Renovierung durch Vermieter

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Vermieter hat mir im Vorfeld versprochen, den Balkon (wenn das Wetter dies bis dahin zulässt) die Küchendecke sowie die Badezimmerfliesen zu erneuern. Im Mietvertrag/Übergabeprotokoll steht dies drin, mit "nach terminvereinbarung".

Na dann vereinbare doch einen Termin :-)

Konkret: setze ihm nunmehr eine angemessenen Frist (14 Tage), den vertragsgemäßen Zustand und Gebrauch (!) der Mietsache herzustellen.

Bei fruchtlosem Verlauf der Frist kündigst du hierin eine Ersatzvornahme an (eine Fachfirma behebt die Mängel auf seine Kosten) und eine Mietminderung.

Wetten, danach wird es schnell erledigt?

HTH

G imager761

Mietminderung,ja denn die Wohnung hat ja ohne Mängel zu sein,allerdings hängst du auch in die Seile,es ist das Teil mit der Terminvereinbahrung. Was du machen kannst ist den Vermieter mit Terminvorgabe, hier mindisten 14 Tage schriftlich dazu Aufzufordern ein Termin vorzugeben, macht der Vermieter das nicht, ist eine Mietminderung von bis zu 50% drin ( Bruttomiete)

Hm! Schwierige Frage. Ich würde mal zur Verbraucherzentrale oder Mieterschutz gehen und mich beraten lassen.

Ich denke, er muss schon innerhalb einer angemessenen zeit (aber was ist das???) einen Termin vereinbaren, danach steht dir wohl eine Mietminderung zu. Aber bevor du dich aufs Glatteis begibst, hol dir bitte eine fundamentierte Auskunft.

Da sind einige "Rechtszüge" im Vorfeld zu vollziehen, grundsätzlich wäre eine Mietminderung denkbar, dazu aber müssten erst die ntsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden, das aber wird in Deinem Fall ohne min. Mieterschutzbund, besser mit einem REA, nicht gehen.

Ja, das ist ein guter Grund für eine Mietminderung

Dazu findest Du viele Anhaltspunkte bei Google

"mietrecht mietminderung"

Versuche aber passende Beiträge zu Deinem Bundesland oder besser, Deiner Stadt zu finden - da hier die Rechtsprechung teilweise sehr unterschiedlich ist.

Was vielleicht sinnvoll ist, dass Du dem Vermieter schriftlich auch eine letzte Frist zur Beseitigung der Mängel einräumst - per Einschreiben/Rückschein oder durch persönliche Übergabe oder Einwurf mit Zeugen.

Ansonsten wäre es auch ein Grund für eine fristlose Kündigung, da die Küche anscheinend überhaupt nicht zu nutzen ist und das Bad nur bedingt. Dies natürlich nur, wenn Du eine Ersatzwohnung finden würdest.

Falls Du alleine nicht klar kommst, solltest Du Dich am besten an einen Mieterverein wenden - das ist sehr günstig und Du bekommst professionelle Hilfe.

Was möchtest Du wissen?