Rennradkauf - Entscheidung zwischen 2 Rädern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Räder beide größenmäßig ausreichend sind - das kannst du nur selber wissen - würde ich als nächstes vom Erhaltungszustand ausgehen. Dafür lass dir Detailbilder der Felgenflanken und des ~40-er Kettenblatts vorn, schicken. Wenn du das Rad in vielleicht 2 Jahren wieder verkaufen willst, ist es sinnvoller, das mit der 10-fach Schaltung zu nehmen, weil immer unklar ist, wie lange noch hochwertige Verschleißteile (Block) für 9-fach erhältlich sind. Bei dem 2. Angebot, erkundige dich mal, wie das mit der HR-Nabe und dem Block ist, ob da Campagnolo montiert ist und ob das einwandfrei mit Shimano schaltet, dass soll nicht unbedingt der Fall sein!

Treckingräder haben doch meistens ein abfallendes Oberrohr, so dass die Rahmenhöhe eher nicht mit einem klassischen Rennradrahmen vergleichbar ist.

Mein neues 57er Treckingrad ist eher etwas höher als mein altes klassisches Reiserad mit 58er Rahmen.

Ich würde jedenfalls keinen kleineren Rahmen nehmen als du jetzt schon fährst.

Ich habe damals bei meinem Radkauf auch gedacht eine 3-fach Kurbel wäre von Vorteil. Sehe ich heute nicht mehr so. Von der Übersetzung bringt es nicht wirklich viel, dann lieber größere Ritzel. Und auf der Bergkuppe 2* den Umwerfer bemühen kann schon lästig werden.

Was möchtest Du wissen?