Rente nach OEG (opferentschädigungsgesetz)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Normalerweise bekommt man einen Bescheid und da muss das drauf stehen. Die Renten werden meist erst befristet zugesprochen. Die Opferanerkennung ist denk ich einmalig und dann je nach Schädigung.

Ich selber bin mitten im Antragsverfahren. Bzw. es ist alles gelaufen und ich warte auf den Bescheid. Ist "erst" seit 12/2011 bei mir am laufen. Leider ist die Aussage von allen Seiten, dass dies noch keine Zeit ist für so einen Antrag.

Hast du das beantragt? Ich bin immer wieder auf der Suche nach jemanden, der auch sich da durch kämpft.

Ich beziehe auch oeg

0

Damit wird ja ein Ausgleich geschaffen, weil der Empfänger weniger für seine Altersversorgung leisten konnte. Die erhält er, wenn sie einmal genehmigt ist, lebenslang.

aber kann diese rente auch wieder gestrichen werden,wenn ich mich zb nicht mehr in psychiologische behandlung begebe? denn aufgrund der schädigungsfolge wurde mir angeraten mich in ärztliche behandlung zu begeben.

0
@biest26

Dieser Ausgleich ist nochmal etwas zusätzlich. Es gibt grundsätzlich, die Grundrente. Die bemisst sich in Höhe des GdS. Dann gibt es noch die Ausgleichsrente und den Berufsschadensausgleich.

Die Rente wird meist befristet erst gezahlt und dann wieder begutachtet. Wenn man sich in der Zeit nicht mehr in ärztliche Behandlung gibt, gibt es auch keine aktuelleren Unterlagen und sie gehen oft dann davon aus, dass es dann besser geworden ist.

Ich selber werde dauerhaft in Therapie bleiben (müssen). Bei der Begutachtung wurde mir gesagt, dass sie dem Versorgungsamt anraten mich in 3 Jahren wieder zu begutachten und zu schauen, obs besser geworden ist. Also ich wäre echt glücklich, wenn es endlich wieder besser würde. Aber ich habe meinen Schaden und deren Folgen nun schon seit 14 Jahren. Also mein halbes Leben und es gibt auch seit dem schon Unterlagen. Aber genehmigt ist bisher hier gar nix.

1
@Elona0815

Genau so ist das!!!! Ich empfeghle dir dringend einen Anwalt zu nehmen. Der VDK ist zu lasch und überladen, bei uns jedenfalls.

0

Das ist Quatsch was "DerHans" von sich gibt, du wirst immer wieder zum Amtsarzt des Versorgungsamtes gerufen. Lebenslang ist gar nichts!! Es könnte sich ja dein Gesundheitszustand verbessern. Sei auf der Hut und gehe regelmäßig zum Arzt etc. Hat auch mit der Altersversorgung nichts zu tun, sondern die Rente ist für deine erhöhten Aufwendungen. Warum antworten hier Leute die keine Ahnung haben und andere nur verwirren!!!!!

Wollte auch gerne wissen, wie lange bekommt man OEG rente? Habe schon die bescheid bekommen und steht "ich gewähre ihnen ab 01.01.14 nach OEG Grundrente 176€. und Gds von 40. " steht aber keine frist.. heisst das lebenslang?.

Was möchtest Du wissen?