Rentabilitätsvergleichrechnung welcher Gewinn?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es werden nicht die kalkulatorischen , sondern die Aufwendungen der Geschäftsbuchführung genommen, also die im GuV stehen. Sei vorsichtig mit dem "durchschnittlichen Kapitaleinsatz". Vielfach wird das Anfangskapital genommen. Das ist mir geläufiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kalkulatorische zinsen mindern den gewinn in der kostenrechnung, kann aber sein, dass du sie vorher schon verrechnet hast, kann man so nicht sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Exandros
17.12.2015, 18:17

Jop, mir ist aber nicht klar ob sie nun vom Erlös abgezogen werden müssen oder nicht.

0
Kommentar von berndkleve
18.12.2015, 01:25

Mir ist auch nichts klar, aber wahrscheinlich handelt es sich um eine investitionsrechnung und keine kostenrechnung. Und beim renditevergleich werden die kalkulatorischen zinsen dann in der regel nicht beruecksichtigt.

0

Was möchtest Du wissen?