Rente und Arbeitsvertrag?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim Bezug von Altersrente muß seitens des Arbeitnehmers als Sozialabgeben nur noch ein Krankenkassenbeitrag in Höhe 7,6 % an. Anspruch auf Krankengeld besteht jedoch nicht.

https://www.geldtipps.de/rente-pension-altersvorsorge/gesetzliche-rente/arbeit-im-rentenalter-das-gilt-in-der-sozialversicherung

http://www.biallo.de/vorsorge-risiko/news/jobben-ab-65/

Textauszug:

........Zwar muss auch ihnen bei Erkrankungen das Arbeitsentgelt für bis zu sechs Wochen fortgezahlt werden. Ab dem 43. Krankheitstag gehen sie jedoch leer aus. „Der Krankengeldanspruch für Vollrentner ist nämlich gesetzlich ausgeschlossen“, so Michael Bernatek vom AOK-Bundesverband.


Deutsche Rentenversicherung - Rente ist nicht gleich Rente

www.deutsche-rentenversicherung.de/...Rente/...Rente/...Rente...Rente/Rente_ist_nicht...
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marika61
21.01.2017, 19:07

Sehr fundierte Aussage. Danke

0

Er ist ja dann wieder normaler Arbeitnehmer mit allen Rechten und Pflichten. Er zahlt vom Lohn alle Sozialabgaben und erhöht damit seine Rente. Ob die Erhöhung jedes Jahr automatisch erfolgt oder erst nach endgültigem Ruhestand , ist bei der Rentenversicherung zu erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marika61
21.01.2017, 18:52

Gilt diese Regelung mit der Erhöhung der Rente erst seit diesem Jahr oder schon früher?

0

Was möchtest Du wissen?