Rente/ sozialhilfe?

5 Antworten

Ich vermute, dass anrechenbare Zuwendungen bei Sozialhilfe (durch den Kauf eines Fahrzeuges) irgendwas mit "Sippenhaft" zu tun hat. Klar ist: Wenn du deiner Frau ein Fahrzeug kaufst, wird das nicht negativ den Umfang der Sozialhilfe deiner Frau beeinflussen.

Privat kannst Du Dir doch kaufen was Du willst.

Worin liegt denn das Problem?

Bezahlen mußt Du das schon selbst.

Das vermeintliche Problem ist: Eine Zuwendung des Ehemannes wird der SH-Empfängerin (Ehefrau) geldwert wieder abgezogen.

1

es hindert dich niemand daran, auf eigene Kosten ein gebrauchtes Fortbewegungsmittel zu erwerben ......

Leasing trotz ALG?

Hallo zusammen,

ich beziehe ALG II. Des Weiteren erhalte ich monatlich 900 Euro für meinen Vater als Pflegegeld, da er an Alzheimer leidet und zudem aufgrund eines Schlaganfalls bettlägerig ist. 

Ist es erlaubt, dass ich mir ein Auto lease, welches mich monatlich 97 Euro kostet. Das Auto brauche ich wirklich hauptsächlich fürs Einkaufen, Arztbesuche, Behördengänge etc.. Bestimmt werde ich es hin und wieder mal Privat für mich nutzen. 

Da demnächst mein erster Folgeantrag fällig ist, wollte ich euch fragen, ob ich den Probleme deswegen bekommen würde, da ich ja dann auch Kontoauszüge vorlegen muss und darauf die Abbuchung der Rate zu sehen sein wird? Das Auto wird vom Pflegegeld bezahlt, da wir es ja auch deswegen kaufen. Zustimmung meiner Eltern ist gegeben. 

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für die Beantwortung meiner Frage.

Mit freundlichen Grüßen 

Cemo

...zur Frage

was passiert wenn ich ohne zustimmung der arge umziehe

ich habe volgenes problem.die arge lehnt mein antrag auf umzug in eine andere stadt ab als grund habe ich angegeben das 1. die situation hier im haus unerträglich ist in stichpunkten mein sohn (8) wir von den mitmietern bedroht so das er sich nicht mehr draut daraußen zu spielen geschweige noch zu schule gehen will. seine schulische leistung leidet sehr da drunter und bin mit ihm sogar auch schon beim kinder psychologen. -wenn meine tochter weint was bei kinder nun mal vorkommt wird dies gleich als lärmbelestigung angesehen.aber andere kinder dürfen schreiben und andere kinder bedrohen und alles. so ich habe jetzt eigenhändig meine wohnung gekündigt zum 1.7 und die arge lehnt alles ab.mit der aussage es besteht keine notwenigkeit.aber das ich dann ab den 1.7 keine wohnung mehr habe das interessiert den nicht. kann ich jetzt einfach ohne zustimmung umziehen?ich bleibe in der gleichen region es würde ein umzug inerhalb von 20 km sein nur die arge würde sich ändern.was würde passieren wenn ich jetzt einfach umziehe ohne zustimmung?

PS: ich weiß das ich ein fehler gemacht habe und einfach gekündigt habe also macht mir da bitte keine vorwürfe. ich danke euch scon für die antworten

...zur Frage

Gefühl als würde ich ersticken

Hallo, mein Name ist Jenny und ich bin 14 Jahre alt. Ich hab seit ca 2 Monaten ein ziemlich großes ungeklärtes Problem.

Und zwar leide ich zurzeit an zunehmenden Panikattacken. In diesen Panikattacken denke ich, dass mein herz nicht mehr schlägt, mich jemand erwürgt und ich deshalb keine luft mehr bekomme, ich werd richtig verpeilt und mir schwindelig und als ob ich eine Art Kloß im hals habe Ich war damit schon eine Woche im Krankenhaus, um gesungesundheitlich durchgecheckt zu werden. Als sich dann herausstellte, dass alles ok ist, wurde ich beim zweiten Krankenhausbesuch in die Psychiatrie gesteckt. Ich fühlte mich da sehr einsam und überhaupt nicht wohl. Nach 2 Nächten Aufenthalt dort wollte ich nachhause. Momentan geh ich zum Psychologen.

Man weiß immer noch nicht wirklich was das ist und warum es kommt. Ich hab eine große Angst davor und denk öfters daran, mich umzubringen...

