Rente aus Frankreich

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im inländischen Rentenantrag wird gfragt, ob jemand im Ausland gearbeitet hat.

Wenn diese Frage bejaht wird, wird das Rentenverfahren für dieses Land eingeleitet und man bekommt die entsprechenden Antragsvordrucke zugesandt.

Dort trägt man dann ein, wann man wo gearbeitet hat und die Rentenversicherung schaut nach, ob es Daten gibt.

Wenn ja, wird Rente gezahlt.

Wohnt dein Vater in Deutschland?

Theoretisch ja, wenn er über seinen früheren französischen Arbeitgeber sozialversichert war (das gibt es natürlich auch in Frankreich). Allerdings wird die Rentensumme sehr gering sein.

Der erste Schritt: Beim deutschen Rentenversicherer anrufen und um eine Kontaktadresse in Frankreich bitten. Dort sitzen Spezialisten, die sich gut auskennen.

5 jahre in frankreich gearbeitet klingt sehr nach fremdenlegion... könnt ihr euch nicht einfach an den ehemaligen arbeitgeber wenden falls es den noch gibt?

Nein keine fremden legion sonder normale arbeit-Bau Gewerbe,,er hat nur in Frankreich 5 jahre gearbeitet,und in ehemalige jugoslawien cirka 33 jahre.zusamen sind 38 jahre arbeit.und bekommt keine cent rente....

0

Geh zum einem Fachanwalt für internationales Recht.

Was möchtest Du wissen?