Restposten bei Ebay von Privat Person gekauft Betrug!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

und warum läßt du dich auf sowas ein? das ist genauso wie eine Kofferversteigerung, wenn man Glüch haben will, sollte man die Finger davon lassen. Ich fürchte, das mußt du so akzeptieren, da der Verkäufer das ja im Vorfeld beschrieben hat.

Warum sollte das Betrug sein? Der Verkäufer hat geschrieben, dass deine bevorzugte Ware enthalten sein könnte.

Oder bringst du dein Überraschungsei auch wieder in den Laden, wenn was "blödes" drin war?

Gewiss ist die Masche des Verkäufers mit möglichst wenig Einsatz einen größtmöglichen Gewinn zu machen. Aber, und das deute ich jetzt mal aus deinen Worten ohne die Auktion zu kennen, ist das Risiko für den Käufer mehr als ersichtlich.

Ich würde bei sowas gar nicht mitbieten. Aber illegal ist es nicht.

naja, das ist Ansichtssache in weit ein Privatanbiebter solche Verlosungen überhaupt anbieten darf ohne konkrete Nennung des genauen Inhaltes. Wenn ich Richter wäre, würde ich solche Verkäufe grundsätzlich verbieten. Als Kunde würde ich niemals so etwas erwerben wollen.

0

Zu meinem zahlreichen Vorschreiben sehe ich das ganz anders:Ebayname: congo_congo" ist als ein sehr windiger Ebayer anzusehen und ich würde diesen Ebayer in die Richtung "Betrugsabsicht" verbannen.

In seine Ebaytext entlarvt sich dieser unseriöse Anbieter, hier sein Text:

Rest posten neu ware. Sie bieten hier auf ein paket mit 30 bis 40 Artikeln. Es handelt sich Z.B. um ware aus geschäftauflösungen, Artikel bei denen die verpackungsform geändert wurde, Es können enthalten sein: haus haltsware,harr schmuck,mode schmuck, DVD's ,kinder spiele, , Kalender , Infomaterial kinder deko leuchten, deko artikel,bilder mit rahmen,sommer schal,figuren, werkzeug, werkzeug kasten Kalender die von meinem Stand übrig geblieben sind sowie postkarten die ich vorlanger zeit mal geschnkt bekommen habe und vieles mehr. Super geeignet für handler und trödler zu wieder verkauf. Ich schreibe bewusst "es kann sein" da es manchmal vorkommt dass artikel ausverkauft sind. wenn sie bestimmte Artikel im paket haben möchten fragen sie bitte vorher ob diese noch auf lager sind. Ich werde immer versuchen so viel wie möglich verschiedene Artikel einzupacken. Ich möchte danach keine reklamationen warum dies oder das nicht dabei ist.

►**ob diese noch auf lager sind. Ich werde immer versuchen so viel wie möglich verschiedene Artikel einzupacken. Ich möchte danach keine reklamationen warum dies oder das nicht dabei ist. ◄ ** Vollgepackt mit unzähligen Rechtschreibfehler, dieser Typ wirklich keine Leuchte!!

Er entpuppt sich hier als gewerblicher Anbieter, dieses steht außer Frage!!

Eröffne einen Fall bei Paypal und Du wirst recht bekommen!

Ich habe mit Überweisung bezahlt!

Desweiteren hat er mir gesagt das er den Text nur Kopiert hat und auch gezeigt von Wo er hat aber alles was geschrieben wurde auch versandt ich habe mein Geld nun von ihm auch zurück bekommen.

0

Jeder Käufer weiß vorher genau, worauf er sich einlässt, nämlich dass was tolles drin sein KÖNNTE oder eben NICHT. So, bei dir war nur Schrott drin und jetzt heulst du rum. Deine eigene Schuld. Ist wie Lotto spielen und dann meckern, dass man nicht die Millionen kassiert hat, obwohl ja die Chance besteht...

Lottospielen ist aber gewerblich und dafür benötigt der Betreiber eine Genehmigung!

0
@Mismid

Darum ging es mir mit meinem Beispiel aber auch überhaupt nicht.

