Renovierung bei Auszug und Strafzahlung wegen Nichtvermietung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sie meinen vermutlich den 20.12.13. Da ja für Dezember noch eine Miete zu bezahlen hast. Laut geltendem Mietrecht hast du nämlich drei Monate Kündigungsfrist, wobei du bis spätestens zum 3. eines Monats kündigen musst. Da du erst zum 4. gekündigt hast, verlängert sich die Frist entsprechend um einen Monat, heißt ein deinem Fall Oktober, November, Dezember.

Unabhängig davon würde ich mal anrufen und nachfragen, was genau das soll, dass sie dir eine Frist in der Vergangenheit gesetzt haben Dann bekommst du vermutlich eine neue Zahlungsaufforderung. Wenn du das nicht tust, werden wohl demnächst Mahnbescheide etc. ins Haus flattern.

Der 1.9. war ein Sonntag, 4.9. ist schon korrekt.

1

Ich hatte mich vorher schlau gemacht - es ist der dritte Werktag im Monat nicht der 3. des Monats. Ich liege also in der Frist!!

0

In dem Fall ist die Kündigung wirksam zum 30.11.2013 da der 04.09.2013 der dritte Werktag vom Monat war. Der 01.09.2013 war ein Sonntag, also zählt der nicht dazu. An sich bist du mit einer weiteren Mietzahlung raus, was die Kündigungsfrist angeht. Ob du aber wirklich keine Möglichkeit zur Weitervermietung gegeben hast, kann ich nicht sagen. Dazu wäre es vielleicht ratsam einen Anwalt hinzuzuziehen. Der nimmt dann auch den unangenehmen Kontakt mit deiner Hausverwaltung auf. Und wer weiß vielleicht ist das mit einem Brief getan und du hast Ruhe, dann wird der Anwalt auch nicht teuer... Deshalb sollte man immer eine Mietrechtschutz haben ;)

Also Termine durch einen von der Hausverwaltung beauftragten Immobilienmakler gab es: 22.10., 25.10., 28.10. und 18.11. Allerdings wurde vom Makler nur der Termin 18.11. mit Interessenten wahrgenommen! Alle anderen einmal durch mich und zweimal durch ihn verschoben, da ich auf Dienstreise war!

0
@ClaudiaSKoeln

na dann würd ich sagen, anwaltliches Schreiben aufsetzen und am Arschi (sorry) lecken lassen ;) Viel Glück.

0
fristgerecht am 04.09.2013

Ist die Kündigung am 04.09. beim Vermieter eingegangen oder hast Du sie an diesem Tag abgeschickt? Das würde in Deinem Fall einen kompletten Monat ausmachen.

Ich habe die Kündigung sogar persönlich am 04.09. bei denen abgegeben und mir quittieren lassen!!

0

der einfachste weg ist sich an die verwaltung zu wenden und sie auf ihre fehler hinzuweisen

da du deiner meinung nach ja alles richtig gemacht hast wirdt du auch nichts zu befürchten haben. nur nichts machen kann dir da schaden.

Wahrscheinlich bin ich da etwas zu sauer, um denen ihre Fehler zu erklären! Ich weiß es einfach nicht.......

0

Da wird sich jemand vertippt haben. Das ist ein heilbarer Fehler, zumal du ohnehin noch einen Monat hast. Es sind drei Monate Kündigungsfrist zum Monatsende und das ist der 31.12. bei dir.

Eigentlich stimmt doch der 30.11. als Mietverhältnisbeendigung. Die Kündigung ist zum 3. Wertag des Monats eingegangen und ab da sind es 3 Monate. Heißt der September zählt noch dazu. Heißt September, Oktober, November...

1

Nee nee, ich bin fristgerecht zum 30.11.2013 raus!! (Dritter Werktag des Monats und Kündigung persönlich abgegeben!!)

0

Was möchtest Du wissen?