Respektlose und unfreundliche Behandlung in der Notaufnahme

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

und das alles nur, weil der urlaub ja wichtiger ist, als deine gesundheit... ironie aus

jo - können durchaus gallenkoliken sein. vielleicht hast du gallensteine. das kann man aber nur in der klinik herausfinden.

aber fahr mal ganz beruhigt erst mal in die ferien.

privatversichert oder nicht ist egal. wenn du die behandlung verweigerst, brauchst du dich anschliessend nicht zu beschweren.

rat im guten: nimm KEIN paracetamol...

Wenn du von Anfang an in die Notaufnahme gehst, dableiben sollst und wegen einer Urlaubsreise das nicht willst, glaubt dir niemand die Schmerzen . Wenn du wirklich solche Schmerzen hast kannst du nicht in Urlaub fahren. Ich habe zwei Urlaube stornieren müssen weil ich ins Krankenhaus mußte, Beim ersten Mal war es auch drei Tage vor Reiseantritt und wir haben auch die erste Woche voll bezahlen müssen.Aber wenn mir ein Arzt sagt, sie müssen ins Krankenhaus , dann mache ich das auch.Stell dir nur mal vor , diese "angeblichen " Schmerzen kommen im Urlaub und du mußt dann da, wo immer du bist ins Krankenhaus, willst du das?

Coconatcandii 02.09.2014, 18:12

Sie behalten jeden da der untersucht wird, was ich wollte war eine normale Untersuchung ohne Krankenhausaufenthalt.

0
XXungerechtXX 02.09.2014, 18:17
@Coconatcandii
Seit 3 Tagen habe ich immer wiederkehrende Bauchschmerzen,

Und wir wäre es da mal mit dem normalen Hausarzt anstatt zu warten und den Notfall zu spielen?

Eine Notaufnahme ist für Notfälle da und nicht für Leute, die keine Lust haben zum Hausarzt zugehen!

0
Coconatcandii 02.09.2014, 18:17
@Coconatcandii

Das war die Notaufnahme einer bestimmten Station, danach bin ich in die allgemeine Notaufnahme, die Pat. nicht dabehalten müssen um zu untersuchen.

0
Coconatcandii 02.09.2014, 18:19
@XXungerechtXX

Schon wieder eine Unterstellung. Ich habe diese Schmerzen die letzten Tage nciht ernst genommen und an dem Abend wo ich in die NA gefahren bin waren sie unerträglich, das war der Grund.

0
XXungerechtXX 02.09.2014, 19:24
@Coconatcandii

Da hat man Schmerzen und nimmt sie nicht ernst....und dann wartet man so lange, bis die Ärzte zu haben und dann fährt man in die Notaufnahme....

Na ja, als Privatpatient wirst du ja sehen, was dich der Spaß gekostet hat....ein teures Vergnügen für die allgemeinheit der PK-Versicherten....aber stört dich nicht...

Ich wünsche dir einen schönen Urlaub...ich hoffe da wo du hinfährst sind die Ärzte geduldiger und rücksichtsvoller...da sind Privatpatienten noch etwas Wert....

0

Na klar. Beschwere dich auf jeden Fall. Es wird Zeit, das die Öffentlichkeit von solchen Ärzten erfährt. Auch bei anderen Ärzten wartet man mitunter Wochen bis sogar Monate bis man einen Termin bekommt, nur um mehr als wie oberflächlich untersucht zu werden und keine 2-3min später schon wieder weggeschickt wird. Sowas sind leider keine Einzelfälle mehr, weil die Ärzte pro Person nur so und soviel verdienen (egal ob du 1min oder 20min bei denen in Behandlung bist), und deswegen auch kaum noch wirklich auf einen eingegangen wird.

Sehr gute Ärzte sind aus diesem Grund leider sehr selten geworden!

Ich hoffe du wirst in deinem Urlaub nicht solche Schmerzen haben und das du viel Spass haben wirst :)

Das ist unfassbar das eine Ärztin so mit dir redet. Aber ich habe schon öfters gelesen/gehört das in D viele Ärzte und Pflegepersonal sich einfach total daneben benehmen.

Viele sind gestresst weil sie andauernd unterbesetzt sind, aber das gibt ihnen trotzdem nicht das Recht mit einem Patienten (egal ob Privatversichert oder nicht),so umzugehen.

