Responsive Webdesign - Unterscheidung Destkop, Tablet, Smartphone?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Ich nehme mal an, es geht dir einfach darum, wie eine Web-Side auf verschiedenen Geräten ansprechend darzustellen, ohne sie für verschiedene Geräte zu coden.

Ein Endlösung gibt es nicht dafür, du kannst nur, je nach Bedürftnissen, eeine ungefähre Einteilung vornehmen.

Zur Zeit ist haltz die Pixeleinteilung mit 700px == Smartphone usw. geläufig. Dir steht es aber frei, dies zu machen, wie du willst und wie du es siehst.

Bei Android wird z.B zwischen mehreren Smartphones unterschieden, es gibt aber nur eine Tablettgrösse (in den Defaulteinstellungen von Android-Studio) du wirst aber (indireckt) dazu aufgefordert, selbst mit einigen Grössen rumzuexperimentieren.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast diese Frage beziehungsweise eine ähnliche schon einmal gestellt. Wie kommst Du also darauf dass du jetzt eine komplett andere Antwort erhälst. Denn deine Annahme beruht auf nur einen Fakt und zwar dass ein Pixel immer dasselbe ist das stimmt aber so nicht.

Die Größe bleibt immer dieselbe nur wierd sie um skaliert und vieles was du angesprochen hast passiert schon auf Software-Ebene automatisch daher brauchst du dir darüber im Endeffekt keine Gedanken machen.

Durch diese automatische Anpassung kann es zwar manchmal dazu führen dass das Webdesign etwas verschoben rüberkommt ist aber im Prinzip nicht weiter schlimm. Viele große Website haben jeweils noch eine Mobile Version deren Layout aber speziell angepasst ist.

Achso und diesmal hast du wieder so viel darum geschrieben dass man eine Frage wieder einmal nicht wirklich erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlugzeugAUT
18.06.2016, 12:09

Ja, ich habe jetzt wieder eine ähnliche Frage gestellt, weil ich das letzte mal nicht zufrieden war... Ich habe viele Antworten bekommen, aber wie man im Endeffekt den Unterschied zwischen PCs, Smartphones und Tablets umsetzt, hat mir keiner beantworten können!

Ich habe viel geschrieben, weil ich mich deutlich durch Beispiele auch ausdrucken will, und die letzte Frage, war auch aufgrund meiner noch größeren Unklarheiten ein wenig schwer zu verstehen.

Was wird softwareseitig erledigt? Die Anpassung, dass ein Bild ein width von 100% hat, da das Gerät ja auch nur 5cm breit ist? Ich glaube eher nicht aber bitte...

1

Auch wenn du diese Frage zum 1000sten mal schon gestellt hast und die richtigen Antworten dabei waren. Beim responsiven Webdesign ist die Breite des Bildschirms entscheidend.

Für responsiv wirst du immer dein layout überarbeiten müssen mit Media-Queries. Wenn du die Breite der Container mit %-Werte angibst, dann kannst du dir sicher sein, dass du nicht jedes pixel mit media queries machen musst, sondern du bis 1200px leicht runterschaffen solltest (immer abhängig vom layout natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlugzeugAUT
18.06.2016, 18:34

Warum habe ich wohl meine Frage mittlerweile schon das "1000ste mal" gestellt? Ich denke mal, weil ich bis jetzt noch immer nicht die richtige Antwort auf die oben gestellte Frage bekommen habe! Was helfen mir Prozentwerte, wenn ich ein anderes Layout für Tablets und Smartphones haben will (was ja irgendwo logisch ist)..

Es gäbe sicher eine Möglichkeit via Media Queries das Gerät abzufragen, ist mir aber wie gesagt noch nicht beantwortet worden! Die beste und hilfsreichste Antwort bei meinen "1000 Fragen" war wirklich die von Lucieartes mit dem device-ratio...

Und ich glaube ich habe das Recht, wenn ich die Frage noch nicht beantwortet bekommen habe eine ähnliche Frage zu stellen, und falls es ein Problem geben sollte, werden die Fragen sowieso gelöscht! Und nein, es waren keine richtigen Antworten bis jetzt dabei.

Mfg

0

ja du musst einzelne elemente für alle gängigen geräte beschreiben.. so kenne ich das jedenfalls.

schau mal hier, vielleicht hilfts ja weiter:

http://css-tricks.com/snippets/css/media-queries-for-standard-devices/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
18.06.2016, 12:10

Nur dass ein Artikel auf den der Artikel, auf den der Link verweist, das Gegenteil sagt - konzentrier dich auf den Inhalt und überlass den Geräten, ihn optimal darzustellen

1

Was möchtest Du wissen?