Rennmäuse oder Farbmäuse? Tipps zur Haltung. Welchen Käfig? Größe? Kosten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich selber halte seit einigen jahren mongolische rennmäuse und mag sie nicht mehr missen. aus anfangs einer gruppe wurden irgwann zwei (hab noch eine notfellchengruppe aufgenommen). später dann durch streit drei plus eine einzelmaus (die zicke ist aber eine absolute ausnahme unter den rennmäusen, da sie keine gesellschaft will).

renner hält man nur zu zweit. mehr tiere sind grade für anfänger nix, da sie zu einem erhöhten streitrisiko neigen, was gerne mal richtig blutig endet.

kostenmäßig halten die sich auch in grenzen. für meine sieben tiere zahle ich rund fünf euro an trockenfutter im monat. streukosten sind bei ca vier euro im monat. gemüse gibt es immer dann was ab, wenn ich für mich selber welches kaufe. heu und stroh bekommen sie, wenn ich im handel mal gutes finde. lass es also um die 15€ für vier gehege sein. ist also echt nicht die welt.

renner riecht man wirklich null. ich mache auch nur alle vier bis sechs monate sauber und dann auch nur, weil es zu staubig ist. riechen tut man dann immer noch rein gar nix (außer die schweine pinkeln ins holzlaufrad oder auf holzebene). was gerne mal riecht ist der badesand. da ist es auch extrem abhängig von der marke des sandes, wie stark und schnell der riecht.

meine gehege habe ich von freunden bzw über ebay und rennmaus.de bekommen. der zeit leben alle gruppen in 100er aquas. ziel ist irgwann alle in 120er unterzubringen.

was das alter angeht: hier sind schon tiere mit nur zehn wochen verstorben, aber meine älteste (aus einem zooladen stammende) dame wurde über 4,5jahre alt und war nie wirklich krank. der zeit liegt das alter meiner tiere zwischen 2,8 jahren und ende der woche einem jahr.

meine tiere kommen aus dem zooladen (zwei), vom züchter (einer), bzw ind notfellchen (vier). unterschiede merke ich keine großen. eines der zooladentiere hat einen leichten nervenschaden, der sie bei stress immer mal wieder teils extrem schwanken lässt, was aber sehr gut behandelbar ist und sie so nicht einschränkt.

Oh Mist :o jetzt hab ich aus versehen auf  den Pfeil nach unten geklickt :( kann man das irgendwie rückgängig machen?

0

Hallo Puckifilou🐹

Ich habe mir im Februar 2 Rennmäuse aus der Zoohandlung geholt und bitte, bitte mach diesen Fehler nicht. Wir dachten auch, dass man mit Rennmäusen aus der Zoohandlung nicht so viel falschmachen kann, aber das kann man. Die holen die Mäuse viel zu früh von der Mutter und ziehen sie nicht richtig auf. Die Rennies haben also schonmal kein gutes Sozialverhalten. Im März (glaube ich) mussten wir dann eine Maus abgeben, weil sie die andere tot beißen wollte. Ich weiß, es kann auch gut gehn, aber es ist besser, sich eine Maus aus einer vertrauenswürdigen Quelle zu holen (kann man das so sagen 😂?).

Rennmäuse sollten auch auf keinen Fall alleine gehalten werden, das ist mindestens so ausgeprägt wie bei Kaninchen. Aber am besten auch in einer geraden Zahl, ich weiß, das klingt komisch, aber das ist sicherer. Am Anfang also 2 oder 4 Mäuse holen 😘 

Dann die Sache mit dem Käfig. Der sollte auf jeden Fall groß sein! Am besten sind die, die unten aus Glas sind und oben Gitter haben. Rennmäuse lieben es, zu buddeln. Also viel Einstreu am besten 😉 Dann auf jeden Fall ein Laufrad, das brauchen die, um sich auszutoben. Sie heißen ja sogar Rennmäuse 😂 Und ein Häuschen oder 2, mit großem Eingang. Eine Erhöhung für Futter und Wasser ist auch ganz gut, da sonst die Einstreu darein kommt. Futter und Wasserschälchen aus Keramik (Futterschälchen am besten groß, da sie sich manchmal hinein setzen😜), auch eine große Schale für den Chinchilla Sand. Das bekommst du alles im Zoohandel. Dann noch spannende Vergnügungssachen wie Röhren o.ä. Übrigens lieben die Klorollen und Küchenrollen 😄

Was das Futter angeht : Sei damit kritisch. Die meisten Sachen sind nicht so gut. Wir haben "Rennmaustraum von Bunny", das ist ziemlich gut. Zusätzlich brauchen die getrocknete Mehlwürmer und Grillen und sowas, das bekommst du auch alles im Zoohandel. Für das ganze Zeug, was die brauchen, kannst du da ruhig hingehen, nur die Mäuse selber solltest du dort nicht holen. Achja : Rennmäuse brauchen viel Frischkost, wie z.B. Salatblätter, Karotten, Gurken, Paprika usw. Aber KEIN OBST!! Und das Futter darf nicht viel, höchstens ganz ganz wenig Getreide enthalten.

