Rennsportverkleidung bei motorräder

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da es mal eine 125er Rennklasse gab, gab es auch entsprechende Motorräder mit einer Verkleidung. Das hatte aber mit den normalen Straßenmaschinchen nichts zu tun.

Da es auf dem Markt der Straßen-125er auch Modelle mit Verkleidung gibt, ist für mich die Frage etwas merkwürdig.

Eine Rennsportverkleidung ist immer teurer, als eine normale Verkleidung, weil sie aus anderen Materialen ist, denn sie muss sehr leicht, aber stabil sein. Wenn Du Dich damit allerdings hinlegst, ist sie kaputt, wie jede andere Verkleidung auch.

Und auf welcher Rennstrecke willst Du denn mit Deinem Maschinchen fahren? Ich bin mir nicht mal sicher, ob Du überhaupt auf die Rennstrecke gelassen wirst. Aber das mußt Du beim Streckenbetreiber erfragen.

Mein Tipp für Dich ist: Das mit der Rennstrecke solltest Du besser verschieben, bis Du mit einer größeren Maschine fahren darfst, dann macht es auch wirklich Spaß.

Für eine 125er braucht man Rennverkleidung, es würde wenn dann auch nur optisch was her machen.

also brauch ich dafür keine? und was ist wenn ich mich leder?

0
@jazzy1997

Eigentlich braucht man es für diese Leistungsklasse nicht. Es gibt sicherlich 125 er Motorräder mit Vollverkleidung für Leute die darauf stehen, aber noch keine großen Maschinen fahren dürfen. Du fragst was ist wenn du dich langlegst ? Dann ist deine Verkleidung futsch. Also der Schaden ist sicherlich höher als bei bei einem Krad ohne Verkleidung.

0

Was möchtest Du wissen?