Rente, Kinder, ALG2, Hochzeit, Eigentum - Und nun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Selbstverständlich musst du als Leistungsempfänger das JobCenter UNAUFGEFORDERT jede Veränderung mitteilen.

Da ihr verheiratet seid, seid ihr gegenseitig zum Unterhalt verpflichtet.

Ihr bildet jetzt eine Bedarfsgemeinschaft. Alles Einkommen wird zusammen gerechnet und auf euren Grundbedarf angerechnet,

Naürlich musst du das dem jobcenter melden mit der Heirat. Ihr müßt nun füreinander einstehen, ob ihr zusammen wohnst oder nicht, spielt keine Rolle. Euer H4 wird nun gemeinsam als Bedarfsgemeinschaft berechnet. Die Einkommen von euch beiden werden berücksichtigt. 

Wenn ich das richtig verstehe, bekommt deine Frau nur Geld auf Darlehensbasis, bis das Haus verkauft wurde und dann weiß, ob sie bedürftig ist/war oder nicht, je nachdem, was beim Verkauf übrig bleiben sollte. Dir wird dann wohl auch nur auf Darlehensbasis weiter H4 gezahlt. 

Falls du für die Kinder keinen Unterhalt erhältst, kannst du durch deine Heirat auch keinen Unterhaltsvorschuss für die Kinder erhalten.

Wenn das andere Haus nicht zu gross ist für 4 Personen, geht es sicher klar, dass ihr dort wohnt und dass es noch etwas dauert bis dahin, wird das Jobcenter sicher auch verstehen, dann wird nur der Bedarf und die Nebenkosten bezahlt. Aber du musst die Pläne auf alle Fälle dem Amt schnellstens mitteilen. 

Du musst das Jobcenter SOFORT von deiner Heirat informieren. Dann werden die prüfen, inwieweit du noch leistungsberechtigt bist- oder ihr als Bedarfsgemeinschaft.

Wo wer wohnt, interessiert das Amt nicht. Ihr müsst ja sowieso einen gemeinsamen Wohnsitz angeben- einer muss der Ertwohnsitz sein, der gemeinsame. Verschiedene gehen nur unter ganz besonderen Umständen- oder man heißt Frauke Petry ----

das nennt sich jetzt "bedarfsgemeinschaft", alle einkünfte von dir und deiner frau und ggf. anrechenbares vermögen wird gemeinsam inkl. der im haushalt lebenden kinder zusammen berechnet, bzw. mit leistungen verrechnet.


Eine BG bestand ja schon. Kommt meine Frau nun dazu? Muss ich sie mit angeben? Wir leben ja noch in 2 verschiedenen Haushalte...

0
@dunkel11

Da ihr verheiratet seid, ist deine Frau ab sofort auch für dich unterhaltspflichtig. Das hat mir ihrem Wohnsitz nichts zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?