1

man hat dich nicht betrogen. du hast auf ein paket mit unklarem inhalt geboten und erhalten. der verkäufer hat nicht gelogen denn das was er als beispiel angeführt hat wurde ja auch versendet, halt nur nicht an dich. du hast gezockt und verloren. pech, so ist das leben

falsch! Als Privatverkäufer ist sowas nicht erlaubt!

0

Würde ich unter "Lehrgeld" abhaken. Wenn ich Werkzeug haben will, kaufe ich Werkzeug und bestelle nicht irgendein "Überraschungspaket".

in der Beschreibung stand was drinn sein konnte und was nicht u.a. Infomaterial von Bundestag Christliche gemeinde , DVD's , Spiele , Kleidung , Werkzeug , Konsolen.

Und genau Dinge aus dieser Liste hast du doch auch erhalten. Was hat das mit Betrug zu tun?

naja das ist zumindest eine nichtgenehmigter Verkauf, da Privatleute nicht einfach eine Art Verlosung machen dürfen mit sogenannten Wunderkisten. Ich verstehe aber auch niemand der so dumm ist und auf solche Angebote auch nur 1 Cent bietet

Hi,

1.wie wäre es mit einer Auktionsnummer.

2.

Hier scheint es sich doch um "Überraschungspakete"zu handeln,will heißen,Du kaufst,...weist aber nicht was...(und hoffst,das es einen Wert hat)....der Verkäufer sagt,:kann XXXX drinn sein...oder YYY

(> manche haben auch gut bewertet und auch konsolen und so bekommen

Ich sehe da keinen Betrug!!

mfg.

  1. 140914264295
0
@ZeroDarkZero

mmh...:-)..mal abgesehen davon,dass das ganze Angebot gut (für den Verkäufer)..dargestellt ist,schreibt er unter anderem...

Ich schreibe bewusst "es kann sein" da es manchmal vorkommt dass artikel ausverkauft sind. wenn sie bestimmte Artikel im paket haben möchten fragen sie bitte vorher ob diese noch auf lager sind. Ich werde immer versuchen so viel wie möglich verschiedene Artikel einzupacken.

Wie zu sehen war,wurde keine Frage bezüglich des Inhaltes gestellt?

Es ist doch das mindeste,dass wenn ich ein solches Angebot nutzen möchte,ich nachfrage,ob den auch die Dinge im Paket enthalten sind,die ich möchte.(wenn mir schon expliziet die Möglichkeit gegeben wird!)

0
@klausyv8

Das habe ich nciht gemacht also können wir nichts Unternehmen auch nicht Zivilrechtlich oder so?

0
@ZeroDarkZero

doch klar. Das ist ein ungenehigtes gewerbliches Handeln. Schick das Paket zurück und verlange dein Geld zurück. Das muß er als gewerblicher Verkäufer immer tun.

1
@Mismid

Er ist aber Privat und es handelt sich um eine Haushaltsauflösung wie er mir auhc ganz gut Beweisen konnte!

0
@ZeroDarkZero

die Art und Weise ist aber verboten und nicht privat! Selbst wenn es eine Haushaltsauflösung wäre, wie hat er denn dir das bewiesen????? Wenn es nicht seine oder die eines nahen Verwandten war ist auch in jedem fall gewerblich! Die Beschreibung stimmt auch gar nicht für eine Haushaltsauflösung! Wie kann er die Pakete nach Wunsch umpacken, wenn er nicht weiß was in welchem Paket ist??? Kann es sein dass du der Verkäufer bist??? Ich wäre dafür dass man dieses ganze Pack, mit diesen Überarsschungspaketen einbuchtet.

2
@Mismid

Mismid,

besteht die >Möglichkeit,dass Du selber schön öfter bei Ebay reingefallen bist?

Ich wäre dafür dass man dieses ganze Pack, mit diesen Überarsschungspaketen einbuchtet.

