Rennrad Restauration?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Felgen und Reifen kaputt sind, müssen sowieso komplett neue Laufräder her. Nur neue Felgen einspeichen lohnt sich wahrscheinlich nicht, außer aus ästhetischen Gründen, wenn das alte Rennrad z.B. eine komplette Camgagnolo Super Record Gruppe hat (=sehr teuer und damals häufig an Spitzenrennrädern verbaut) und man die alten, zum Gesamtbild passenden Super Record Naben gerne behalten möchte.

Alte Rennräder hatten sehr oft 27 Zoll Felgen, aber Achtung: 27 Zoll sind in diesem Fall größer als 28 Zoll. D.h. der Felgendurchmesser einer 27 Zoll Felge ist größer als 622 mm = 28 Zoll. Außerdem hatten richtig gute Rennräder fast immer Schlauchreifen, d.h. "schlauchlose" Reifen. Dafür benötigt man spezielle Felgen und auf solche Felgen passen keine Drahtreifen, also "normale" Reifen mit einzelnem Schlauch innen. Schlauchreifen gibt es in allen Preisklassen, allerdings müssen die auf die Felge aufgeklebt werden, was meiner Erfahrung nach (bin jahrelang Rennrad gefahren) etwas Übung erfordert, vor allem wenn man Reifenkitt anstatt Klebeband verwendet. Zudem weiß ich nicht, ob moderne Rennräder heute überhaupt noch die gleiche Felgengröße haben, wie die alten 27 Zoll Rennräder, sprich, ob ein moderner Schlauchreifen überhaupt auf eine ganz alte 27 Zoll Rennradfelge passt.

Falls die Felgengröße nirgends auf der Felge zu erkennen ist, hilft nur eines: ein Rad raus, damit zum Händler gehen und zwei neue in vergleichbarer Größe und Breite kaufen, damit die Räder in den Rahmen passen - oder eben zwei passenden Reifen dafür, falls die Felgen doch noch in Ordnung sind.

Beim Umbau auf Eingang, also Ausbau der Kettenschaltung, benötigt man einen Kettenspanner oder ein exzentrisches Tretlager, falls der Rahmen vertikale Ausfallenden hat. (Unterschied vertikale/horizontale Ausfallenden bitte mal Google, bzw. Wikipedia benutzen). Sonst lässt sich die Kette nicht richtig spannen und hängt durch.

Was den Lenker betrifft: der Umbau von einem Rennlenker auf einen geraden Lenker ist überhaupt kein Problem, sofern der Lenker den gleichen Durchmesser hat, also in den vorhandenen Vorbau passt. Da hilft mal Nachmessen mit einer Schieblehre, falls das nicht auf dem Lenker steht.

Ein (ausreichend großes) Foto von dem alten Rennrad wäre übrigens hilfreich. Da kann man schon so einiges erkennen, was da geht und was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WeiSte
16.02.2016, 18:04

Noch was ist mir eingefallen: Ich glaube nicht, dass auf ein Hinterrad, an dem ein Mehrfach-Zahnkranz montiert war (früher beim Rennrad häufig 6-fach Schraubkranz, heute Kassetten, bzw. Steckkränze mit 9, 10 oder 11 Ritzeln) ein einzelnes Ritzel passt. Da muss wohl schon aus diesem Grund ein ganz anderes Hinterrad mit einer für 1-fach Ritzel geeigneten Nabe her.

0
Kommentar von GutGefrag
18.02.2016, 20:45

Hi Sorry für die späte Antwort.
Also ich bin interessiert an einem Umbau auf Singlespeed, weil die Gangschaltung echt ungebräuchlich  ist. Kann ich gleich fertige Reifen+Felge kaufen die das vormontiert haben, oder muss ich das dann noch machen?
Zudem, denkst du es wäre möglich die Bremsen selbst zu konfigurieren? Oder sollte da ein Fachmann ran?

0

Die Felgengröße ist meist in die Felge eingedrückt oder was auch immer.Kannst da nach schauen.Lenker haben in der Mitte ne bestimmte dicke kannst danach gehen aber Nagel mich in der hinsicht nicht fest.Reifen sind nicht sehr teuer.weiss ja nicht wie groß deine sind.Und bitte mach neue Bremsen rein hatte zuletzt erst nen Autounfall hatte vergessen nach Reifen wechsel neue Bremsglötze einzubauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell mal ein/mehrere Fotos ein, das macht es wesentlich leichter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?