Reparatur durch Ersatzteil, danach Defekt an Ersatzteil mit Folgeschaden

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sofern Dir die RSV eine Deckungszusage für einen solchen Prozess erteilt, kannst Du das ja riskieren. Du solltest Dir aber im Klaren sein, dass eine Haftungsklage gegen den Hersteller (welcher - innereuropäisch?) vermutlich weit mehr Geld und Nerven kosten wird, als die Reparatur selbst ausmachen dürfte. Immerhin bist Du als Kläger hier in der Bringschuld, zweifelsfrei nachzuweisen, dass das verbaute Teil ab Werk einen Material- oder Konstruktionsfehler aufwies. Alleine die Kosten für die gutachterliche Prüfung dürften einen mittleren 4-stelligen Betrag verschlingen. Allenfalls würde ich hier zu einer schriftlichen Beschwerde an den Hersteller raten (in der Hoffnung auf Kulanz); genaueres sollte bitte erst nach einem ausführlichen Gespräch mit einem Fachanwalt eingeleitet werden.

Du hast die Antwort schon selbst geschrieben,daß die Werkstatt nicht haftbar für die defekte Pumpe ist. Den Hersteller verklagen bringt dir nicht.Der wird mit dem Argument kommen,daß du das merken mußt,wenn die Wasserthemperatur immer höher geht.Das paßiert nicht schlagartig,sodaß du noch mit der Themparutur im roten Feld eine ganze Strecke gefahren sein mußt.Da wirst du keinen Pfennig bekommen.

Hallo volker3329,

"Das paßiert nicht schlagartig" - Au contraire! Ich fahre ein KFZ, das neben einer Wassertemperaturanzeige auch eine Öltemperaturanzeige verfügt. Ich habe verdammt schnell darauf reagiert, als urplötzlich zunächst der Wassertemperaturzeiger nach oben schnellte und eine Sekunde danach das gleiche mit der Öltemperaturanzeige passierte, ich habe während der Fahrt, noch vor einer Warnlampe den Motor ausgeschaltet und ausrollen lassen.

Dass ich den Motor nicht verheizt hatte beweist sich dann damit, dass nach Austausch der Wasserpumpe (also 2. Reparatur) noch von der Werkstatt eine erfolgreiche Probefahrt vermeldet wurde, und mich darüber informierte, dass ich mein Auto repariert abholen könnte. Erst als ich das Auto auf dem Werkstattparkplatz anlassen wollte, und der Motor einfach nicht an sprang war die Vermutung eines Folgeschadens erkennbar.

Es wurde festgestellt, dass an der Wasserpumpe irgendwas an der Schaufel der Turbine defekt ist, so dass Wasser aus der Pumpe tritt und nicht mehr zur Kühlung zur Verfügung steht. Ist der Motor jetzt bereits warmgefahren, so geht das mit der Überhitzung äußerst schnell...

Ich bin mir ebenfalls nicht sicher, ob mein Motor nicht sogar eine Überhitzung-Schutzfunktion hat. Mein Vorgängerauto war das gleiche Modell, sogar Baujahr 2 Jahre älter, allerdings Diesel statt nun aktuell Benziner, und dieses Modell hatte solch eine Schutzfunktion.

So viel zuer Erklärung, leider konnte ich auch keinen Erfahrungsbericht bezüglich meiner Frage aus Deiner Antwort erkennen.

Viele Grüße Norman Timo

0

Garantie auf neue Wasserpumpe Audi A3 Cabrio nach Garantiereparatur?

Ich hoffe mir kann jemand einen fachkundige Info geben. 2014 ist bei meinem Audi A3 Cabrio die Wasserpumpe kaputt gegangen. Diese wurde dann neu bestellt und eingebaut. Im April 2015 war diese Wasserpumpe schon wieder defekt. Die Kosten für diese neue Wasserpumpe lief über die Garantie der 2014 neu eingebauten Wasserpumpe... Einbau und Arbeitszeit natürlich exklusive ;-) Nun sind keine 2 Jahre vergangen und ist diese ausgetauschte Wasserpumpe schon wieder defekt. Der Ersatzteilverkäufer meint, es gäbe keine 2 Jahre Garantie auf die im April 2015 neu bestellt und eingebaute Wasserpumpe. Ist das wahr??? Normalerweise gibt es doch auf alle "NEU" eingebauten KFZ-Teile 2 Jahre Garantie. Auch auf neue Ersatzteile die aufgrund einer Garantiereparatur eingebaut wurden.

