rente und sozialhilfe unterhaltspflicht an die eltern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Solange dein Vater / Eltern nicht in ein Pflegeheim müssen,werden unterhaltspflichtige vom Sozialamt erst zur Zahlung verpflichtet,wenn sie mehr als 100 000 € Brutto Jahreseinkommen haben !

Da liegst du also deutlich darunter und bist nicht leistungsfähig.

Sollten sie dann mal ins Heim müssen und die Kosten nicht selber decken können,dann stünde dir als Single derzeit ein Selbstbehalt von 1800 € Netto zu,wenn du verheiratet bist oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben würdest,also hier vorrangig unterhaltspflichtig sein würdest,dann kämen noch mal 1440 € Netto dazu und für unterhaltsberechtigte Kinder auch noch paar hundert Euro.

Dazu könntest du dann noch Aufwendungen für die Beschäftigung ( z.B. Fahrkosten ) geltend machen und Beiträge für deine eigene Altersvorsorge.

Sollte dann noch ein Überschuss vorhanden sein,dann würden davon noch mal 50 % deine sein,also max.50 % als Zuzahlung gefordert werden können.

um da rangezogen werden zu können, müßtest du schon über 100 000 Euro im Jahr verdienen. Darunter geht es nicht.

Nur wenn dein Vater in ein Pflegeheim kommen würde, treten sie an dich heran. Aber mit 2100 brutto liegst du auch noch unter 1600 Euro Netto und wärst auch dann nicht zahlungspflichtig, da es hohe Freibeträge gibt. Mit Kindern hättest du noch mehr Freibeträge.

Bei Bezug der Grundsicherung im Alter werden Verwandte nur heran gezogen, wenn sie mehr als 100.000 € im Jahr verdienen.

nein, erst, wenn er in ein heim kommt und die kosten nicht mehr tragen kann

Dani6 03.09.2015, 18:31

ooh, da mich ich mir jetzt schon sorgen, da es bit der Gesundheit meiner Frau auch bergab geht

0
Ichwiege160KG 03.09.2015, 18:36
@Dani6

das ist gedeckelt

du musst nicht die ganzen kosten tragen, die übrig bleiben

das geht nach einer tabelle, nach deinem lohn

aber paar hunderter sind es schon

bekannter und seine frau verdienen echt fett, er a14 beamter, sie rechtsanwältin, bei ihnen wären es ca 500€ gewesen im monat

0
DerHans 03.09.2015, 19:45
@Dani6

Mit 2.100 € brutto bist du weit unter der Einkommensgrenze. Da brauchst du nicht zahlen.

0
petrapetra64 04.09.2015, 17:04
@DerHans

Der Freibetrag beträgt 1600 Euro netto ohne weitere Angehörige. Mit Angehörigen erhöht sich der Freibetrag weiter. Erst darüber muss man zahlen. Dein Brutto ist daher zu niedrig, du musst zwar Angaben machen, aber zahlen musst du nichts.

Über dem Freibetrag muss man 50 % des darüber liegenden Einkommens abtreten.

0

Was möchtest Du wissen?