rentenzahlung nach dem tod

6 Antworten

Hi, die Rente wird nicht für den Folgemonat, sondern immer im Nachhinein bezahlt: für den Zeitraum 1. - 30. November am 30. November. Deshalb wird auch kein Geld zurückgebucht - es kann also für die Beerdigungskosten genutzt werden. Die Zahlung für das "Vierteljahr" wird zeitnah erfolgen, sobald das Rentenamt die Unterlagen geändert hat. Grüße

Rentenamt? ^^

DRV ist Körperschaft des öffentlichen Rechtes kein Amt ^^

1
@kevin1905

@Kevin, hast ja Recht. Du konntest - wie sicherlich alle Andere auch - den gekürzten Begriff direkt zuordnen. Aber schreiben wir es mal richtig:

Die Zahlung für das "Vierteljahr" wird zeitnah erfolgen, sobald die Deutsche Rentenversicherung, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die Unterlagen geändert hat.

Ist jetzt zwar viel länger, aber verändert den Sinn der ersten Aussage in keinster Weise. Erbsenzähler gesucht? ;-))

0

Sie muss das der RV einfach mitteilen. Zurück gebucht wird das nicht, aber die Bank könnte Schwierigkeiten machen, wenn das Konto nicht auf Gegenseitigkeit war.

Bei uns in Ö ist es so, dass das Konto sofort gesperrt wird, da könnte man also gar nix abheben. Ich nehme mal an, dass das bei euch ähnlich ist.

Das gilt in Deutschland genau so. Ausnahme bei Eheleuten kann ein Konto auf Gegenseitigkeit geführt werden. Dann sind beide gleichberechtigt.

0

Was möchtest Du wissen?