Für die Beantwortung der Frage, ob ein Anbieter bei eBay privat oder gewerblich tätig ist, ziehen die Gericht folgende Indizien heran:

(1.) wiederholte Angebote gleichartiger Waren Wenn also immer wieder die gleichen oder ähnlichen Produkte angeboten, wie Parfum, CD’s oder Kfz-Zubehör, so wird vermutet, dass damit gewerblich gehandelt wird.

(2.) wiederholtes Angebot von Neuwaren Sind von diesen gleichartigen Produkten auch noch wiederholt Neuwaren dabei, so verstärkt das die Vermutung der Gewerblichkeit. Der „private“ eBay-Verkäufer muss sich insofern fragen lassen, aus welchem Grunde er bspw. 5 neue Outdoor-Jacken in der gleichen Größe besitzt und diese zum Verkauf anbietet.

(3.) die zum Verkauf angebotenen Waren wurden kurz zuvor selbst bei eBay erworben Ein wichtiges Indiz für die Gewerblichkeit ist, dass die angebotenen Waren kurz zuvor selbst bei eBay gekauft worden sind. Dieses zielgerichtete An- und Verkaufen von Waren sei typisch für Kaufleute und damit für Gewerbetreibende.

(4.) der eBay-Verkäufer ist auch sonst gewerblich tätig Es wird vermutet, dass derjenige, der auch sonst gewerblich handelt, dies auch bei eBay tut.

(5.) der eBay-Verkäufer verkauft Waren für Dritte Verkaufsaktivitäten für Dritte sprechen für eine gewerbliche Tätigkeit. Hierbei wird allerdings eine gewisse Regelmäßigkeit vorausgesetzt. Wer einmal etwas für einen Dritten bei eBay veräußert, handelt noch nicht gewerblich.

(6.) eine hohe Anzahl von Feedbacks (Bewertungen) Eine Vielzahl von Käuferreaktionen, d.h. eBay-Bewertungen o.ä., legen ein Handeln im geschäftlichen Verkehr nahe. Mehr als 25 derartiger Feedbacks lassen -so die BGH-Richter- Rückschlüsse auf eine geschäftliche Tätigkeit zu.

(7.) eine hohe Anzahl von Angebote innerhalb eines kurzen Zeitraums Die Anzahl der Angebote innerhalb eines bestimmten Zeitraums ist eines der wichtigsten Indizien. Weiter konkretisiert hat der BGH dieses Indiz leider nicht. 91 Angebote in 5 Wochen sahen die Richter allerdings als gewerbliche Aktivität an. Auch eine Mutter, die mit dem Verkauf der gebrauchten Bekleidung ihrer 4 Kinder 80 Auktionen in einem Monat schaltete, wurde als gewerbliche Händlerin eingestuft (LG Berlin, Urteil vom 05.09.2006, Az. 103 O 75/06).

(8.) Angebot von neuwertigen Markenartikeln Der Anbieter von 10 neuen Markenartikeln (Bekleidung) wurde als Unternehmer angesehen (LG Frankfurt, Beschluss vom 08.10.2007, Az. 2/03 O 192/07).

(9.) der eBay-Verkäufer ist Powerseller Hat der eBay-Verkäufer den Status als Powerseller, so wird immer gewerbliche Tätigkeit angenommen, auch wenn eine eigene Sammlung aufgelöst wird (OLG Frankfurt, Urteil vom 21.03.2007, Az. 6 W 22/07).

Quelle:

http://www.medienrecht-urheberrecht.de/abmahnung-onlinehandel/179-ebay-haendler-privat-gewerblich

wer mehr wissen möchte...gerade über Ebay und dieses Thema...wende sich an auktionshilfe.info..dort gibt es sehr kompetente Menschen,die in diesem Bereich auch tätig sind.

mfg.

0
@klausyv8

nein, ich wurde noch nie bei ebay reingelegt! Dein Text ist zwar schön, hat aber wenig mit dem Sachverhalt zu tun und ist daher recht nutzlos

2
@Mismid

mmh,auch wenn ich Deine Meinung nicht akzepieren kann,..ich respektiere sie.....und würde sie niemals als "nutzlos" bezeichnen...Denn im Gegensatz zu Dir,halte ich Meinungen,..egal ob Falsch oder richtig...immer für lehrreich....so oder so..

