Rentenversicherung, Scheidung , Kontenausgleich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wahrscheinlich wird das Gericht das Zwangsgeld vollstrecken und ein neues Zwangsgeld androhen. Sollte Dein Mann immer noch nicht mitwirken, kann die Scheidung auch ohne Versorgungsausgleich durchgeführt werden. Allerdings trennen die meisten Richter den Versorgungsausgleich erst dann ab, wenn das Verfahren insgesamt schon mindestens 1,5 oder 2 Jahre läuft. Sollten sich die nicht beantworteten Fragen auf Zeiten beziehen, die vor der Ehe liegen, so kann man das Gericht bitten, bei der Rentenversicherung eine Auskunft aus dem ungeklärten Versicherungskonto zu erteilen. Meist bedarf dies aber eine guten Begründung, denn die meisten Richter wissen nicht, ob und wann Zeiten vor der Ehe überhaupt erheblich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ingwer16
27.06.2016, 10:25

Guten Tag !
Freitag , 17.6 bekam ich vom Gericht den Scheidungszetmin - 4.7 -.
In dem Schreiben stand außerdem das beide Parteien Anwatszwang haben . Montag drauf rief ich bei Gericht an , fragte nach . Dame meinte ich brauch keinen Anwalt .

Nu muss ich fast etwas ausschweifen .
Nach Auszug meines Mannes ging ich zu einem Anwalt , da ich seiner Zeit nur 1250€ verdient hab , Fixkosten von knapp 1000€ , bat ich den Anwalt um PKH Antrag . Anwalt meine .... Das wird mir niemals bewilligt . Ich glaubte ihm erst mal . Es kam eine Rechnung nach der anderen , obwohl er nichts , gar nichts tat . Iwann bin ich zu Anwalt , fragte warum , wieso .... Meinte er " gegen den Anwalt meines Mannes hat er eh keine Chance ". Nach Recherchen hätte mir PKH zugestanden . Bekam die Info das ich für Scheidung keinen Anwalt brauch .
Ich entzog ihm das Mandat .

... Vergangenen Freitag nun kam wieder ein Schreiben vom Gericht .
~ der Anwalt meines Mannes möchte vom Versorgungsausgleich absehen , da Betrag recht gering ist .
~ wieder steht drin das ich einen Anwalt benötige .

Was kann ich denn jetzt tun ? Wir haben eine Woche vor Termin , ich hab keinen Anwalt , kann mir auch keinen leisten .....

0
Kommentar von ingwer16
27.06.2016, 10:30

Was geschieht wenn ich zu diesem Termin ohne Anwalt erscheine ?

0
Kommentar von ingwer16
04.07.2016, 20:41

Vielen lieben Dank 💐 heut war Scheidung - ohne Versorgungsausgleich . Ich brauchte keinen Anwalt

0

Der Versorgungsausgleich wird nun aus dem ungeklärten Versicherungskonto berechnet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ingwer16
06.06.2016, 16:27

Wie funktioniert das wenn es ungeklärt ist ?

0
Kommentar von ingwer16
06.06.2016, 16:33

Mein Ex Partner ist Alkoholiker , er hat nicht wirklich viel gearbeitet .
Ich hab bis auf Kindererziehung & vielleicht bisher 3-5 Monate Arbeitssuchend immer gearbeitet , nicht schlecht verdient .
.... Versteh ich das richtig ?  
Er macht keinerlei Angaben .... Bekommt künftig das was eigendlich ich erwirtschaftet hab ?

0
Kommentar von ingwer16
06.06.2016, 17:03

Während der Ehe hat er 4,5 Monate Vollzeit gearbeitet . War dann " krank " - er bekam Kündigung .

Werden nur die Einkünfte aus der Zeit der Ehe in beracht gezogen ?

August 13 wurde er von Polizei aus der Wohnung " entfernt "
Gilt das als Zeitpunkt der Trennung / relevant für Berechnung , oder irgend ein anderer Zeitpunkt ?

0
Kommentar von ingwer16
06.06.2016, 17:03

Tschuldigung ... August 14

0

das ist wie bei meiner ex frau bin auch schon 2x verheiratet sie hatten auch keine angaben gemacht müssen die auch nicht jeder hat das recht nicht zu belasten jeder hat das recht ein anwalt zu stellen, das geht über staatsanwaltschaft oder familien anwalt ich hab es über die staatsanwaltschaft gemacht das geht alles automatisch ich müsste auch nix machen anwalt macht das schon^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?