Renovierung des Hauses- was sagt ihr dazu?

2 Antworten

Hallo Tomas29,

Ich möchte als erstes die Frage in den Raum werfen, wie lange habt Ihr das Haus bereits in eurem Eigentum, mehr als 2 Jahre?

Dann gibt es von einigen Banken und Versicherung die Renovierungsdarlehen zu sehr geringen Zinssätzen, für die Ihr etwa 220 EUR im Monat inklusive der Zinsen zurückzahlen müsst. Ihr könnt bis zu einer Summe von 30.000,00 EUR beantragen. Das ist derzeit mit der vorgenannten Summe gedeckelt, da dieses Produkt am meist gefragtesten Darlehenssummen ist, mit sehr geringen Zinssatz.

Meistens verlangen die Versicherungen keine weitere Sicherheiten. Denn der Vermittler der Versicherung oder Bank, muss lediglich nachweisen, dass das Geld auch tatsächlich für die Renovierung genutzt wird. Mehr nicht....

Falls Ihr die 30 TSD EUR ausleiht und nur ca. 20 TSD EUR gebraucht habt, vollkommen egal.. die Restsumme könnt Ihr für anderweitige Zwecke Nutzen, dass braucht jedoch die Bank bzw. Versicherungsgesellschaft nicht zu erfahren.

Das ist vollkommen in Ordnung, denn die Banken und Versicherungsgesellschaften wissen meistens auch, dass der ausgeliehen Darlehen auch mal für was anderes genutzt wird.

Voraussetzungen für dieses Vorhaben:

- Angestellter oder Arbeiter in ungekündigter Verhältniss sein, mehr als einem Jahr

- Nachweis dass ihr mindestens 2 Jahre die Eigentümer des Hauses seit

- keine negative Schufa-Einträge

Es gibt natürlich andere Varianten von Darlehen, die durch die KfW gefördert werden, doch hier entscheidet nicht die KfW, ob Ihr Geld bekommen könnt oder nicht, sondern die Bank. Da die Bank jedoch in diesem Fall nichts verdient, wollen Sie meistens am Kuchen was abhaben und könnten euch unter Umständen andere Produkte anbieten, die dann im Endeffekt Teurer sein können und die Laufzeit wesentlich kürzer.

Ein Nachrangdarlehen würde ich euch nicht empfehlen, da die Banken hier meist wesentlich Höhere Zinsen veranschlagen als das Kaufdarlehen für das Haus. Bitte hier unbedingt darauf achten.

Falls Ihr weitere Fragen haben solltet, bitte einfach eine Mail zusenden, ich komm dann auf eure Fragen entgegen. Ich bin aus dem Fach des Finanzierung und hoffe das ich euch auch helfen kann.

LG aus Wiesbaden

sijay333

Ich kenne nur das Förderprogramm wenn energetisch saniert wird.

Früher gabs mal Förderprogramme für kinderreiche Familien und sozialer Wohnungsbau, aber das gibt es heute glaube ich nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?