Rente wegen sozialer Phobie

5 Antworten

manchmal ist die beantragung einer vorübergehenden rente schon sinnvoll, da während der befristeten rente der arbeitsplatz gesichert ist - ein problem was manch einen psychisch kranken sonst zusätzlich belastet - natürlich sollte man sich dann mit therapie wieder in richtungs arbeitsfähigkeit zubewegen, wenn es möglich ist

Bei der Untersuchung wirst du nicht körperlich untersucht, sondern es findet ein Interview statt, das kann 1 bis 2 Stunden dauern. Bei der Untersuchung prüft der Arzt wie ernsthaft deine Phobie ist und wie glaubwürdig du bist. Der Arzt schreibt ein Gutachten und dann entscheidet die RV. Die Rente wird für 2 Jahre bewilligt.

Bei einer sozialen Phobie wird wohl eher nicht der Körperzustand sondern der Gemütszustand geprüft. Mir aber schleierhaft, wie man das in kurzer Zeit machen will........Wäre es nicht schöner, du würdest dauerhaft eine Therapie machen um dann wieder arbeiten zu können anstatt auf Rente zu hoffen????

Na ja, da werden ja auch die ganzen Vorberichte von den Ärzten und den Klinik-Aufenthalten berücksichtigt.

0

Rehaantrag abgelehnt - wird der Antrag dann umgedeutet wenn Reha aus Sicht der DRV nicht erfolgsversprechend ist?

Hallo liebe Forummitglieder!

Ich habe nun endlich nach vier Monaten die Antwort der DRV bekommen und wenn ich es richtig verstehe, sieht die DRV keinen Sinn darin, mich in die Reha zu schicken, da der Erfolg wohl ausbleiben wird.

Zur Zeit befinde ich mich in einer psychosomatischen Akutklinik für PTBS-Erkrankte (Traumapatienten). Ich .u.a auch schwere Depressionen, ADHS, Persönlichkeitsveränderungen nach Extrembelastung

Da ich momentan Probleme mit Menschen habe, bin ich auch sehr froh, dass ich nicht noch in die Reha muss.

Nun zu meinen Anliegen,

ist es richtig, dass die Rentenverisicherung nun meinen Antrag in einen Rentenantrag (EU-Rente) umdeutet (denn davon steht in dem Brief nichts)?

Und könnte es sein, dass die Chancen jetzt höher stehen die Rente bewilligt zu bekommen?

Was denkte die DRV, wenn ich den Antrag auf Reha nicht widerspreche?

Hier ein paar Eckdaten:

Ich habe mich arbeitslos gemeldet und wurde umgehend danach aufgefordert einen Rentenantrag zu stellen, der ja zuerst erst als Rehaantrag gilt.

______Hier der Brief_______

Ihrem Antrag vom XXXX auf Leistungen zur Rehabilitation können wir nicht entsprechen.

Nach § 10 des Sechsten Buchs Sozialgesetzbuch (SGB VI) sind die persönlichen Voraussetzungen erfüllt, wenn 1) die Erwerbsfähigkeit wegen Krankheit oder körperlicher, geistiger der seelischer Behinderung erheblich gefährdet oder gemindert ist. und 2) voraussichtlich a) bei erheblicher Gefährdung der Erwerbsfähigkeit eine Minderung der Erwerbsfähigkeit durch Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder Teilhabe an Arbeitsleben abgewendet werden kann, oder b) bei geminderter Erwerbsfähigkeit diese durch Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder Teilhabe an Arbeitsleben wesentlich gebessert oder wiederhergestellt oder hierdurch deren wesentliche Verschlechterung abgewendet werden kann

Diese Voraussetzungen liegen bei Ihnen nicht vor , weil ihre Erwerbsfähigkeit durch Leistungen zur medizinischen Rehabilitation nicht wesentlich gebessert oder wiederhergestellt oder hierdurch deren wesentliche Verschlechterung abgewendet werden kann.

Über den bereits vorliegenden Rentenantrag erhalten Sie in Kürze weitere Nachricht.


Vielen Dank für Ihre Mithilfe

Leider ist der Sozialdienst hier in der Klinik erkrankt und ich habe solche Angst

...zur Frage

Arbeitsunfähig schreiben lassen wegen sozialer Phobie?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das man wegen sozialer Phobie Arbeitsunfähig geschreiben wird?

...zur Frage

Bekommt man eher eine Reha bewilligt wenn man einen Rentenantrag stellt?

Unser Sohn hat nach diversen Förderungsmaßnahmen der Arbeitsagentur eine gutachterliche Stellungnahme bekommen, wonach er wegen seiner seelischen Beeinträchtigungen nur unter 3 Stunden täglich arbeiten kann. Die Gutachterin hat ihn im übrigen nie gesehen sondern nach Aktenlage entschieden. Weitere Maßnahmen werden von der Arbeitsagentur nicht bewilligt; lediglich die Aufnahme in eine WfbM.

Von seinen Beitragszeiten könnte er momentan noch eine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit oder Erwerbsminderung beantragen, was er aber eigentlich nicht will. Aber wenn er länger wartet, könnte der Anspruch verloren gehen. Wenn er jetzt doch einen Rentenantrag stellt ist die Rentenversicherung dann vielleicht bereit noch weitere Reha-Maßnahmen zu bewilligen nach dem Motto "Reha statt Rente"? Hat da jemand Erfahrungen mit? Er ist erst Mitte 20. Wird die Rentenversicherung auch die Gutachten der Arbeitsagentur hinzuziehen oder eigene Gutachten/Bewertungen erstellen? Schließlich wollen sie ja die Rente möglichst verhindern oder?

...zur Frage

Wie lange wird wird eine BG Rente bezahlt?

Mein Frage lautet: Ich beziehe eine Bg Rente nach einem Arbeitsunfall die monatlich ausgezahlt wird. Wird eine BG Rente ein Leben lang gezahlt, auch wenn man in Rente geht?

...zur Frage

Rntenversicherung nimmt bewilligt Reha zurück,weil ich nach der Bewilligung eine Rente beantragt habe?

Die Bfa hatte mir die Reha schon bewilligt. Auch Klinik und Zeitpunkt standen schon fest. Danach habe ich einen Rentenantrag gestellt. Für besonders langjährige Versicherte. Mein Rentenbeginn liegt aber erst im nächsten Jahr. Die Reha wäre im Oktober diesen Jahres gewesen.Auf Grund des Rentenantrag wurde mir die Reha im Nachhinein wieder aberkannt.

...zur Frage

Krankenkasse will Einfluss auf Rente

Hallo

stecke gerade in einem Antrag auf Erwebsminderungsrente. Einmal abgelehnt, jetzt Widerspruch gemacht. Bekomme noch Krankengeld.

Nun hat die Krankenkasse mich angerufen und will von mir Einsicht in die Befunde, um eigenes Gutachten erstellen zu können. Angeblich sei dies für mich von Vorteil, weil ich das Gutachten vom MDK dann bei der RV vorlegen könne. Dafür wilkl die KK aber mein Gestaltungsrecht eibschränken, d.h. ich dürfte Beginn/Ende der Rente mit RV nicht allein besprechen und durfte Rentenantrag nicht ohne Zustimmung der KK zurückziehen.

Mir wurde Bedenkzeit eigentlich bis Ende dieser Woche eingeräumt, dann soll ich KK mitteilen, ob ich das will oder nicht. War mir aber zu kurz.

Kommt mir komisch vor oder kann ich mich auf so was einlassen???

Bin dankbar für Tipps

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?