Rentenhöhe nach 27 Jahren?

4 Antworten

Ganz so einfach ist das nicht zu rechnen.

Dein Einkommen wird in jedem Jahr mit dem Durchschnitt ALLER Versicherten verglichen.

Das ergibt also für jedes Jahr einen %-Satz im Verhältnis zum Durchschnitt.

Die Zahlen werden dann wieder addiert und durch die Anzahl der Jahre geteilt.

Erst dann hast du deine eigene Rente im Verhältnis des DANN gültigen Durchschnittseinkommen aller Versicherten.

Es ist außerdem eher unwahrscheinlich, dass du 27 Jahre immer das gleiche verdienst.

Liegst deutlich unter Grundsicherung.Wenn Du erwerbsunfähig wärest könntest in etwa in Höhe der Grundsicherung liegen.Seh zu das Du Dein Bruttoeinkommen deutlich steigerst,oder wenn das im Job nicht geht,machst beizeiten einen 450,.Job.

Was möchtest Du wissen?