Wobei ich meine..immerhin mit Quellen belegen kann....und wenn das nichts mit dem Sachverhalt zu hat.....:-)...dann geht es wohl doch um Glücksspiel?....

0
@klausyv8

Ja mal schauen was wir jetzt machen werden wohl nichts machen können ohne Selbst noch mehr Geld zu investieren.

0
@ZeroDarkZero

Dieser Verkäufer handelt gewerblich, lese hier: "ob diese noch auf lager sind. Ich werde immer versuchen so viel wie möglich verschiedene Artikel einzupacken. Ich möchte danach keine reklamationen warum dies oder das nicht dabei ist. "!

Leider hat ihm dieser Satz das "Genick gebrochen"!

1
@berni01

Hallo berni01

Wenn es sich um einen intelligenten "Gewerbetreibenden"handeln würde,(wo gegen nicht nur seine Beschreibungen,sondern auch seine Verkäufe über einen Jahreszeitraum,sowie seine Bewertungen(die Bemerkungen zu seinen Negativen)..sprechen)...es sich um größere Summen im 4stelligen Bereich handeln würde,könnte man ihm "vieleicht"einen Strick draus drehen....

So aber wie er sich darstellt,wird jeder einigermaßen klevere Anwalt,es als "überhebliche Selbstdarstellung"deklarieren.(so nach dem Motto...ich habe privat schon öfter ein Handy verkauft,und jemand fragt mich,ob ich dieses oder jenes habe,und ich antworte,tut mir leid,hab ich grad nicht auf Lager.........)

Was ist denn wirklich geschehen?

Fakt:

Der Verkäufer,hat einen sehr großen Haushalt aufgelöst(ob in der Verwandschaft/Bekanntschaft oder von der Oma,ist unerheblich.)

Nun schmeißt er alles auf einen Haufen,und macht wahllos 10kg Pakete davon. Jetzt hat er 30 Pakete,von denen er nicht mehr genau weis,was drinn ist,er weis aber,was alles da war.(dementsprechend,macht er seine Beschreibung,in der er teilweise sagt,.."kann sein das nur Schrott drin ist"(wobei der Begriff "Schrott"..individuell auszulegen ist,was der Eine für Schrott hält,kann für einen Anderen durchaus einen Wert haben!

Bietet bei Reklamation,aber auch Umtausch oder Rücknahme an.

Allso macht er jetzt 30 Auktionen,über einen langen Zeitraum,in denen er die Pakete wie gehabt anbietet.(im 1 bis10€ Bereich)... Da er ja weis,dass im Haushalt,auch CDs/DVDs/Werkzeug/Bücher/Bekleidung ectr. vorhanden war, schreibt er:...in dem Paket können sich XXX oder YYY oder auch nur Schrott befinden.

Nun kommt unser Käufer,liest:..DVDs/Werkzeug/...und wird ganz heiß,denkt sich ,na da kann ich doch mal nen € für bieten.Und freut sich,als er die Auktion für einen € gewinnt.

Nun kommt das Paket...und die Überraschung ist groß....nichts von dem Erhofften,sondern nur Bücher und Kalender.(in seinen Augen Schrott,wie vom Verkäufer als "möglich"beschrieben.

Um noch mal die Grunfrage aufzuwerfen...(hier ging es gar nicht um gewerblich o.nicht),sondern um:...

in der Beschreibung stand was drinn sein könnte u.a. Infomaterial von Bundestag, Christliche gemeinde , DVD's , Spiele , Kleidung , Werkzeug , Konsolen.

Ist das Betrug und können wir da etwas dagegen unternehmen er schrieb ja auch das der Rechtsweg ausgeschlossen ist und er nichts dafür kann das nur Schrott drinn sein könnte,wie gesagt, haben andere auch gute Ware erhalten wie handys und so etwas.

