Rentenversicherung und Teilhabe am Arbeitsleben

4 Antworten

Hallo, Du sparst viel Zeit und Geld und bist auf der sicheren Seite, wenn Du einfach zu einem RA für Sozialrecht gehst! Dir steht normaler Weise aller 2 Jahre eine Umschulung zu. So wars früher. Ich bin in der selben Lage. Ich wurde von Rente-Bund schriftlich einfach an die ARGE verwiesen. Jetzt stelle ich bei ARGE schriftlich einen Antrag. Wenn der abgelehnt wird(Ich weiß jetzt schon, daß der abgelehnt wird! Asterix erobert Rom Sydrom mit, "Das Haus was Irre macht!") Gehe ich vor Gericht!(Sozialgericht)Ich war schon bei RA und habe da angekündigt, daß ich mit dem Fall dahin komme. Ich weiß wie es funktioniert, da ich schon mehrmals den Antrag auf BKH(Beratungskostenhilfe)(RA frei wählbar. Muß aber in Deinem Fall Sozialrecht machen) gestellt habe. Danach kommt dann der PKH(Prozesskostenhilfe) Antrag. Macht Dein RA/in. Sonst mußt Du den stellen. Mit RA absprechen ob der es macht. Keine Angst, die wollen auch leben. Stell Dir immer vor, Du redest mit kleinem Bruder,wenn Du mit RA sprichst!Nimmt Dir Hemmungen und Du erreichst Dein Ziel ohne großen Aufwand.)Wenn Du den Antrag auf BKH beim zuständigen Amtsgericht in/für Deinem Ort stellst, nimm bitte gleich Folgendes mit. Ablehnung von Rentenversicherung und von ARGE.(Mach immer von allem Kopien. Auch von Arztunterlagen. Befunde auch kopieren, müssen nur noch 5 jahre aufgehoben werden. Denke an Röntgenpass! Du darfst nicht x beliebig röntgen. Und wenn die Unterlagen weg sind, dann...? Pech für Dich! Eigenes Kopiergerät macht sich echt bezahlt. Ca zw. 70-80€ bei Saturn!Nimm eins, was ohne Computer auch funktioniert! Und wirklich auch immer alles aufheben und schriftlich geben lassen, daß Du es abgeben hast. Mach zu Hause immer schon Schriftstück fertig, welches die im Amt oder wo auch immer, nur noch abstempeln müssen und Unterschrift. Da Achtung auf Stempel der Behörde. Machen auch schnell nur Datumsstempel drauf. Den kann jeder selber drauf machen. Wäre Antwort vom Gericht! Denke beim Amt immer negativ hoch ....! Da höflich noch x bitten um Firmen/Amtsstempel und Unterschrift.) Wenn Du da schon vorgefertigtes Schreibten hast, ist das positiv für Dich! (Antragsstelle für PKH im Gericht, da mußt Du hin, prüft auf Aussicht auf Erfolg! Keine Angst, da sind die Chancen sicher und hoch. Du bist nicht alleine arbeitslos!) Weiterhin mußt Du zum Amtsgericht noch mitnehmen: Personalausweis, letzten gültigen Hartz IV Bescheid, Kontoauszüge vom letzen halben Jahr, Mietbescheid.) Dann dürfte nichts mehr schiefgehen. Noch zu beachten: Die Kontoauszüge möglichst noch bis zum selben Tag, wo Du den Antrag auf BKH stellst, wenn Du da aufs zuständige Amtsgericht gehst. Die wollen immer bis max. 3 Tage vorher die Kontoauszüge. Ich hole da immer am selben Tag vorher. Ist am Sichersten. Also halbes Jahr bis hin zum Tag der Antragstellung BKH bei Gericht! Günstig noch, bevor Du aufs Amtsgericht gehst, die RAin den RA, den Du Dir für Sozialrecht ausgesucht hast kontaktieren und mit dem das ganze absprechen. Da gut zuhören. Der wird Dir eigentlich nur erzählen, was Du hier gelesen hast! Mehr kann ich Dir auch nicht sagen. Ich habe mich immer selber mit allem rumgeschunden. Hatte immer Erfolg. Aber die Zeit, die ich damit verschwendet habe, da hätte ich mit Sockenstricken heute schon meine Million zusammen. Jetzt nur noch per RA bei mir. Spart mir Zeit und Geld fürs Porto, was Dein RA an Schreiben selber bezahlt. Und lasse Dich bei Rechtsanwälten nie auf eine extra Gebührenvereinbarung ein. Entweder die arbeiten auf BKH + PKH, oder sind für Dich nicht relevant. Ich hoffe, wenn Du alles durch hast, Dir ganz gut geholfen zu haben. MfG Sachsenhaiko

Wie ist die Sache bei ihnen ausgegangen , persönlich habe ich das Problem mit allen sozialsaeulen die es gibt , meine ganze exestenz liegt davon ab

0

Es war sicher schon nicht gut diesen Antrag zu unterschreiben. Das hat mein Mann auch alles durch und diesen Antrag erst gar nicht unterschrieben. Es gab dann zwar sehr viel Hürden zu überwinden, er hat aber letztendlich EU-Rente bewilligt bekommen. Denke mal, daß dieser nicht unterschriebene Antrag auch mit ausschlaggebend war?!?

