Replikation der DNA - Meselson-Stahl-Experiment

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eigtl sollte das in dem Experiment erklärt werden, ist nämlich essentiell für die Durchführung bzw Beweisführung. Es geht nämlich um die Isotope des Stickstoff. Der 15N-Stickstoff wird als "schwer" bezeichnet, der 14N ist der "normale". Die setzten Bakterien in Kolben mit Nährmedien, die Stickstoff enthielten. Im einen Kolben war der schwere im anderen der normale Stickstoff. Die Bakterien nahmen den Stickstoff auf und bauten ihn in ihre DNA ein. Wenn jetzt eine Bakterienart mit dem schweren Stickstoff herausgenommen wurde und auf ein Medium mit normalem Stickstoff gesetzt wurde, wurde deren DNA während der Replikation "leichter", weil sie ja den normalen Stickstoff einbauen... war das verständlich? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siriusfee
29.10.2012, 19:56

Ohja, sehr gut ! War etwas mit diesem 14 N und so verwirrt, hab kein Chemie mehr ;) Und wußte auch nicht, was ein Isotop war ;) xD Vielen Dank !

0

Das kann ich dir so nicht sagen , aber: Zum Thema DNA habe ich viel in Youtube gelernt , da gibt es so ne Nette ...Kartoffel(?) die alles suppi erklärt . Hab grade nur das gefunden :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siriusfee
29.10.2012, 18:58

Tofu Schnitzel ^^ Aber vielen Dank, werde es mir mal ansehen !

0

Was möchtest Du wissen?