Renovierungsarbeiten bei Auszug (besenreine Übergabe, Schönheitsreperatur trägt der Mieter)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So, wie das da steht, musst Du die Wohnung besenrein übergeben und der Vermieter macht die Schönheitsreparaturen oder läßt sie machen und schickt Dir dann die Rechnung.

Nein: Ganz grundsätzlich wäre zunächst einmal zu prüfen, was denn wortwörtlich in der Klausel für Schönheitsreparaturen steht. Möglicherweise ist diese Klausel wertlos.

Wenn sie rechlich korrekt abgefasst ist, könnte das auch bedeuten, dass Du zwar während der Mietzeit die anfallenden Schönheitsreparaturen selbst oder auf Deine Kosten machen lassen musst, dass aber am Ende keine Schönheitsreparaturen anfallen, weil Übergabe besenrein vereinbart ist.

Insbesondere gilt das dann, wenn Du die Wohnung unrenoviert übernommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heino30000
03.02.2017, 18:48

Hallo!

Wörtlich steht da:

§8 Ausbesserungen und bauliche Veränderungen

2. Die Kosten der Schönheitsreperaturen trägt der Mieter

Und

§20 Auszug des Mieters

Zieht der Mieter aus, muss er die Räume besenrein und mit sämtlichen Schlüsseln dem Vermieter oder seinem Verwalter zurückgeben.

Hilft das weiter?

Danke erstmal für die Antwort!

0

Auf den ersten Blick widersprechen sich die beiden Klauseln. Auf den zweiten lässt sich herauslesen, dass die erste Klausel sich wohl auf das Bewohnen bezieht und die zweite auf die Übergabe. Somit ist eine besenreine Übergabe zulässig. Da es aber sehr wirr geschrieben wurde, noch ein paar Grundsätzlichkeiten: Solange die Wohnung nicht in dunklen Farben gestrichen wurde und bauliche Mängel (z.B. Viele oder große Löcher in der Wand) vorhanden sind oder sonst verwohnt wurde, ist das kein Problem. Eine Wohnung ist halt nach Bezug keine Neuware mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wurde die Wohnung renoviert oder unrenoviert übernommen? Weiße bzw. neutrale Wandfarben?

2 In welchem Zustand befindet sich die Wohnung jetzt? Wie lange hast du in der Wohnung gewohnt?

3. Hat der Vermieter etwas bemängelt ? Wenn ja, was und warum?

Ohne diese Infos wird man dir keine hilfreiche Antwort geben können. Es wäre fatal zu sagen, dass du die Wohnung tatsächlich nur gefegt übergeben musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heino30000
03.02.2017, 18:58

Danke für deine Antwort.

Die Wohnung hatte weiße Wände,

allerdings vom Vormieter noch ein "Wandbild" und Dekortapeten (schmale Leisten an den Fenstern).

Die Wohnung hat zwei Tapeten mit unterschiedlichen Mustern in unterschiedlichen Räumen und einige Wände sind in Altrosa (nicht dunkel) von uns bekommen.

Die eine Tapete ist leicht abgelöst bzw. nicht ganz fachmännisch angebracht an einer Stelle, was der Vermieter nicht so gut findet. 

0

Was möchtest Du wissen?