Renovierungsarbeiten bei Kündigung nach 40 Jahren Mietverhältnis

3 Antworten

Nach einem so lange andauernden Mietverhältnis wird sich sicherlich mit dem Vermieter eine einvernehmliche Lösung wie z.B. "Rückgabe der Wohnung in unrenoviertem Zustand, aber besenrein" finden lassen. Einfach mal das Gespräch suchen...

Ich weiß es nicht aber frag den Vermieter, ich denke sie meinen damit das es so ordentlich ist, Tapeziert ist die wohnung ja und boden ist auch drin von daher denke ich das es ok ist.

Hi,

Das solltet ihr mit dem Vermieter abklären. Es ist zwar unwarscheinlich, aber wenn der Vermierter darauf besteht und es im Mitvertrag drinsteht muss auch wieder PVC Boden rein.

MfG

Renovieren bei Auszug nach über 10 Jahren Miete?

wir haben über 10 Jahre in einer Wohnung gewohnt. Bei Einzug haben wir mit dem Vormieter vertraglich vereinbart das wir die Wohnung nach unseren wünschen renovieren werden. Im Mietvertrag steht allerding das die Wohnung im renovierten Zustand übergeben wird. In den etwas mehr als 10 Jahren haben wir die Wohnung alle paar Jahre renoviert insgesamt 3x Jetzt beim Auszug will der Vermieter das wir nochmal renovieren. Obwohl wir einiges erneuert haben wie Armaturen und Böden (Teppichböden in den Kinderzimmern, sowie Laminat im Wohn- Ess- und Schlafbereich) und es dem Vermieter auch überlassen würden. Die Böden wurden von uns dem Vormieter bezahlt (also sind es unsere Böden). Im Mietvertrag steht unter § 21 "Der Mieter hat die Mietsache unabhängig von der Pflicht zur Durchführung der Schönheitsreparaturen in sauberen Zustand zurückzugeben".

Und unter sonstige Vereinbarungen steht " Bei Auszug ist der Mieter unabhängig von der bisherigen Mietdauer verpflichtet, die Wohnung in einem fachgerecht (Malerbetrieb) renovierten Zustand zurückzugeben".

Durch die beiden Vereinbarungen, die ja eigentlich Grundverschieden sind müssten sie doch unwirksam sein.

...zur Frage

Muss Parkettboden beim Auszug abgeschliffen und versiegelt werden?

Muss man den Parkettboden nach einem Auszug abschleifen und neu versiegeln lassen, wenn dies im Mietvertrag steht. Bei uns steht drin:"Der Bodenbelag ist bei Auszug in einem ordnungsgemäßen und einwandfreien Zustand zu versetzen. Parkettboden ist bei einem Auszug nach mehr als vierjähriger Mietdauer abzuschleifen und zu versiegeln.” Das wäre jetzt eine teure Angelegenheit.

...zur Frage

Mietwohnung bei Auszug ungestrichen übergeben?

Meine Stiefmutter (78) ist umgezogen. Sie hat in der alten Wohnung 12 Jahre gewohnt. Der Umzug in die neue Wohnung war aus verschiedenen Gründen viel aufwändiger und langwieriger geworden, als geplant. Dadurch hatte auch von allen Helfern niemand mehr die Kapazität die alte Wohnung zu streichen.

An und für sich ist die Wohnung in einem sehr guten Zustand, nichts ist kaputt oder abgenutzt. Nur die 12 Jahren sieht man den Wänden schon an und sie hätten einen neuen Anstrich teilweise wirklich nötig.

Die alte Wohnung ist sehr groß und hat sehr hohe Decken (Altbau). Sie wurde damals komplett renoviert übernommen. Welche Kosten könnte jetzt der Vermieter geltend machen? (Die Schlüsselübergabe ist morgen)

Weiß jemand Einzelheiten?

...zur Frage

Muss ich Mängel vom Vormieter beseitigen?

Hallo,

ich bin 2011 in eine Wohnung gezogen in der die Wände in der Küche Orange tapeziert waren (vom Vorvormieter!) Ein Übergabeprotokoll wurde damals nicht angefertigt. Während des Mietverhältnisses ist der Vermieter verstorben und sein Sohn hat die Nachfolge angetreten. Mitte diesen Jahres habe ich die Wohnung gekündigt und er hat verlangt, dass ich die Küche weiß streiche. 'Er könnte nicht beurteilen, ob ich die Wände tapeziert hätte oder einer der Vormieter.'

Meine Vormieterin hat bezeugt, dass die Wände bei ihrem Auszug auch schon so waren. Bin ich trotz allem dazu verpflichtet die Wände bei Auszug weiß zu streichen obwohl das nicht mein Verschulden war? Bzw. hat er das Recht einen Teil meiner Kaution einzubehalten falls er die Renovierungsarbeiten übernehmen würde?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Ex Freundin zahlte über 3 Jahre die Hälfte der Miete nicht, kann ich das Geld zurück fordern ?

Vor 3,5 Jahren haben meine damalige Lebensgefährtin und ich ein gemeinsames Mietverhältnis unterschrieben. Da sie aber studierte und finanziell nicht in der Lage war die Hälfte der Miete, Strom, GEZ zu zahlen, habe ich alles von meinen Namen bezahlt. Jetzt beim Auszug bekommt sie die Kaution wieder die sie damals komplett bezahlt hatte, für die Renovierungskosten um die Wohnung weiter zu vermieten ist sie auch nicht für aufgekommen. Kann ich die Hälfte des Geldes von ihr über die Jahre zurück fordern? Normalerweise würde ich diesen Schritt zu einem Anwalt nicht durchführen und hätte mich mit dem Erhalt der Kaution zufrieden gegeben. Allerdings habe ich auch da natürlich kein Recht drauf.

...zur Frage

Vermieter lässt bei Einzug und bei Auszug den Maler kommen. Wer muss zahlen?

Das Mietverhältnis dauerte nur circa zwei Jahre. Vor Einzug hatte der Vermieter Handwerker und Maler kommen lassen, nach Auszug will sie wieder kommen lassen und grundsätzlich beschäftigen. Kann er die Kosten dafür auf den ausziehenden Mieter umlegen?

Im Mietvertrag hatte er folgende handschriftliche Klausel eingesetzt: „Die Wohnung wird in fachmännisch renoviertem Zustand übergeben.“ Dieser Satz ist gefolgt von den Details der ausgeführten Arbeiten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?