Rentenversicherung Pflicht bei Kleinunternehmen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kranken und Pflegeversicherung ist für jeden pflicht. Als selbständiger Kleinunternehmer kannst du aber zwischen freiwillig gesetzlich oder privater Krankenversicherung wählen.

Beiträge zur Arbeitslosenversicherung fallen keine an.

Pflichtbeiträge zur Rentenversicherung werden fällig, sofern du nur für einen Auftraggeber tätig bist (z.B. Versicherungsvermittler als gebundene Agenten eines Unternehmens) und die (beantragte) Befreiung von 3 jahren abgelaufen ist oder du keinen sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer oder mind. 2 400,- €-Jobber (Gesamtbrutto > 400,- € pro Monat) beschäftigst.

Du kannst frewillig Beiträge an die GRV abführen, ist aber Schwachsinn, weil du a) privat besser fürs Alter vorsorgen kannst und b) aus freiwilligen Beiträgen kein Anspruch auf Erwerbsminderungsrente entsteht

Gesetzl. Unfallversicherung (Berufsgenossenschaften) wäre für dich selbst freiwillig für deine Angestellten verpfichtend abzuschließen.

Ob Du Dich rentenversichern musst, hängt weniger von Deinem Einkommen ab, sondern wie lange Du bereits in die Rentenkasse eingezahlt hast. Ich hab damals einfach meine Rentenversicherung angeschrieben und um Auskunft gebeten, die ich auch umgehend, freundlich und sehr kompetent erhielt.

Antrag auf Arbeitslosengeld - Pflichtversichert: Ja oder Nein?

Ich bin diesen Monat (August) arbeitslos, da ich erst für Septemper eine neue Stelle bekommen hab. Da meine Arbeitsbescheinigung jetzt erst eingetrudelt ist, kann ich nun endlich Geld beantragen und stoße jetzt auch folgende Verwirrung:

"Ich war unmittelbar vor der Arbeitslosigkeit pflichtversichert in der Kranken-und Pflegeversicherung" (Ja oder Nein)

Ich gehe davon aus, dass ich JA ankreuzen muss, da man in Deutschland doch versicherungspflichtig ist??? Ich bin auch keine Beamtin etc. und bin normal bei der AOK versichert. Nur dass in meinen Unterlagen steht "ihre freiwillige Versicherung" hat mich etwas verwirrt.

Gleiches gilt für die gesetzliche Rentenversicherung, bei der ich bin. Die ist doch auch Pflichtversicherung, oder?

Tut mir leid, wenn die Frage jetzt banal ist, aber ich bin grad verwirrt!

...zur Frage

Kleingewerbe Fragen

Hallo zusammen,

lese mich seit Tagen in Kleinunternehmen-Themen ein.

Habe jedoch noch ein paar Fragen.

Undzwar würde ich mein Gewerbe mit Kleinunternehmerregelung eröffnen, dass heißt ich muss mich um keinerlei Steuern (umsatzsteuer/Gewerbesteuer usw) kümmern, solange ich unter 17.500euro im Jahr bleibe.

So, mal angenommen ich habe plötzlich 35.000euro Gewinn pro Jahr.

Wie werde ich dann hochgestuft, worauf muss ich achten und wie gehe ich weiter vor? Derzeit weis ich das dann Gewerbesteuer anfällt und ich keine einfache "Einnahme-Überschuss-Rechnung" mehr machen kann, sondern der Steuerberater eine "EüR Einnahme-Überschuss-Rechnung" machen muss.

Was gibt es noch zu beachten, was verändert sich noch? Gibt es bestimmte Tipps?

Wie sieht das mit der Umsatzsteuer/Vorsteuerabzug aus? Kommt das ebenfalls auf mich zu? Dann wird ein Steuerberater jedenfalls echt teuer und pflicht. :-/

...zur Frage

Kann man auch den Beruf Versicherungsmakler auch nebenberuflich ausübenß

Hallo Zusammen.

meine Frage steht oben. Die notwändigen Qualifikationen sind vorhanden. Jetzt wollte ich mal fragen was mir für Kosten (Versicherungen und e.t.c) entstehen wenn ich das als Kleingewerbe nebenbei führe. Muss ich mich auch als Kleingewerbetreibender selber Kranken- und Renten versichern? Welche Maklersoftware könnt ihr empfehlen? Vielleicht gibt es den einen oder den anderen der das auch Nebenberuf/Kleingewerbe ausübt. Ich bitte um ernst gemeinte Antworten

...zur Frage

Wie nennt man sein Kleinunternehmen?

Ich möchte ein Kleingewerbe aufmachen, habe aber einen komischen Namen A B. Muss ich das Gewerbe dann 'Vorname Nachname - Versorgungstechnik' nennen, oder kann ich einen Namen erfinden wie 'Fantasiename - Versorgungstechnik' ?

Im internet les ich immer wieder "Name muss drinn sein", aber die Pflicht zur Angabe des echten Namens im Schriftverkehr ist 2009 durch Streichung des § 15b GewO entfallen. Wenn ich z.B. in Rechnungen/Werbeanzeigen meinen Fantasienamen verwenden will, müsse ich mich im Handelsregister eintragen und am besten beim Patentamt den Fantasienamen schützen lassen. Stimmt das soweit?

...zur Frage

Anmelden bei Rentenversicherung für Selbstständige Pflicht?

Ich bin seit kurzem selbstständig und wollte mal fragen, ob es Pflicht ist bei der Rentenversicherung sich anzumelden. Habe gehört, dass es für manche Berufe keine Pflicht ist – für manche schon.

...zur Frage

Selsbständig neben einer Teilzeitjob?

Ich habe ein Teilzeitsjobb, 4 Std am Tag. ( Montagearbeit) Als zweifache Mutter war es hart überhaupt einen Job zu finden, dürfte ich nich wählerisch sein!

Ich bin gelernte Damenschneidermeisterin und ich möchte meinem Beruf nicht ganz aufgeben !

Wie könnte ich legal in meinem Beruf neben bei arbeiten !?

Als Kleingewerbe anmelden und dann was ist mit der Kranken und Rentenversicherung, Steuer uzw. ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?