Renovierungsklausel Untermietvertrag

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Immer wieder die falschen Behauptungen. Es gibt keine neue Gesetzeslage, vielmehr Urteile insbesondere des BGH, die viele übliche Klauseln für unwirksam erklären. Daraus resultiert vielfach eine neue Rechtslage. Es kommt ganz konkret darauf an, was im Mietvertrag steht. Dieser muss nun gewissenhaft geprüft werden, erst dann kann die Frage verneint oder bejaht werden. Alles andere ist Spekulation.

Das kannst Du nachlesen im neuesten Mieterlexikon auf Seite 461: Hat der Mieter nur kurze Zeit in der Wohnunggelebt (Richtschnur weniger als 3 Jahre) muß er keine Arbeiten erledigen und kann die Wohnung unrenoviert verlassen. Also kein Abzug von der Kaution.

albatros 26.09.2009, 09:02

Du arbeitest mit Auslassungen! Auf Seite 462 heißt es ....muß er WOMÖGLICH keine Arbeiten erledigen. Du kannst da keine Umdeutungen machen, das ist irreführend.

0
Reanne 26.09.2009, 20:58
@albatros

sie hat doch nur ein Jahr gewohnt und die Wände sicher nicht mit Essensresten beworfen?

0
Reanne 27.09.2009, 23:17
@Reanne

Wieso fragst Du hier, wenn Du das Mieterlexikon hast? Da steht alles drin.

0

Selbst wenn ein Mieter die Wände "tadellos" finden würde, sie aber selbst nach Einzug in Pastellfarben, Farben wie Rot, Schwarz, Braun, Orange... gestrichen hat, kann ein Vermieter auch nach kurzer Wohnzeit eines Mieters den Ursprungszustand wieder verlangen. Das gleiche gilt wenn der Mieter während seiner Wohnzeit gestrichen hat, dies aber nicht fachgerecht ausgeführt hat (Flecken, Streifen, Nasen...)

Ist aber alles beim alten geblieben und sind nur 2 Dübellöcher vorhanden, kann der Mieter die Wohnung lediglich gereinigt übergeben.

Sie soll versuch sich zu einigen, da der neu Mieter vieleicht eine ganz andere Farbe oder Tapete sich machen will. Es ist heut zu Tage üblich, das bei Einzug renoviert wird. Bei Auszug nur Besenrein verlassen.

Renovieren/Anstreichen kannste nicht verlangen, jedoch, dass es im vergleichbaren Zustand wie bei der Übergabe wieder zurückgegeben wird, von gebrauchgemässer Bodenbelagabnutzung mal abgesehen. Du kannst keine Tätigkeiten, sondern nur einen Zustand verlangen.

Laß sie gehen und der/die Neue macht die Arbeiten, die er/sie gerne möchte!

Nach der neuen Gesetzeslage braucht man bei Auszug nicht mehr RENOVIEREN!!!!!!!!

albatros 26.09.2009, 08:51

Falsch!, es gibt keine neue Gesetzeslage, nur Rechtsprechung und dann kommt es auf den Inhalt de MV an.

0

Deine Untermieterin ist im Recht.

Was möchtest Du wissen?