Du brauchst zusätzlich zur normalen Einstreu auch moch Nistmaterial wie Papierschnipsel aus weichem Papier oder Baumwolle. Das verstreust du dann oben auf der Einstreu, die Mäuse schaffen es sich dann in ihr Häuschen. Und du brauchst regelmäßig Heu, das tust du dann in den Käfig. Am besten viel 😉

Was die Kosten angeht : Rennmäuse sind nicht sehr teuer zu haltende Tiere. Der Käfig kostet am meisten. Futter und Einstreu ect sind nicht so teuer und du musst auch nicht so häufig nachkaufen. Tierarzt mäßig musst du nur am Anfang hin und dann nur noch, wenn dir etwas auffällt. Am besten kaufst du zusätzlich zum Käfig noch ein Außengehege (achte darauf, dass die Stäbe ganz wenig Abstand haben, sonst sind die Mäuse weg!), dann kannst du sie im Sommer mal unter Aufsicht rauslassen. Nur kurz natürlich, nicht dauerhaft.

Geruchsmäßig sind Rennmäuse sehr angenehme Tiere, da sie wenig riechen und an den sanften Geruch gewöhnt man sich schnell. Nur diese ekligen Insekten stinken wie Hölle, aber nur beim füttern. Wenn sie in der Einstreu liegen, riecht man sie nicht mehr.

Was die Zeit angeht : Rennies brauchen nicht viel Zeit für die Versorgung, aber sie lieben es, wenn jemand im Raum ist und mit ihnen redet. In diesem Punkt also ideal für dich. Und was die Versorgung angeht : Du musst täglich bis alle 2 Tage das Sandbad sauber machen, Futter ist unterschiedlich (kommt darauf an wie viel du fütterst und wie schnell sie fressen, am besten leer machen lassen oder wenn es halt zu alt ist), Wasser täglich. Einstreu muss man sehr selten wechseln.

Ich finde Rennies besser als Mäuse (Farbmäuse), da sie sehr viel süüüßer sind und ich sie persönlich auch sehr gerne mag. Außerdem sind sie pflegeleicht und leben länger als Farbmäuse. Ich kenne mich nicht so sehr mit Farbmäusen aus, sonst könnte ich dir noch mehr Vergleiche geben.

Falls du immernoch Fragen hast, ich schreib dir gerne oder ansonsten einfach mal jemanden anprechen. Ich persönlich war zu faul, meinen ganzen Ratgeber zu lesen, aber es lohnt einen kleinen Blick hinein und jemanden fragen ist auch nicht schlecht. Die in der Zoohandlung können dir meistens auch Tipps geben, aber such dir lieber jemand (Freund, Bekannter) aus, mit dem du redest.

Achso und sie sind dann wach wenn sie wollen. Mein Kleiner rennt gerne abends im Laufrad, also nicht ins Schlafzimmer stellen 😂 Ansonsten sind sie aber such tagsüber wach 😘

Ich hoffe, diese riesenlange Antwort hilft dir und du hast Spaß mit deinen Mäusen 😍 🐭 Wie gesagt empfehle ich dir Rennies 🐹

Deine HaileyJamaly 💝

Also ich selber hatte mal Farbmäuse gehabt (weiblich) und die haben wirklich garnicht gerochen. Männliche Farbmäuse sollen angeblich mehr riechen. Der Vorteil bei Farbmäusen ist auch das man sie in großen Gruppen halten kann. Allerdings werden Farbmäuse nicht sehr alt (meine sind nur 1,4 jahre alt geworden)

Dankeschön :) ja das man sie in größeren Gruppen halten kann find ich gut. Ich würde mir dann wie gesagt 4-6 holen. (wenn ich mich für Farbmäuse entscheide) Aber das mit dem Alter ist wirklich ein riesen Nachteil :( wie oft hast du denn das Gehege gesäubert? Da liest man ja im Internet auch auf jeder Seite was anderes zu. Manche sagen man soll den Käfig jede Woche säubern andere sagen alle zwei Monate?! und wie sieht es mit der "Aktivität" der Farbis aus ... ich hab mal gelesen, das sie nachtaktiv sind und Rennmäuse irgendwie stundenweise ... also ab wie viel Uhr (ungefähr  (ist wahrscheinlich bei jeder Maus ein bisschen unterschiedlich)) werden die denn Abends aktiv?

0
@puckifilou

also renner sind wechselaktiv, das stimmt. meine schlafen im mom alle die nächte durch, naja und die tage auch so gut wie (ist wohl zu warm)

2

Also meine Farbmäuse waren auch stundenweise aktiv. Allerdings mehr in der Nacht als am Tag.

0

Was möchtest Du wissen?