Rentenantrag abgelehnt, nun Widerspruch, Anwalt lässt sich Zeit!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kannst selbst per Einschreiben den Widerspruch schreiben, mit dem Zusatz "Begründung erfolgt durch meinen Anwalt zum nächstmöglichen Zeitpunkt". Beim VdK anrufen, ist immer eine gute Option.

Hallo, danke für Eure Antworten, aber der Widerspruch ging ja innerhalb der Frist ein. Das Problem ist ja, dass mein Anwalt noch keine Begründung geliefert hat. Außerdem hatte er die Akten vom DRV nach 13 Tagen erst bei der Post abgeholt, obwohl er angeblich Mitarbeiter hat. Mein Mann hat mit ihm telefoniert und der Anwalt meinte, es gäbe bei der Sozialgerichtsstelle keine Frist, in der man die Begründung einreichen muss. Und genau das möchte ich ja gerne wissen, ob das wirklich so ist? Anwalt wechseln geht nicht mehr, da wir es über die Rechtsschutzversicherung haben laufen lassen und ein neuer Anwalt in einem laufenden Verfahren nicht möglich ist. Also bleibt nur der VdK, aber das ist kein Problem.

LG

Hast Du den Antwalt schon mal kontaktiert?? Ich würde anrufen und nachfragen..Du könntest ihm aber auch das Mandat entziehen?! So ganz genau weiß ich es nicht..glaube aber schon.. es gibt Fristen die er einzuhalten hat!

gabriella61 16.10.2012, 19:20

Hallo, danke für Eure Antworten, aber der Widerspruch ging ja innerhalb der Frist ein. Das Problem ist ja, dass mein Anwalt noch keine Begründung geliefert hat. Außerdem hatte er die Akten vom DRV nach 13 Tagen erst bei der Post abgeholt, obwohl er angeblich Mitarbeiter hat. Mein Mann hat mit ihm telefoniert und der Anwalt meinte, es gäbe bei der Sozialgerichtsstelle keine Frist, in der man die Begründung einreichen muss. Und genau das möchte ich ja gerne wissen, ob das wirklich so ist? Anwalt wechseln geht nicht mehr, da wir es über die Rechtsschutzversicherung haben laufen lassen und ein neuer Anwalt in einem laufenden Verfahren nicht möglich ist. Also bleibt nur der VdK, aber das ist kein Problem.

LG

0
amdros 16.10.2012, 20:29
@gabriella61

Dann mach Dich doch beim Anwalt lästig (!!!) Ruf an.. wieder und wieder..bis ihm die Ohren klingeln.

0

Du hast doch den Ablehnungsbescheid schriftlich bekommen. Da müsste ein so genannter "Rechtsbehelf" drinstehen, in dem auch die Fristen für die Einlegung eines Widerspruchs genannt werden. Wenn dein Anwalt so rumtrödelt, dann schreibe einen vorsorglichen Widerspruch selbst, mit dem Hinweis, dass die Sache an einen Anwalt übergeben wurde. Ggf. gewinnst du damit Zeit, wenn dein Widerspruch fristgerecht eingeht.

das geht nicht von einem Tag auf den anderen es wird eine Frist von 4 Wochen gesetzt sein innerhalb der der Widerspruch eingehen muss. Die Begründung kann nachgereicht werden.

Wie wärs wenn du einfach mal mit deinem Anwalt telefonierst und mit ihm sprichst? Mach ihm klar, das es schnell gehen muss.

Was möchtest Du wissen?