Wenn du dir den Namen gemerkt hast, kannst du mal versuchen im Spital dich zu beschweren, aber ich glaube nicht das es was bringt.

Da hast du leider Pech gehabt.

Mutci 02.09.2014, 18:15

Ich bin im letzten Jahr fünf mal im Krankenhaus gewesen, bin immer gut und nett behandelt worden. Ich denke ,hier kann man das Sprichwort vom Wald , wie es hineinschallt , schallt es auch wieder hinaus, gut anbringen.

1
Coconatcandii 02.09.2014, 18:23
@Mutci

Und was willst du damit sagen? Ich bin froh, wenn sich jmd die Zeit nimmt um mich zu untersuchen wenn es mir schlecht geht. Ich bin die letzte die unfreundlich ist.

0
XXungerechtXX 02.09.2014, 19:26
@Coconatcandii
Ich fragte dann was sie sich eigentlich erlaube so mit mir zu reden und dass ich nicht aus Jux in die Notaufnahme fahre.

Ja, genau. DAS will eine unterbezahlte Assistenzärztin auch hören...genau in dem Ton....in der Situation....mit dem Kranheitsbild....

0
Cocojojo 02.09.2014, 19:28

Ich wurde auch immer in D gut behandelt, trotzdem gibt es Ärtzte die sich einfach ungerecht verhalten. Da ist kein Geheimniss.

Ausserdem finde ich es gemein das du ihr/ihm unterstellst das sie /er arrogant oder sonstwas war.

Du warst nicht dabei und fertig,würde ein Arzt so mit mir reden, egal ob ich unfreundlich war oder nicht, würde ich mich auch beschweren.

In meinen Job werde ich auch sehr oft dumm angemault von Kunden und trotzdem muss ich freundlich bleiben, denn wenn nicht beschwert man sich auch bei meinem Chef.

1

Was willst du denn? Du willst Hilfe, nimmst aber keine an...du willst Medikamente, aber ohne Untersuchung kann man dir nicht das richtige Mittel verschreiben...

Du bist ein unleidlicher Patient und die Ärzte haben die Nase voll von dir. Du jammerst, egal was sie machen....sie sind nicht unfreundlich, sondern sie halten dir nur den Spiegel vor. Es ist DEIN Verhalten, was sie dir zeigen!

Entweder bist du krank und lässt dich vernünftig behandeln oder du stellst auf stures Kind, dann hast du eben Schmerzen. DU hast die Wahl!

Deine krampflösenden Medikament, die du begehrst, kannst du rezeptfrei in jeder Apo kaufen! Sie sind eh nicht verschreibungspflichtig!

Auf deine PKV brauchst du dich nicht zu stützen...Notfall ist Notfall und du bist keiner!

Coconatcandii 02.09.2014, 18:07

Woher leitest du dir deine Unterstellungen? Ich habe mich untersuchen lassen und bin sicherlich keine unleidliche Patientin. "Die Ärzte haben die Nase voll von mir " so einen Quatsch muss ich mir nicht anhören.

0
XXungerechtXX 02.09.2014, 18:09
@Coconatcandii

DU arbeitest in einer Klinik und benimmst dich so...Respekt....

Unterstellung...nein ich reagiere nur auf das, was du oben geschrieben hast!

0
Coconatcandii 02.09.2014, 18:16
@XXungerechtXX

Von wegen reagierst du nur auf das was ich geschrieben habe. Du hast keine Ahnung wie ich mich verhalte und unterstellst mir ich würde mich daneben benehmen und die Ärzte hätten die Nase voll von mir. Du bist keineswegs involviert also halte dich mit deinen Behauptungen zurück.

Und was willst du mit "DU arbeitest in einer Klinik und benimmst dich so...Respekt...." aussagen? Wie benehme ich mich?

Ich habe Krämpfe gehe an die Pforte werde dort auf Station 4c geschickt die mich nur untersuchen können, wenn ich dort bleibe für mind 2-3 Tage, also gehe ich in die Notaufnahme und werde dort wie Sch.. behandelt, obwohl zu diesem Zeitpunkt kein "wichtigerer Notfall" dort war.

0
XXungerechtXX 02.09.2014, 18:19
@Coconatcandii

Der richtige Weg wäre der zum Hausarzt gewesen!

