläuft.

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

Lg, Samy

Was möchtest Du wissen?