Rente durch Arbeitsunfähigkeit im Minijob?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wer in den letzten 5 Jahren vor Eintritt des Leistungsfalles keine 3 Jahre Pflichtbeiträge hat, der hat keinen Anspruch auf Rente.

Egal wie der Gesundheitszustand ist!!

Daher wird von jeder Stelle immer dringend empfohlen auch bei einem Minijob nicht auf die Versicherungsfreiheit zu verzichten.

Wenn du nicht mehr arbeiten kannst, dann bleibt dir nur der Gang zum Sozialamt.

Die Rentenversicherung zahlt hier dann nur später eine Altersrente!

§ 43 SGB VI.

Wenn du in den letzten 5 Jahren nicht durch einen Hauptjob oder Kinderziehung 36 Pflichtbeitragsmonate zugerechnet bekommen hast, besteht kein Anspruch.

Wenn du nicht in die Rentenversicherung einbezahlt hast, steht dir auch keine Rente zu.

silvio2 24.07.2016, 21:40

OK, bedeutet, wer nur max. 450€ verdient und dann krankheitsbedingt nicht mehr arbeiten kann,müsste dann verhungern? Ich war aber vor diesem Minijob 18 Jahre Rentenversichert. Hatte ich vergessen dazu zu schreiben.

0
glaubeesnicht 24.07.2016, 21:41
@silvio2

Dann wird dir aus diesen 18 Jahren eine Rente zustehen. Du wirst prüfen lassen müssen, ob du berufsunfähig bist oder ab welchem Alter dir die Rente zusteht.

0
kevin1905 24.07.2016, 21:49
@silvio2

OK, bedeutet, wer nur max. 450€ verdient und dann krankheitsbedingt nicht mehr arbeiten kann,müsste dann verhungern?

Nö, es gibt ja die Grundsicherung zum Aufstocken nach SGB XII. Hartz IV für Rentner.

Ab zum Sozialamt!

1
turnmami 25.07.2016, 08:33
@glaubeesnicht

Die Rente steht dem Fragesteller dann mit Eintritt der Regelaltersgrenze, also 65+ zu. Vorher zahlt die DRV hier nichts!

Wer die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für eine EM Rente nicht hat, der bekommt keine medizinische Prüfung, da dies nur unnötige Kosten verursachen würde!

1

Ne ne, beantrage hartz + Miete und mache Medstudien. Haste locker 1,5k netto im Monat und kannst übelst chillen

Was möchtest Du wissen?