Remixen - Grundlagen, Tipps,Tricks,..

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die BPM/BPS sollten bei beiden Liedern zum Übergang gleich sein. Bei vielen Programmen gibt es da auch einen Autoausgleich. der macht das dann auf knopfdruck. und noch ein tipp, bau nicht zu viele effekte und minisounds wie trompete [virtualdj :D] ein. das nervt und ist noobig. vielleicht gibt auf yt auch nen paar tipps, die dir in nem online workshop das lieder mischen beibringen. wünsche dir viel erfolg und hoffe ich konnte helfen :D LG Vickycraft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beizwei
22.10.2012, 20:51

danke dir auch für die schnelle Antwort, nur wie schon im anderen Kommentar gesagt, muss ich einen Song neu remixen..

0

Ohne Erfahrung wirst du schlechte Chancen bei dem Wettbewerb haben. . Egal. Du hast die Einzelspuren von dem Song zur Verfügung? Oder musst du über eine Stereodatei was drübermixen? Es gibt etliche Programme dafür. . Für Kompressor (siehe Utzutz) und Klang kannst du zum Beispiel mit dem WAVEPRESSOR (Freeware) erst mal "trocken" prima üben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du mußt gucken das der übergang sauber verläuft also gleiche tonhöhe passender schnitt außerdem solltest z.b. nicht adele mit rammstein remixen es sollte auf jeden fall eine musikrichtung sein und am anfang leise nach laut drehen und am ende immer langsamer werden und leiser hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beizwei
22.10.2012, 20:50

dankeschön, nur muss man nicht mehrere Lieder zu einem mixen, sondern einen Song neu mixen, sorry, wenn ich mich falsch ausgedrückt habe

0

Alsoooooo Remixen. Watt passiert da?


  1. Du darfst erst Remixen, wenn du die Lizenz dazu hast, sonst ist es illegal !

  2. Remixen fällt unter das Thema "Musikproduktion", somit gibt es kein einwandfreies Rezept für einen Remix. Genau wie es kein einwandfreies Rezept für ein gutes Dj-Set gibt. Du musst selbst ausprobieren.

  3. Wenn du erfolgreich Produzieren willst, solltest Du dich mit folgenden Dingen auskennen: Harmonielehre, Tontechnik (wie verkabele ich was?), Abmischen, Mastering, Sounddesign, Sampling (Slicen, Warpen, ect.), verschiedene Kompressortechniken (seperat, weil sehr wichtig) und natürlich Dinge wie Taktverhältnisse.

Beste Grüße

Utzutz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beizwei
22.10.2012, 21:24

Dankesehr, also legal ist es schonmal ;) Es ist halt nicht viel Zeit, muss sich nur gut anhören, damit dafür abgestimmt wird... Aber da gibts wohl nix worauf ein guter Remix basiert..

0

Guck mal, hier is ne neuaufsetztung von Gangnam auf instrumental. Damit hast du ein Beispiel wie weit man da gehen kann. Und der typ is nen profi der das macht...

LG Vickycraft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?