Religion wechseln - wie am besten?

14 Antworten

Der Buddhismus verlangt nicht, dass du dem Christentum abschwörst. Lass es einfach ruhen.

Sag deinen Eltern doch einfach, dass du mal was anderes ausprobieren möchtest. Mach es bloß nicht zu einer RIESEN SACHE. Wenn deine Eltern denken, der Junge muss sich mal ausprobieren. Irgendwann kommt er schon von alleine darauf, was für ihn das Richtige ist, dann ist doch alles ok.

Der Buddhismus und Hinduismus sind generell Konfessionen mit einer vergleichsweise friedlichen Vergangenheit. Die wichtige Frage zuerst wäre allerdings: Warum möchtest Du unbedingt einer Religion angehören?

Meines Wissens (ich bin Christ) ist der Buddhismus nicht "missionarisch". Wenn dem so ist, wäre es wohl nicht im Sinne Buddhas, jemanden zu "missionieren".

Wähle die Religion, die Dir am meisten im Leben hilft. Du musst Dich vor niemandem dafür rechtfertigen.

Und akzeptiere, wenn andere Menschen eine andere Religion haben und auch gar keine.

Du solltest deinen eigenen Weg gehen, deine Eltern müssen es akzeptieren.

Das ist dein Leben und nur du allein bist dein eigener Herr, wenn du Religion wechseln möchtest dann tu' es doch einfach. Deine Eltern werden es früh oder später eh akzeptieren. Vielleicht hab' ich deine Frage nicht genau beantwortet, aber ich hätte nach einer Lösung gesucht. Bleib auch gesund mein Freund! 🤗

Was möchtest Du wissen?