Wenn Es um Geld und Recht in einem Fall geht, nehme ich nur noch einen Rechstanwalt/in. Das ganze Leben dieser Gesellschaft funktioniert nur noch mit der Dummheit vieler Menschen. Ich habe kein RA-Studium. Aber ich lasse mir meinen RA von denen bezahlen, die, die Grundlagen meiner Armut geschaffen haben, daß ich mir keinen RA leisten kann. Warum soll ich da noch meine Gesundheit ruinieren, in dem ich mir den Streß antue und noch mit anders denkenden Menschen rumärgere? Einstein: "In der Einfachheit liegt die Genialität!" Und traut niemandem! "Vertrauen ist gut! Kontrolle?... ist besser!" Und ich gehe auch immer davon aus: Zu verschenken hat heute in der Gesellschaft niemand etwas. Nicht mal das Allerkleinste! Es geht auch in Deinem Leben nur ums Geld. "Schließlich wollen alle Anderen ja nur Dein Bestes!" Denke da x in aller Ruhe drüber nach. Ohne Vorurteilen von Anderen. Waren denn die Guten Ratschläge von Beratern auch wirklich gut, oder haben die nur geholfen, damit Du Dein Geld los warst, Andere jezt reicher geworden sind und der "Berater" jetzt seine Provision bekommen hat? MfG Sachsenhai

Nicht Dummheit sondern Behörden Willkür mit Absicht und blocken

0

Teilhabe am Arbeitsleben von Rentenversicherung abgelehnt , trotz berufsunfähigkeit?

Die KK hat mich aufgefordert eine Teilhabe am Arbeitsleben zu stellen. Bin von den Ärzten in der Reha als berufsunfähig beurteilt worden. Der Mdk hat das an Hand der aktenlage bestätigt. Nun ist die Teilhabe abgelehnt worden mit der Begründung, ich könne noch in meinem Beruf arbeiten. Werde natürlich Widerspruch einlegen. Hat jeman ähnliche Erfahrungen gemacht.

...zur Frage

Rentenversicherung lehnt Umschulung ab?

Hallo,

ich habe einen Ablehnungsbescheid der RV erhalten mit dem Hinweis, dass ich meinen zuletzt ausgeübten Beruf weiter ausüben könnte, was sich mit den Diagnosen meiner Reha-Klinik, meines Arztes und dem ärztlichen Gutachten des Arbeitsamtes widerspricht (psychische Krankheit).

Ich frage mich also wie die darauf kommen. Von einem Gutachter der RV wurde ich nicht eingeladen. Leider ist heute niemand mehr bei der RV erreichbar und ich kann mich nicht beruhigen und nun steht das Wochenende bevor.

Hat jemand Erfahrungen ob sich hier ein widerspruch lohnt? Oder sollte ich die Hoffnung aufgeben? Ist die RV bei ihren Entscheidung grundsätzlich kompetent?

...zur Frage

massnahme: teilhabe am arbeitsleben

hallo ich habe wegen einer chronischen erkrankung einen antrag auf teilhabe am arbeitsleben bewilligt bekommen. in dem vorangegangenen beruf darf ich laut ärtzlichem attestnicht mehr arbeiten. der beratungstermin steht jetzt an. weiss jemand was dort auf mich zukommt, welche dinge zu beachten sind und welche möglichkeiten sich in hinblick auf weiterbildung/ umschulung ergeben?

...zur Frage

im Arbeitsverhältniss Krankgeschrieben/krankengeld, was kommt wenn der krankengeld bezug endet?

Guten tag zusammen,

Kurzer umriss meiner Situation....

Ich bin M 31 Jahre alt und seit November 2015 Krankgeschrieben und somit im krankengeld bezug, aber noch bei meinem arbeitgeber beschäftigt. Der grund der krankheit: Ulna-Minus Variante, Sl-band ruptur sowie eine TFCC Läsion des Linken Handgelenks.

-Bin 2x am handgelenk Operiert worden, beim ersten mal wurde eine SL-band plastik sowie 2 drähte zur stabilisierung und einwachsung der plastik und eine TFCC-Glättung gemacht.

-OP 2, die drähte haben nicht genug stabilisiert, somit wurde noch die daumen Sehne gespalten und um Skaphoid und Lunatum geflochten.

Jetzt bin ich noch ~14 wochen garnicht brauchbar wegen heilung und gips, danach wird aber auch noch reha folgen wie lange die gehen wird steht in den sternen.

Mit der sache wurde mir schon gesagt das ich in meinem Beruf nicht mehr arbeiten kann. Daraufhin habe ich einen Antrag für Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bei der Rentenversicherung gestellt, Umschulung habe ich vorgeschlagen und wird geprüft, aber wir wissen alle das dauert noch, da ich auch noch auf den op bericht warten muss, den die haben wollen.

Nun Mal die Frage, was passiert jetzt wenn sich das alles noch bis November hinzieht ? wer zahlt dann mein Gehalts-Ausfall ? kommt ALG I oder II ?

Mit freundlichen Grüßen Psycho

...zur Frage

Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben läuft,Wiedereingliederung abbrechen?

Hallo,kennt sich jemand mit dem Thema aus?Ich bin zur Zeit in einer Wiedereingliederung bei 4 Std. wöchentlich,komme aber da nicht drüber hinaus.Über den Sozialverband und meinem Arzt, wurde jetzt ein Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben (Umschulung) gestellt.Muss/kann ich die Wiedereingliederung weiter machen?Ich finde das beißt sich.

...zur Frage

erwerbsminderungsrente und teilhabe am arbeitsleben

Hi leute ich habe vor ca 2 wochen meinen antrag auf teilhabe am arbeitsleben gestellt bei der rentenversucherung nun muss ich an montag meinen antrag auf erwerbsminderungsrente stellen bei der geneinde ich hab gelesen das die Rentenversicherung nur die teilhabe genenigt wenn man die erwerbsminderungsrente bekommt was soll ich nun machen das sich der Antrag auf teilhabe am arbeitaleben und meine rente nicht überschneiden so das ich rente und die teilhabe am arbeitsleben genehmigt bekomme

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?