Renovieren bei Auszug nach über 10 Jahren Miete?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die sonstige Vereinbarung kannst du getrost überlesen, die grundsätzliche Pflicht zur Renovierung ist nicht mehr zulässig.

Aber was grundsätzlich gilt: Die Wohnung muss so übergeben werden, wie sie bei Bezug vorgefunden wurde. Abweichende Regelungen bedürfen der beiderseitigen Zustimmung.

Hallo, leider ist es so, das wenn im Mietvertrag steht:die Wohnung muss Renoviert übergeben werden, dann ist es egal was ihr gemacht habt...die anderen vereinbarungen beruhen lediglich darauf, das ihr dem Vormieter die Dinge bezahlt habt Nicht dem Vermieter...Ihr müsstet sogar eigentlich die Böden wieder rausnehmen und den Alten Zustand wiederherstellen..Wenn eine Vereinbarung im Mietvertrag verankert gewesen wäre...Das die Wohnung in einem besenreinen Zustand zurückgegeben werden muss, dann hättet ihr jetzt nichts machen müssen..Da aber drinsteht das es Renoviert werden Muss, sind euch die Hände gebunden. Auch ist es dem Vermieter egal, ob ihr was bezahlt habt an den Vormieter oder nicht...Solange nicht Vertraglich in irgendeiner Form was festgelegt wird müsst ihr euch genau an das halten was Verankert ist, so leid es mir tut..Ihr solltet euch trotzdem bei einem Anwalt rat holen, aber der Normalfall besagt genau das was im Vertrag steht. Auch wenn ihr dem Vormieter die Sachen bezahlt habt, kann der Vermieter sagen, gut nehmen sie die Sachen mit..Sorry selbst miterlebt..Viel Glück Hexetilly

Handelt es sich um einen Formularmietvertrag, der Euch vom Vermieter vorgegeben wurde, oder habt Ihr den seinerzeit individuell ausgehandelt?

Wohnung renovieren bei Auszug?

Hallo zusammen, habe meine Wohnung gekündigt und von der Verwaltung folgende Antwort erhalten: Nach den Bestimmungen des Mietvertrages haben Sie die Wohnung in einem zur Renovierung vorbereiteten Zustand an uns zurückzugeben, wie z.B Tapeten abreißen, Türen streichen, Heizkörper streichen etc. Desweiteren liegt ein auf meine eigenen Kosten fachgerecht verlegter Laminatboden in der ganzen Wohnung, muss dieser rausgerissen werden?. Wohne seit 12 Jahren in der Wohnung und bei Einzug gab es ein Übergabeprotokoll in dem Stand das die Wohnung sachgemäß übernommen worden ist. ( Tapeten abgerissen, etc.)

Vielen Dank

...zur Frage

Vater verstorben, Wohnung in einem schlechten Zustand, Renovieren vor Übergabe?

Hallo, der Vater einer Freundin ist verstorben und die Wohnung haben nun die Kinder fristgerecht gekündigt und leer geräumt. Die Wohnung ist schon sehr verwohnt!!! Bei der Wohnungsübergabe besteht der Vermieter darauf, dass die Wohnung in einem renovierten Zustand übergeben werden muss. Der Mietvertrag ist von 1993 und enthält die Klausel bzgl. SChönheitsreperaturen, die der Mieter zu tragen aht bzw. in welchen Zeitabständen die einzelnen Räume rernoviert werden müssen. Der Vermieter will klagen und sich die Renovierungskosten von meiner Freundin wiederholen. Welche Aussichten hat der Vermieter auf Erfolg und wie soll sich meine Freundin verhalten?

...zur Frage

Darf der Vermieter im Mietvertrag eine Farbmarke zum streichen angeben?