Icu Ich freue mich über jede Antwort. Mfg Jenny

...zur Frage

noch zu Hause mit 39

Hallo ich muss mal diese Frage loswerden. Was haltet ihr davon das ich mit 39 immernoch zu Hause bei meiner Mutter wohne. Die Umstände sind folgender Maßen. Offiziell wohne ich noch bei meiner Mutter. Die Nächte verbringe ich bei meinem Freund in der Wohnung. Da ich aber leider ALG II beziehe, ist es z. Z. nicht möglich das wir zusammenziehen könnten, da sein Gehalt dann mit eingerechnet wird. Ich bin schon seit ca. 3 Jahren jetzt wegen Angst und Panikattacken bei einem Psychologen. Dieser meint da ich gar nicht so richtig weiß wo ich nun hingehöre ist es sehr viel günstiger für mich, mir auch eine kleine Wohnung zu nehmen damit ich für mich auch einen Rückzugsort habe. Ein Ort der nur mir gehört und ich darüber bestimmen kann wer zu mir kommt und was in der Wohnung steht. Wie seht ihr das dass ich mit 39 also ja fast schon 40 noch zu Hause wohne.

...zur Frage

Bekomme keine Krankschreibung mehr - trotz Diagnose - Überschneidungsproblem

Folgendes Problem: Ich habe den Wohnort nach der Trennung meines "noch" Gatten mit Kind und Kegel gewechselt (nach 20 Jahren Ehe) und musste mir einen neuen Arzt suchen. Derzeit beziehe ich noch Sozialhilfe. Es geht mir psychisch echt total schlecht. Kann nachts so gut wie nicht schlafen, bin immerzu nervös, habe starken Gewichtsverlust und einiges mehr. Mein Arzt hat nach grüntlichen Untersuchungen und langen Gesprächen bei mir Burn Out diagnostiziert und mir eine Überweisung zu einem Psychologen gegeben. Anbei hat er mich eine Woche krank geschrieben. In dieser Woche habe mich mich intensiv bemüht einen Termin beim Psychologen zu bekommen. Leider bekomme ich diesen frühstens ende April - also knapp 2 Monate noch bis dahin. Mit dieser Information war ich beim Jobcenter und wieder beim Arzt. Das Jobcenter meint, sie benötigen auch für diesen Zeitraum eine Krankmeldung vom Arzt und der Arzt "darf oder kann" mich nicht so lange krank schreiben. Wie soll ich ich nur jetzt verhalten? Habe noch mal eine Woche bekommen. Aber ich weiß jetzt schon, dass ich ja erst im April beim Psychologen unter kommen kann. Was soll ich nur tun. Ich lebe nur noch in Angst und Ungewissheit...das macht mein Problem, welches ich ohnehin schon habe auch nicht wirklich besser. Kennt sich jemand in dieser Lage aus? Ich will ja arbeiten gehen und werde dies auch wieder tun....nur momentan brauche ich dringens psychologische Hilfe um erst mal mit allem klar zu kommen und neuen Mut zu schöpfen.

...zur Frage

Rente reicht nicht zur Beitragszahlung der Privaten Kranken-und Pflegekassen Beiträge aus

Ich bin seit 2005 in Altersrente und war durch lange Selbstständigkeit über 20 Jahre Privat versichert.Weil ich den Betrieb wegen fehlender Nachfolge still legte,geriet ich in die Insolvenz.Mein gesamtes Vermögen wurde von der Bank zur Schuldentilgung verwertet. Zuerst zahlte ich noch Beiträge zur PKV (mit großer Selbstbehaltsumme)aber da alle Rücklagen verwertet wurden, konnte ich die Beiträge nicht mehr zahlen.Die PKV kündigte mir wegen offener Beitragszahlung und die Ombudsstelle erkannte diese als rechtens an. Alle Versuche eine bezahlbare PKV + PPV zu finden, scheiterten.Anspruch auf eine Versicherung bei der GKV habe ich nicht.Ich falle in eine Gesetzeslücke - für Leute wie mich gibt es keine Versicherung. In meinem Alter (69)will mich keine Versicherung kostengünstig versichern und die verlangten zulässigen Beiträge kann ich nicht zahlen. Die Sozialhilfe lehnt eine Kostenübernahme ab weil ich nach den Vorgaben über dem Bedarf läge und sagte mir das nur bei einem Notfall die SH in Vorlage für Notversorgung zahlen würde und versucht es dann von meinen unterhaltspflichtigen Angehörigen zurück zu holen.Trotz gesetzl.Versicherundpflicht gibt es keine Möglichkeit mich zu versichern. Wer hat für mich einen Rat der umsetzbar ist???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?