Religion Präsentation - Islam?

5 Antworten

Welches Fach, welche Altersstufe, wie lang?

Ich würde Geschichte da rein tun, also wer Gründer, wo gegründet, wann, was da vorher war, was nach Mohammeds Tod geschah (hat wesentlichen Einfluss darauf, dass es unterschiedliche Richtungen gibt),

Dann würde ich auf sowas wie Koran, 5 Säulen des Islams eingehen, Moscheen (damit innere Strukturen - also sowas wie Imam, Gläubige ect), auch auf wesentliche Feiertage und Feste,

Dann zur heutigen Situation kommen, wie Verbreitung des Islam, Staaten mit Islam als Staatsreligion, verschiedene Glaubensrichtungen, die untereinander Krieg führen, sowas

Je nachdem welche Klassenstufe, welches Fach, welche Zeitvorgabe ist, würde ich mehr oder weniger auf die einzelnen Punkte eingehen.

Also für die 10te Klasse, Religion & Ca 7-10 Minuten. Danke für deine Hilfe, das klingt echt gut!:)

0

Der Islam knüpft an die abrahamitische Tradition an, deswegen ist es ganz interessant die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Judentum und Christentum darzustellen.

Dann solltest du sagen, was der Koran und was die Sunna ist, die die zwei schriftlichen Hauptquellen des Islams sind.

Interessant wäre aus dem Koran die Geschichte mit Adam und Eva und dem Teufel (satan, sheytan) zu erzählen. Und zum Beispiel die erste Sura des Koran (Sura Al Fatiha), die ist relativ kurz.

Häufige Punkte für Referate sind auch:

- Die 5 Säulen des Islams

- Die sechs Säulen der 'Aqida

Falls Rückfragen bestehen, helfe ich dir gern weiter.

Erkundige dich mal in den Moscheen von DITIB, ich musste in Ethik auch präsentieren habe mich dort umfangreich informiert und Deutsche Bücher zum lesen bekommen, Power Point über Vorgeschichte vom Islam (und dem Propheten)dem Qur an, heilige Kriege Gebote und Verbote gemacht.

Aufgaben von einem Mann und Frau, philosophische  Hintergründe (wenn du magst wenn nicht kannst weg lassen)
Beziehungen zwischen Juden-Muslime christen -Muslime

letzte Jahre des Propheten und die weiter Entwicklung Islams

Ich hatte noch ein paar Themen an die erinnere ich mich nicht. Ich habe ein kurz video gedreht über Muslime in Deutschland vor allem in Moscheen und Kirchen.

Im allgemeinen ist meine Präsentation immer noch in meiner alten Hochschule und sie wird immer noch an unsere nachfolger Klassen gezeigt


eine Präsentation über den Islam

Es gibt ihn nicht, den Islam.

Es gibt verschiedene Glaubensrichtungen, die sich zum Teil spinnefeind sind und sich bekriegen bzw. es getan haben.
Einen ersten Einblick kannst du hier gewinnen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Islam#Richtungen

Es gibt sehrwohl DEN Islam. Nur weil es mehrere Interpretationen zu bestimmten Themengebieten gibt, oder es Auseinandersetzungen und Kriege unter Muslimen gab, macht das nicht den Islam zu einem Sammelbegriff für viele Untergruppen. Und Kriege unter Gleichgesinnten kennt man aus keiner Gruppierung in der Geschichte wie aus dem Christentum (Bauernkriege, 30-jähriger Krieg; Verfolgung von andersgläubigen Christen, Krise und Terrorismus in Irland etc.). Beispielsweise im 20. Jahrhundert erst beruhigte sich die Lage um Katholiken und Protestanten. Nach deinem Verständnis gibt es kein Christentum, sonder mehrere Lager, "die sich zum Teil spinnefeind sind und sich bekriegen bzw. es getan haben."

0

Was möchtest Du wissen?