Rentenantrag abgelehnt! wie Widerspruch begründen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn der Rentenantrag aus medizinischen gründen abgelehnt wurde, kann dir nur dein behandelnder Arzt beim Widerspruch helfen. Beratung bekommst du bei den Sozialverbänden.

Da beim Sozialgericht nicht das große Geld zu machen ist, können die Sozialverbände meistens sogar besser helfen, als di Rechtsanwälte. Diese befassen sich höchst ungern mit Sozialfällen

Hallo, ich hatte wegen gesundheitlicher Einschränkungen einen vorzeitigen Antrag auf Rente gestellt.

Nenn das Kind beim Namen sonst gibt es evtl. Verständigungsprobleme. Erwerbsminderungsrente?

Wie begründ eich den Widerspruch?

Gegengutachten von deinem Arzt. Bitte hole dir Hilfe durch einen Sozialverband. Alleine wird das nichts. Erstanträge werden zu etwa. 80% abgelehnt.

Am Besten holst Du Dir hier fachlichen Rat: http://www.vdk.de/deutschland/ Die können Dir bereits vorab sagen, ob eine Aussicht auf Erfolg besteht. Wenn die hier einen möglichen Erfolg sehen, kommen die mit ihrer Begründung meist auch durch.

eine Beratung findet hier zwar nur für Mitglieder statt, doch deren Jahresbeitrag ist nun auch wieder nicht so hoch.

Hallo Wolfinando, das Beste wäre für dich wenn du zum VDK gehst. Du zahlst einen Mitgliedsbeitrag und sie nehmen dir das ganze Problem ab. Da hast du die besten Chancen, zu gewinnen. Der VDK hat tolle Anwälte und sehr gute Mitarbeiter in den örtlichen Büros. Ich kann sie dir wirklich nur empfehlen.

Das sehe ich genauso.

1

Danke, das werde ich tun!

1

Ich würde diese Frage mit meinem Arzt besprechen.

Du bist ja sicherlich nicht allein auf die Idee mit dem Rentenantrag gekommen...

Ansonsten gibt es für Deine Fragen auch noch Schiedsstellen, den VdK usw. Diese Stellen können auf Deine ganz konkrete Problematik und die ganz konkreten Ergebnisse eingehen.

Hallo, geh dringend zum VDK in Deiner Nähe (vdk.de) und lass dich beraten. Ich selbst bin VDK Kreisvorsitzender von Naumburg / Saale.

Bei Interesse sende mir eine PN mit Deine Mailadresse. Du bekommst von mir Formulierungshilfen und einen "Leitfaden" für das Procedere. Gruß, Peter

Darf man nach den Einschränkungen fragen und als was du gearbeitet hast?

gearbeitet als Versicherungskaufmann im Büro. Die Einschränkungen sind:

Lungenerkrankung bei Nikotinabusus Adipositas Hyperlipidämie WS-Syndrom mit Skoliose rezidive depressive Episoden mit noch ausreichendem Leistungsvermögen für leichte Arbeiten.

So sieht es jedenfalls der RV-Träger

0
@wolfinando

Darf ich ehrlich sein?

Die ersten drei Beschwerden sind doch etwas hausgemacht, oder? Könnte, besser sollte da nicht dringend was getan werden, besonders was das Übergewicht angeht?

Das mit der Wirbelsäule ist schlimm, kann ich oft nachvollziehen, auch das mit den depressiven Phasen.

Aber ob das für einen Rentenantrag reicht?

Ich meine, du kannst in Widerspruch gehen. Wo das geht, haben dir netterweise andere User hier geschrieben.

0
@wolfinando

Als Versicherungskaufmann solltest du diese Frage aber selbst beantworten können.

Oder was soll heißen, "als Versicherungskaufmann gearbeitet"?

Natürlich kannst du mit diesen Diagnosen noch mehr als 6 Stunden IRGENDEINE Beschäftigung ausüben

0

Was möchtest Du wissen?