Notaufnahmen sind für Notfälle da, nicht für Leute, die sich selbst zu wichtig nehmen und die Notaufnahme mit Kinkerlitzchen blockieren!

0
Coconatcandii 02.09.2014, 18:21
@XXungerechtXX

Vielleicht solltest du mal etwas kürzer treten, denn du hast keine Ahnung was für Schmerzen eine Kolik bereiten können. Also spar dir deine unnötigen Kommentare und Unterstellungen und widme dich doch etwas sinnvollem anstatt zu versuchen mich hier zu beleidigen und als Wichtigmacher zu betiteln.

0
XXungerechtXX 02.09.2014, 19:19
@Coconatcandii

Ich beleidige dich nicht, du hast um eine Antwort gebeten und du hast eine von mir erhalten....vielleicht ist es nicht die, die du hören magst...so what...auch das gibt es.

Ich habe keine Ahnung...aha...wo nimmst du die Gewissheit her?

Dahingehend ist dein Kommentar auch wenig hilfreich. Wenn man 3 TAge lang angeblich Schmerzen hat, dann geht man mal zwischen durch zum Hausarzt und lässt das abklären...und wenn der AHusarzt nicht das ist, geht man zum Vertreter..aber niemals in die Notaufnahme.

Denn du weißt ja, dass es eine Kolik ist, dann geht man in die Apo und holt sich das entsprechende Schmerzmittelchen. Die Kosten 20 Stck. 6.29€ und die Sache ist geritzt.

In die Notaufnahme für so etwas zu fahren, ist nicht nur unnötig, sondern auch lächerlich....und sich dann darüber aufzuregen, dass Ärzte es genau so sehen, noch viel mehr!

0
XXungerechtXX 02.09.2014, 21:20
@Coconatcandii

obwohl zu diesem Zeitpunkt kein "wichtigerer Notfall" dort war.

Und DU maßt dir an, dass entscheiden zu können?

Es ist egal ob ein "Wichtigerer" Notfall dagewesen ist oder nicht. DU warst kein Notfall (3 Tage schon Schmerzen) und hattest dort gar nichts zu suchen. Die Untersuchung hat es bestätigt (hast du selbst bestätigt!).

0
Cocojojo 02.09.2014, 19:35

Ich bin fassungslos wie ihr auf den TE so reagiert. Jeder hat das Recht in die Notaufnahme zu gehen , wenn er meint das geht nicht anders.

Und ein Arzt muss immer professionell bleiben egal wie unfreundlich man ist.

1
Cocojojo 02.09.2014, 23:15

XXungerechtXX Mit deiner arroganten Art machst dir keine Freunde.

Ich hab's kapiert, du weisst es besser, wenn es mir schlecht geht und ich Schmerzen habe, und kein Arzt hat offen, dann geh ich in die Notaufnahme ob es dir passt oder nicht.

Mag sein das viele wegen Kleinigkeiten in die Notaufnahme kommen, aber es liegt nicht an dir das zu entscheiden ob es jetzt in dem Zeitpunkt richtig war oder nicht.

So ich hab mich jetzt genug über dieses Thema geschrieben.

Ich lebe in der Schweiz und bin froh das hier noch viele Ärtze und Krankenschwester etc nicht so denken wie du!!!!

1
XXungerechtXX 03.09.2014, 08:25
@Cocojojo
Mit deiner arroganten Art machst dir keine Freunde.

Mit deinen Beleidigungen kommst du auch nicht sehr weit...zumal du nicht weißt, wie ich wirklich bin....und Freund....HIER??? LOL

und ich Schmerzen habe, und kein Arzt hat offen, dann geh ich in die Notaufnahme

ICH auch...aber nicht wenn ich diese Schmerzen 3 Tage habe...dann bin ich zwischendurch bei Hausarzt gewesen und hab es dort abklären lassen!

aber es liegt nicht an dir das zu entscheiden

Nein, dass liegt an den Ärzten...und sie haben es auch getan...wie? wurde hier ja geschildert. ICH entscheide gar nichts....ich habe nur meine eigene Meinung! Wenn jemand fragen stellt, muss er auch mit Atnworten rechnen, die ihm vielleicht nicht gefallen....aber das ist nicht mein Problem!

Schönen Tag noch!

0

Was möchtest Du wissen?