Religion schadet/ hilft der Gesellschaft?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Religion hilft/unterstützt die Gesellschaft 66%
Religion schadet der Gesellschaft 33%

9 Antworten

Religion kann als Idenditätsstifter positiv wirken. Das war vor allem in der Antike der Fall, als sich die Menschen weniger nach Nationen und Grenzen sondern über die angebeteten Götter definierten aber gleichzeitig tolerierten, dass andere Völker andere Götter haben, die gleichwertig neben den eigenen stehen.

Religion ist ein Unglück für die Menschen, wenn sie den Anspruch auf absolute Wahrheit erhebt und andere Götter oder Religionen für minderwertig hält. Das ist eine Spezialität des Judentums, des Christentums und des Islams und das hat zu Millionen von Toten und hemmungsloser Gewalt geführt. Selbst heute noch dient dieser absolute Wahrheitsanspruch (hier Rechtgläubige, dort Ungläubige) dazu, Mord und Totschlag zu rechtfertigen, siehe IS und Islam-Terroristen.  

Oder anders gesagt: Religion als Privatsache und ohne Missionierungsanspruch ist "harmlos".
Organisierte bzw. institutionalisierte Religion mit dem Anspruch auf absolute Wahrheit ist eines der größten Unglücke, die der Menschheit passieren kann. Das trifft allerdings nicht nur auf Religion zu, das betrifft sämtliche totalittären Ideologien (Katholizismus, Nationalsozialismus, Kommunismus, Sozialdarwinismus z.B.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamburger02
13.02.2016, 15:59

Danke fürn Stern und das Kompliment..

0

Hallo :)

Meiner Ansicht nach ist Religion weder schädlich noch gut für die Gesellschaft.. zumal die Menschheit, wenn es keine Religionen gäbe, mit Sicherheit in "Nullkommanix" ganz viele andere Argumente & Beweggründe ausgraben würde um einen Krieg zu führen oder Andersdenkende in irgendeiner Weise zu düpieren!

An der Umfrage beteilige ich mich daher auch nicht..!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man nicht so pauschal beantworten. Es hängt davon ab, um welche Form von Religion es sich handelt. Klar ist definitiv, dass religiöser Fundamentalismus schadet.

Aber eine nicht-fundamentalitische Religion, die den Einzelnen z.b. zur Wohltätigkeit animiert, kann durchaus gesellschaftlichen Nutzen haben. Insofern hängt es vom Einzelfall ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an. Ich bin der Meinung, dass wenn jeder die Nächstenliebe tun würde, die im Christentum sehr wichtig ist, dann macht das die Welt echt besser.
Albert Schweitzer hat Menschen geholfen, das ist doch mal ein gutes Beispiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Religion schadet der Gesellschaft

ich würde mich als Agnostiker bezeichnen und stehe der Religion prinzipiell nicht feindlich gegenüber- dennoch denke ich, dass in der bisherigen Menschheitsgeschichte die Religionen mehr Schaden angerichtet haben als wie sie Nutzen gebracht haben. Ich sage nur das Stichwort Religionskriege (auch im christlichen Glauben)-  einfach unfassbar wie viele Kriege auch heute noch - zumindest religiös motiviert - auf der Welt geführt werden. Natürlich kann Religion auch positives bewirken- viele Leute bekommen ganz objektiv unglaublich viel Halt und Sicherheit durch Religion bzw. Glauben, insofern sehe ich durchaus einen psychologischen oder soziologischen Nutzen - der aber wie gesagt die ganzen negativen Aspekte in der bisherigen Weltgeschichte nicht aufwiegen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Religion hilft/unterstützt die Gesellschaft

Ich würde sagen, Religion ist das Standbein der kranken und verlogenen Gesellschaft.

War sie früher mal nützlich um Menschen dazu zu bringen sich (zumindest innerhalb einer Religion) nicht abzuschlachten, so ist sie eher Begründung dafür Druck und Zwang auf andere auszuüben bis in die persönlichsten Lebensbereiche hinein.

Das fängt bei Prüderie an, geht über Homophobie bis hin Mord bei Religionen die weniger weit entwickelt sind.

Nicht falsch verstehen, ich habe absolut nicht gegen privat Praktizierte Religion, nur gegen die kranke Gesellschaft.

Ich kann es einfach nicht ab, dass die Gesellschaft nur darauf basiert anderen in ihren persönlichsten Sachen zu beschränken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Religion hilft/unterstützt die Gesellschaft

Religion ist grundsätzlich etwas Gutes. Sie versucht dem Menschen mit seinen Fragen zum Ursprung eine Hilfe zu sein.

Deshalb wäre es nicht fair aufgrund aktueller Ereignisse die Schuld allgemein bei der Religion zu suchen.

Aber falsch verstandene Religion kann, wie wir alle wissen, sehr viel Unheil anrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für das Individuum (oder kleinere Gemeinschaften) ist Religion eigentlich immer etwas Gutes. Allgemein kann sie auch gut sein, aber sie kann auch kriege etc verursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie schadet, weil sie vom wahren Gott (Jes.45,22) ablenkt (2.Kor.11,14; Offb.12,9).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?