Renovierungskosten vom Jobcenter erstatten lassen.?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn man in einer Wohnung Wäsche trocknet sollte man auch ausreichend lüften! Was ist das denn für eine Begründung? Billigend eine (Be)schädigung von fremdem Eigentum herbeiführen und dann fragen ob ein Dritter den Schaden übernimmt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mayday500161
10.02.2016, 09:00

Wir mussten im Winter in der Wohnung trocknen, da wir keine andere Möglickeit hatten. Ausserdem haben wir mehrmals am Tag gelüftet damit eben die feuchte Luft ausgetauscht wird. Und wir hatten nicht die Absicht fremdes Eigentum mutwillig zu beschädigen um dann durch Dritte diesen Schaden "beseitigen" zu lassen. Ausserdem wohnen wir seit 6 Jahren in dieser Wohnung und hatten vorher wenig bis gar keine schimmelprobleme, die wir aber seilber beseitigen konnten. Nun aber wird der Schimmel im Wohn/Schlafbereich schlimmer. Dort hatten wir auch schon mit Schimmelblocker gegengewirkt. Aber leider kein erfolg....

0

Das Jobcenter unterstützt schon vieles, auch neue Möbel und Umzüge, aber so etwas nicht ^^. Du kannst höchstens versuchen für die Kosten (falls es finanziell nicht klappt) einen Darlehen zu besorgen. Diesen muss man aber monatlich mit um die 40€ abzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum sollte das JB dafür aufkommen? 

>Dieser Schimmel kommt aber definitiv von uns,

woher weist du das? Bei regelmässigem Lüften dürfte das nicht passieren

>da wir vorher immer in der Wohnung trocknen mussten

wer hat das Bestimmt? Man kann auch am Freisitz, Keller, Boden oder auch im Garten die Wäsche aufhängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mayday500161
10.02.2016, 09:03

1. Haben wir kein Boden.

2. Haben wir kein Trockenraum

3 Im Winter draussen trocknen....??? Sehr schlecht.

4. Weil wir seit 6 Jahren in dieser Wohnung wohnen, immer mal wieder Schimmel hatten und den aber auch in den Griff bekommen haben. In der Küche, welche wir komplett neu Renoviert hatten, hatten wir auch Schimmel, den haben wir wegbekommen

0

sorry, was seid Ihr denn für Assis?

Wenn Ihr nicht vernünftig lüftet und deswegen die Mietsache beschädigt wird, soll das Arbeitsamt (und somit alle, die jeden Tag arbeiten gehen) für Eure Dummheit aufkommen?

Wer etwas beschädigt, hat gefälligst selbst dafür geradezustehen!

Ich habe auch mal in einer Wohnung gewohnt, wo ich in dieser die Wäsche trocknen musste. Schimmel entsteht dabei nicht, wenn man weiß, wie man lüften und heizen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mayday500161
10.02.2016, 09:32

Ich gehe auch den ganzen Tag arbeiten und muss aufstocken. Wir haben nunmal nicht gleich das Geld dafür zwei Räume neu zu renovieren. Und nein Assis sind wir schonmal gar nicht. Wenn du die Antworten mal oben lesen würdest wärest du schlauer und würdest nicht so ein stuss schreiben. Also mal ganz schnell zügeln.

0

Was möchtest Du wissen?