...zur Frage

Rücktritt vom Kaufvertrag innerhalb Garantiezeit wg. fehlgeschlagener Reparatur möglich?

Ich hatte mein 1800€-Lenovo-Notebook (Kauf im Februar) an Medion zur Reparatur eingeschickt (nur Scharnier), dabei wurde zuerst ein Garantiefall abgelehnt wg. angeblichen Wasserschadens (das Gerät hat einwandfrei funktioniert).

Nach jetzt über fünf! Wochen teilt man mir mit, dass ein (unbenanntes, zwischenzeitlich zusätzlich Ersatzteil nicht lieferbar sei und es auf absehbare Zeit nicht sein wird.

Der Hersteller kann also seine vertragliche und gesetzliche Pflicht zur Reparatur (selbst wenn es sich HIER um keinen Garantiefall handeln sollte, könnte er es nach eigenem Bekunden ja auch IM Garantiefall nicht) nicht erbringen.

Kann man in einem solchen Fall vom Kauf zurücktreten?

(Evtl. Verwechslung von Garantie und Gewährleistung bitte ignorieren.)

...zur Frage

Auto wurde im Februar repariert. Gleicher Mangel ist wieder aufgetreten. Gibt es Garantie auf Reparaturen oder wie wird das gehandhabt?

Hallo! Ich hatte im Februar meinen Seat in der Werkstatt, weil die Wasserpumpe Lärm gemacht hat und wohl auch defekt war. Getauscht wurde dann die genannte Wasserpumpe, die Magnetkupplung und der Kompressorspanner. Jetzt, keine 6000km und 9 Monate später, war ich bei Seat weil der Motor gelärmt hat und Zack: es wurde genau das selbe gemacht. Also innerhalb von 9 Monaten zweimal die Reparatur. Kann ich die erste Werkstatt nicht zur Rechenschaft ziehen? Das Problem bestand schon eine Weile aber ich habe es erst neulich beanstandet weil es immer schlimmer geworden ist. Das kann ja eigentlich nicht angehen!

...zur Frage

Garantieleistung? Gerät erneut defekt nach Reparatur außerhalb der Garantiezeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ein Interessent kauft sich ein Gerät bei einem Hersteller. Innerhalb der Garantiezeit geht das Gerät defekt. Der Hersteller repariert das Gerät. Nach etwa 1 Jahr tritt derselbe Defekt erneut auf, aber der Hersteller verweigert die erneute Reparatur, da die Garantiezeit abgelaufen ist.

Muss der Hersteller das Gerät erneut reparieren, da anzunehmen ist, dass er die Reparatur mangelhaft ausgeführt hat oder das Gerät an sich schon mangelhaft war?

...zur Frage

T-Anschluss in der Küche: Garantie und Versicherung?

Hallo zusammen,

ich habe in der Küche einen T-Verteiler eingebaut, damit ich parallel eine Waschmaschine und einen Geschirrspüler anschließend kann. Wenn nun eines meiner Garäte innerhalb der gesetzlichen Garantiefrist Defekt wird, zahlt dann der Hersteller die Reparatur, oder ist er aufgrund des T-Anschlusses nicht mehr an die Garantie gebunden?

Analog dazu: Zahlt die Versicherung, wenn ich einen Wasserschaden habe?

Danke vorab!

...zur Frage

Vorkasse trotz Gewährleistungspflicht?

Hallo,

ich habe bei meinem Fahrzeug im Juli 2012 den Zahnriemen inkl. Wasserpumpe wechseln lassen. Die Kosten beliefen sich auf ca. 900€.

Diese Woche bin ich mit dem Fahrzeug liegen geblieben wegen Überhitzung des Motors und es wurde festgestellt, dass die Wasserpumpe defekt ist. Das Auto befindet sich in der selben Werkstatt, die damals auch eben diese Pumpe verbaut hat.

Nun möchte die Werkstatt von mir, dass ich mit der Reparatur in Vorkasse trete, da die Pumpe erst an den Hersteller (Bosch) geschickt werden muss. Dieser erstattet dann der Werkstatt die kosten und diese dann (hoffentlich) mir.

Ist dieser Ablauf rechtmäßig? Muss ich für die Reparatur eines defekten Teils welches sich in der Gewährleistungsfrist befindet in Vorkasse treten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?