Rentiert sich eine SSD?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Übliche 2.5" SSD haben einen 4-6 mal schnelleren Datentransfer als HDD. Teure PCI-  oder M.2-SSD Steigern das ins buchstäblich 100-200fache. Zugriffszeiten bewegen sich im Nanosekundenbereich  - bei HDD sind das Millisekunden. 

Sie sind Vibrationslos, nahezu geräuschlos und ihre Leistung ist sofort verfügbar, während eine heruntergefahrene HDD erstmal hochdrehen muss. Zudem erzeugen sie viel weniger Eigenhitze. Mittlerweile liegt ihre MTBF (erwartete Fehlerresistenz)  höher als bei HDD.

Sie sind im normalen Einsatz völlig unempfindlich gegen Temperatur, Stoss, Vibration. Zudem sind sie viel kleiner und können buchstäblich überall im Gehäuse in jeder Lage verstaut werden, zur Not mit Doppelklebeband. Typischerweise (nicht immer) verbrauchen sie weniger Strom als HDD, aber beide Systeme haben keinen signifikanten Stromverbrauch.

SSD sind zudem mittlerweile so billig, daß auch der Preis kein "Nachteil" mehr ist für Computeranwendungen. Nur wenn große Mengen Dateien archiviert sein müssen, hat eine HDD hier einen klaren Preisvorteil.

Nachteile sind eine etwas schlechter vorhersagbare Lebenszeit; während manche SSD von jetzt auf gleich kaputt gehen können, geben HDD manchmal gewisse Indikationen, daß die Platte kaputt geht, und dadurch Zeit zu reagieren. Zudem können Sie anfälliger gegen abrupten Stromausfall sein.

Poweruser könnten bedenken, spezielle Maßnahmen zu ergreifen, um unnötige Schreiboperationen einzuschränken. Für den normalen Consumer ist das mittlerweile nicht mehr wirklich von Belang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also eine SSD rentiert sich wirklich.

Positiv:
- Kürzere Ladezeiten
- Schnellerer Systemstart
- Längere Lebensdauer
- Höhere Datenübertragung
- Lautlos

Negativ:
- Hoher Preis
- (Wenig Speicherplatz)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aufjedenfall. Am meisten Sinn macht eine SSD aber wenn das Betriebssystem auch auf dieser Installiert wird. Der Systemstart beschleunigt sich maßgeblich. Starts von um die 10 sec oder weniger sind locker drinnen. Und je nachdem was du auf diese an Programmen auslagerst, alles wird sich spürbar im Start und Beartbeitungsvorgang beschleunigen. Einziger Nachteil im Moment sind nach wie vor die Preise wobei diese auch schon ein gutes Stück gefallen sind auch noch sicherlich fallen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, Nachteile wäre, dass sie eben für ihre Kapazität recht teuer ist. Also eine kleine würde ich mir schon gönnen, um dort das Betriebssystem zu installieren. Das Hochfarhen geht schon recht fix so. Aber für Games ist es eher naja. Je nach Game merkt man schon einen Unteschied, bei manchen aber auch gar keinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

immer da keine mechanische Teile, geringerer stromverbrauch und pc ist sofort online.  Gibt ausser dem Mehrpreis keine nachteile zu einer standart HD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sie ist schneller. Aber wenn du nicht zockst, lohnt sie sich kaum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agentpony
23.01.2016, 15:06

Nonsens. Ladegeschwindigkeit und low-noise hilft überall.

0
Kommentar von illerchillerYT
23.01.2016, 15:21

pff meine HDD mit 1tb hat noch nie gelaggt

0
Kommentar von illerchillerYT
23.01.2016, 15:22

also lieber 'klappe halten' :)

0
Kommentar von illerchillerYT
23.01.2016, 15:32

sry hab kein Wort gefunden, das stimmt. doch ich brauche keine theoretischen annahmen. ich nehme mir meine praktische Erfahrung. lg

0

mein PC bootet jetzt statt 2 Minuten knapp 15 Sekunden

man braucht nicht mehr Defragmentieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?