Sehr geehrte gutefrage.net-Community,

ich ziehe diesen Monat aus meiner Mietwohnung aus und plötzlich verlangt der Vermieter, dass ich die Wohnung in einem ganz speziellen Farbton und mit einer allergikerfreundlichen Farbe streiche. Als ich den Mietvertrag durchgegangen bin, ist mir aufgefallen, dass in diesem nichts über Farbton oder Ähnliches steht. Unter "§20 Auszug des Mieters" des Mietvertrages steht lediglich "Zieht der Mieter aus, muss er die Räume besenrein und mit sämtlichen Schlüsseln dem Vermieter oder seinem Verwalter zurückgeben". Jedoch hat der Vermieter selbst, einen handschriftlichen Zusatz bei "§22 Sonstige Vereinbarungen" hinzugefügt, und zwar steht dort: "Die Wohnung wir bei Einzug in fachgerecht renovierten Zustand übergeben und bei Auszug fachgerecht renoviert an den Vermieter zurückgegeben. (Flächen sind mit Brillux zu verwenden. [...]"

Mal abgesehen von Grammatikfehler, kommt es mir auch sehr bizarr vor, dass er sich über die Marke der zu verwendenden Farbe äußert. Nun wollte ich mal nachfragen, ob dies überhaupt erlaubt ist, eine bestimmt Marke zum streichen der Wände vorzuschreiben? Ebenfalls wollte ich nachfragen, ob es ihm überhaupt möglich ist, jetzt noch einen Farbton zu wünschen, plus der Bedingung einer allergikerfreundlichen Farbe, da dies im Mietvertrag ja nirgends vereinbart wurde.

Nach eigener Recherche im Internet, habe ich bereits herausgefunden, dass die Farbauswahl allgemein sehr eingeschränkt ist und der Vermieter höchstens Farbtöne angeben darf (bspw. "Neutrale Farben"), aber auch nur, wenn dies im Mietvertrag notiert wurde. Deshalb bin ich mir fast sicher, dass sein Wunsch nach einem bestimmten allergikerfreundlichen Farbton, nun im Nachhinein, nichtig ist. Ebenfalls habe ich gelesen, dass wenn eine Klausel im Mietvertrag nicht rechtens ist, entfällt meine komplette Pflicht zur Renovierung als Mieter und wird somit an den Vermieter selbst übertragen. Wissen sie, ob das stimmt?

Ich hoffe Sie können mir helfen und bedanke mich schon einmal im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

SnAcKx

...zur Frage

Muss ich meine Wohnung bei Auszug renovieren bzw. renovieren lassen?

Ich habe noch ein Bild mit Auszügen aus meinem Mietvertrag angehängt, die das Thema Malern etc. betreffen. Bis auf den letzten Auszug, der aus einer Zusatzvereinbarung ist, sind anderen zwei aus einem Mustermietvertrag aus dem Jahre 2006.

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Auszug: Muss ich überhaupt streichen?

Bei uns liegt ein etwas kniffliger Fall vor:

Der Vermieter will die Wohung in frisch gestrichenem Zustand übergeben haben, möchte jedoch nicht, dass man es selber macht, sondern besteht darauf, es von einer Firma machen zu lassen und meint "Man finde dann schon eine Einigung", bis jetzt kam aber noch nichts konkretes zur Einigung, ich vermute, er will einen Teil der Kaution einbehalten.

Jedoch habe ich jetzt entdeckt, dass im Mietvertrag lediglich steht "Wohnung ist [...] geräumt und besenrein zurückzugeben." und nach meiner Recherche man danach überhaupt nicht streichen müsste. Nun endlich zum Problem: Es gibt noch ein weiteres Formular, nämlich das Übergabeprotokoll vom Einzug damals in dem steht (handschriftlich): "[...] Mieter + Vermieter haben vereinbart, daß bei Auszug die Wohnung im selben Zustand zurückgegeben wird, also Innenwände frisch in weiß gestrichen." Darunter dann eben die Unterschrift aller Parteien, aber nicht für diese spezielle Sache, sondern fürs ganze Übergabeprotokoll.

Ist das zulässig oder zählt nur, was im Mietvertrag steht, was Renovierung bei Auszug betrifft?

...zur Frage

Wohnungsübergabeprotokoll nach 20 Jahren, was bedeutet " ordnungsgemäß " hinterlassen? Renovieren?

Muss der Mieter nach 20 Jahren bei Auszug die Wohnung renovieren ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?