Religionsunterricht an der Schule.

20 Antworten

Es gibt doch an den Berufsschulen eigentlich nur evangelischen od. katholischen Unterricht. Da kannst du gerne über die Evolutionstherorie fachsimpeln. Die beiden Religionen haben Adam und Eva längst als Gleichnis abgetan und glauben auch an die Evolution. Herablassend sein,mußt du nicht, denn i.d.R. handelt es sich bei Berufsschülern um erwachsene Menschen und die fragen und diskutieren ganz normal mit ihren Religonslehren. Die meisten sind auch Diskussionen gegenüber nicht abgeneigt.

Religionsunterricht bedeutet ja nun keineswegs zwingend, daß man gläubig sein muß. Nur, um etwas ablehnen zu können, sollte man zumindest in der Lage sein, zuzuhören. Sich zu informieren - auch über Religionen anderer Menschen und Völker- ohne dem zustimmen zu müssen. Es zeugt von großer Menschenverachtung, wenn man seine angebliche Überlegenheit mit herablassenden Sprüchen kundtun will. Denn,- diese sind nicht einmal von Dir, da Du ja hier unseren Rat dazu benötigst. Wenn Du also so sicher bist, - wozu dann Ironie, Klugscheißen,- Vermiesen - was auch immer. ? Hör doch erst einmal zu ,- die "Beweisfrage" ist so alt wie die Religionen,- auch darüber solltest Du Dich informieren (oder informieren lassen!) - Mir scheint, Du hast das Thema gerade erst einmal gestreift, hast Dir eine Meinung gebildet , die man Dir mit Sicherheit auch nicht streitig machen will,- nur; Toleranz hast Du noch nicht gelernt. Die ist etwas für Fortgeschrittene - und jemanden, der sich seiner Sache hundertprozentig sicher ist, ohne den anderen oder die anderen beeinflussen zu müssen oder wollen. Religionsunterricht sollte im besten Falle Information über verschiedene Religionen und die damit verbundenen Traditionen sein,- auch Gesetzestexte der verschiedenen Länder und Religionsgruppen. Unabhängig davon,was man persönlich glaubt, das ist Deine Privatsache.

Einen hinreichend schlauen und gut argumentierenden Atheisten kann man in einer Diskussion nicht zu Fall bringen. Allerdings scheinst du mir nicht so...Herblassendes sollte nicht Teil eines Arguments sein, das bringt nichts. Die Evolutionstheorie ist auch nicht bewiesen - das kann gar nicht gehen, da nichts 100%ig bewiesen werden kann.

Allerdings halte ich es für unmöglich, dass du in den Religionsunterricht gehen musst. Dazu kann man niemanden zwingen. Frag mal in der Direktion nach, wie du dich abmelden kannst, extra verblöden musst du dich auch nicht lassen.

Ist das für Asperger Typisch (Konfession)?

Mir ist letztens aufgefallen ,dass ich nie wirklich an eine Religion geglaubt habe und mich auch wirklich im Unterricht als Atheist geoutet . Meine Großeltern und meine Tanten und Onkel sind stark gläubig und sind traurig ,dass ihre Enkel es nicht sind . Sie zerren mich oft in die Kirche ,wo wir singen und so weiter . Ich finde das komischerweise nicht interessant ,wenn man an etwas glaubt ,dass man nicht sieht und wofür es keine Beweise gibt , Grab und so weiter . Ich glaube an die Naturwissenschaften ,was die Entstehung der Erde und die Evolutionstheorie anbelangt . Ich weiß nicht ob das schlimm ist ,denn ich werde oft als Konfessionsrassist angesehen .
Viele Grüße
Luca

...zur Frage

Hallo die wissenschaft sagt die menschen waren früher affen,Religion sagt die menschen sind von Adam und Eva entstanden.Was stimmt den jetzt?

...zur Frage

“Juden im Nationalsozialismus“ in zwei Themen aufteilen?

Hallo. Ich muss mit einer anderen Schülerin zusammen ein Referat über Juden im Nationalsozialismus halten. Wir beide sind verzweifelt, weil wir nicht wissen wie wir das Thema am besten in zwei Abschnitte gliedern, da es sehr umfangreich ist. Hat jemand eine Idee? Lg Christin

...zur Frage

Bin ich ein Atheist oder nur ein halber?

Also ich glaube ja an Gott aber nicht an den Gott den mir die Katholiche Kirche forschreibt ich möchte gerne auch austeigen aus der Kirche also wenn ich Keiner Religion angehören und Trotzdem an Gott glaube binn ich dann ein Atheist oder nicht wenn nein was bin ich dann oder gibt es dafür keien Ausdruck ???

...zur Frage

Schule will mich nicht aus dem Reli-unterricht lassen?

hallo, ich bin nun in der 9. klasse eines Gymnasiums. Ich habe schon seit der 8. klasse gesagt das ich gerne aus dem Religionsunterricht austreten möchte. Meine Begründung dafür ist, dass ich einfach nicht daran glaube. Damit ist auch jeder in meiner Familie in Ordnung / mein Vater hat auch keine Religion. Jetzt wollte mich meine Mutter an dem Religionsunterricht (evangelisch) abmelden, aber die Schule weigert sich. Sie meinen ich muss einen triftigen Grund haben um dem Religionsunterricht aus zu treten. Aber ich glaube doch kaum dass ich es rechtfertigen muss, dass ich keiner Religion angehören möchte. Was soll ich jetzt machen? Ist so was überhaupt in Ordnung?

...zur Frage

Religionsunterricht wählen, obwohl ich Atheist bin

Hallo,

Nachdem Sommerferien will ich Abitur machen. Ich will im Abitur Religion als Leistungskurs wählen, da ich mich viel über Kulturen und Religionen interessiere. Ich weiß aber nicht, ob es für mich der richtige Fach ist, da ich Atheist bin. Muss man im Religionsunterricht beten oder die christliche Glaube loben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?