Allso abgesehen von der Endlosen Depatte,quer durch alle Foren,wo auf die einfachste Frage,gleich das Thema Gewerblich oder nicht, mit allen Besserwissern und Schlaumeiern,entgegen aller Praxis..(Gerichte urteilen diesbezüglich nun mal **"JEDEN FALL" individuell ab,es gibt kein Grundsatzurteil hierzu!!)**(nur "Anhaltspunkte,die aber auch wieder individuell(auf jeden Fall spezifisch) ausgelegt werden,

Können wir die Frage,Betrug oder nicht,doch eindeutig mit Nein beantworten, da wir sonst auch jede Versteigerung die von Ämtern(Flughafen/Bahnhöfen/Fundbüros/ ja sogar Zollbehörden ectr.,die Pakete mit unbekanntem Inhalt versteigern,zu Betrügern deklarieren müssten(und die nehmen weder zurück,oder machen sie eine Beschreibeung über den Inhalt)!

Ich werde nun auch nicht weiter dieses Thema beposten,für mich ist die Frage beantwortet.

mfg.

0

Betrug ist das nicht. Solche Angebote verstossen aber gegen die ebay-AGB.

Ausserdem könnte das Finanzamt sich für den "Privat"-Verkäufer interessieren

Es waren nciht viele und es war eine haushaltsauflösung

0
@ZeroDarkZero

Was schreibst Du denn hier? Es war kein Haushaltsauflösung, sondern "Handel"..., dieses hast Du doch selbst bestätigt!!

"!ob diese noch auf lager sind. Ich werde immer versuchen so viel wie möglich verschiedene Artikel einzupacken. Ich möchte danach keine reklamationen warum dies oder das nicht dabei ist. "

0

Hallo?

wo in den Ebay..AGBs,steht drinn,dass man keine Wundertüten versteigern darf?

0
@kluetje

Dass das verboten ist, wusste ich nicht, aber die Käufer wussten das sicherlich auch nicht und konnten nicht davon ausgehen, einen hochwertigen Inhalt zu bekommen.

0
@kluetje

Wenn Du schon Links postest,solltest Du sie auch lesen!!

Privatverkäufer verkaufen gelegentlich verschiedene Artikel aus ihrem Privatbesitz, die Sie nicht mehr benötigen. Gewerblich handeln Sie dann, wenn Ihre Tätigkeit dauerhaft und auf eine Gewinnerzielung hin angelegt ist. Nach der Rechtsprechung werden gewerbliche und private Verkäufer beispielsweise anhand folgender Kriterien unterschieden: Eigenschaft als Powerseller, Betreiben eines Shops, hohe Anzahl von Bewertungen im Verhältnis zum Zeitraum der Tätigkeit etc..

0
@klausyv8

http://www.it-recht-kanzlei.de/unternehmer-gewerblich-ebay.html


Fazit:

Das OLG Hamburg stellt relative strenge Kriterien auf:

Wer im Schnitt zehn eBay-Verkäufe im Monat tätigt und dabei viele gleichartige Waren verkauft und möglicherweise zusätzlich reißerisch-übertrieben wirbt, setzt sich der Gefahr aus, als gewerblicher Verkäufer zu gelten.


Und wer in kurzer Zeit mehrere Neuwaren vertickt, handelt sowieso gewerblich ...

2
@kluetje

07.03.2008, 15:57 Uhr

Leserkommentar zum Artikel Neue Entscheidung vom OLG Hamburg - Wann ist ein EBAYer gewerblich?

Bin ich gewerblich? Diese Frage stellen sich immer wieder viele Ebay-Verkäufer. Denn wenn sie rechtlich gesehen als gewerblich gelten, dann müssen sie sich an eine Vielzahl von Vorschriften halten. Beispielsweise muss man als gewerblicher Verkäufer über das Widerrufsrecht belehren.

» Kommentierten Beitrag lesen Nicht mehr "Neu"

**Beitrag von mcs 01.12.2009, 20:31 Uhr

Ohne mich inhaltlich zur vorgestellten Entscheidung äussern zu wollen, bin ich der Meinung die IT-Recht Kanzlei sollte keinen fast drei Jahre alten Beschluss (Feb. 2007) auf der Startseite ihrer Webpräsenz unter der Überschrift "Neue Entscheidung ..." verlinken. Für hilfesuchende Leser ist dies zumindest insofern irreführend, dass es seit diesem Datum eine Anzahl weiterer und abweichender zu konsultierender Entscheidungen zum Sachverhalt des Unternehmerstatus' bei eBay gibt.**

Sachdienlicher wäre es ohnehin, den allgemeinen Rat auszusprechen, sich als möglicherweise betroffen fühlender eBay-Verkäufer unbedingt die Einschätzung eines Juristen oder Steuerberaters einzuholen, da der Gesetzgeber es trotz jahrzehntelang gleichbleibend und häufig bestehender Problemstellung weiterhin vernachlässigt, eindeutigere Kriterien für die Unternehmereigenschaft bei sich wiederholenden Klein- oder Gelegenheitsverkäufen zu fassen.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 2 Kommentare vollständig anzeigen

** Stimmt von IT-Recht Kanzlei, 01.12.2009, 21:47 Uhr

Sie haben natürlich Recht. Die Entscheidung ist tatsächlich älteren Datums. Wir haben sie von der Startseite entfernt und danken Ihnen für den Hinweis.**

0

warum solltes sich das finanzamt für den verkäufer interessieren, der wollte einfach nur den kram loswerden. wenn der kohle hätte machen wollen hätte er die artikel einzeln eingestellt. gib mir bitte antwort wegen dem finanzamt

0
@sigridelisabeth

sigridelisabeth

nicht ärgern...-)ist das "übliche"Gerede....und Kohle hat der mit 1-10€ garntiert nicht gemacht..:-))

0
@klausyv8

Typischer Privat-Gewerblicher und damit ein gefundenes Fressen für die Finanzbehörden ...

lächerlich...20 verkäufe in 12 Monaten...

0
@klausyv8

schon mit 1 EUR handelt man in diesem Fall gewerblich. Da kein Gewerbe angemeldet wurde ist dies strafbar

3
@klausyv8

nein! Da dieses ganzes unerlaubte Glückspiel der Gewinnerzielung dient und damit ab dem ersten 1 EUR gewerlich ist!

1
@Mismid

Mismid

informiere Dich doch bitte über "Glücksspiele".....danke

0
@klausyv8

Ich verkaufe bei Ebay im Monat auch 20 sachen bin Ich also auch Gewerblich wenn ich meine Xbox 360 Sammlung auflösen würdE?

0

Der Verkäufer ist gewerblich tätig. Es ist kein Betrug aber der Vorsatz!

0

Ich wundere mich über Deinem Kommentar..., na klar betrügt dieser Ebayer, ganz offensichtlich: Hier sein Kommentar:** ob diese noch auf lager sind. Ich werde immer versuchen so viel wie möglich verschiedene Artikel einzupacken. Ich möchte danach keine reklamationen warum dies oder das nicht dabei ist.**

Vollgespickt mit Rechtschreibfehler, daher sehr jung oder einfach an der Schule vorbei..., versucht dieser Ebayer Leute zu bescheissen!!

1
@berni01

???

berni01,19 Stunden

Der Verkäufer ist gewerblich tätig. Es ist kein Betrug aber der Vorsatz!

Kommentar von berni01 vor 19 Stunden

Ich wundere mich über Deinem Kommentar..., na klar betrügt dieser Ebayer, ganz offensichtlich:

????

0

200€ Kalender für 10€ ist doch gut...

200 Kalneder mein ich :D

0

Tja da hast du wohl Pech gehabt. Der Verkäufer hat ja eindeutig da stehen gehabt das er selber nicht weiß was drin ist und das es Überraschungs Pakete sind. Es ist also Zufall wo was drin ist und wenn du nicht das bekommen hast was du wolltest ist das schlicht weg Pech

unmöglich das der Verkäufer das selbst nicht weiß! Es darf ja niemand etwas verkaufen und anbieten, wenn er nicht weiß was er anbietet! Das wäre eine unangemeldete kommerzielle Verlosung.

0

Was möchtest Du wissen?