Religion (Paulus und Petrus)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sie sind keine biologischen Geschwister, aber deine Frage finde ich prima. Denn sie sind praktisch zwei "Brüder", die zusammengehören. Petrus ist der, der den judenchristlichen Teil der Kirche verkörpert, Paulus ist derjenige, der für den heidenchristlichen Teil der Kirche steht. Diese beiden Teile sind in der realen Geschichte der Kirche leider auseinandergerissen worden. Aber beide gehören zusammen.

Deine Frage ist eigentlich ein sehr guter Hinweis darauf, dass Judenchristen und Heidenchristen "brüderlich(er)" zusammenleben müssten.

Über biologiscvhe Geschwister von Paulus wissen wir nichts.

Okay, danke! :D

0

Leibliche Schwestern von Petrus und Paulus werden in der Bibel nicht erwähnt. Wenn die Bibel, besonders in den christlich-griechischen Schriften von "Schwestern und Brüdern" spricht, meint sie, wenn nicht extra etwas anderes erwähnt wird, Glaubensbrüder- und Schwestern.

Petrus war ein jüdischer Fischer, Paulus(Saulus) ein hochgelehrter Pharisäer. Sie waren keine leiblichen GEschwister. Später, als beiden dem christlichen Glaube angehörten, nannten sie sie gegenseitig zwar "Bruder" - aber das bezog sich darauf, daß sie Glaubensbrüder waren, nicht blutsmäßig.

Habt ihr evtl. diese Begebenheit besprochen, in der Paulus den Apostel Petrus zurechtweist?

(Kephas ist ein anderer Name für Petrus)

Galater 2:11-14
11 Als Kẹphas jedoch nach Antiọchia kam, widerstand ich ihm ins Angesicht, weil er verurteilt dastand.
12 Denn bevor einige von Jakobus gekommen waren, aß er gewöhnlich mit Leuten von den Nationen; aber als sie eintrafen, schickte er sich an, sich zurückzuziehen und sich abzusondern aus Furcht vor denen aus der Gruppe der Beschnittenen.
13 Auch die übrigen Juden schlossen sich ihm in seiner Verstellung an, so daß sogar Bạrnabas durch ihre Verstellung mitgerissen wurde.
14 Als ich aber sah, daß sie nicht den geraden Weg gemäß der Wahrheit der guten Botschaft wandelten, sagte ich vor ihnen allen zu Kẹphas: „Wenn du, obwohl du ein Jude bist, so lebst wie die Nationen und nicht wie Juden, wie kommt es, daß du Leute von den Nationen nötigst, gemäß jüdischem Brauch zu leben?“


http://www.watchtower.org/x/bibel/ga/chapter_002.htm

Vielleicht darf ich diesen treffenden Hinweis noch ein wenig abrunden:

Bei dem Zitat aus Galater 2 handelt es sich um eine Zurechtweisung, die der Paulus dem Petrus erteilte, weil der sich inkonsequent verhalten hatte.

Das uferte jedoch nicht zu einem "Streit unter Geschwistern aus", denn Petrus seinerseits erwähnt seinen Glaubensbruder Paulus einige Jahre später lobend in seinem Brief (2. Petrus 3:15, 16) und schreibt:

„Betrachtet ferner die Geduld unseres Herrn als Rettung, so wie euch unser geliebter Bruder Paulus nach der ihm verliehenen Weisheit ebenfalls schrieb,  indem er von diesen Dingen redete, wie er das auch in all [seinen] Briefen tut. . . .“

Beide Männer waren gestandenen Christen und hatten sowohl den Mut Rat zu erteilen als auch die Demut, Rat anzunehmen

Insofern hatte das, was Petrus (in 2. Petrus 1:5-8) schrieb, besonderes Gewicht, wenn er uns nämlich dazu ermuntert: ". . . . zu all [unserem] ernsthaften Bemühen . . . , reicht dar zu eurem Glauben Tugend, zu [eurer] Tugend Erkenntnis,  . . .zu [eurer] Gottergebenheit brüderliche Zuneigung, zu [eurer] brüderlichen Zuneigung Liebe.   Denn wenn diese Dinge in euch vorhanden sind und überströmen, so werden sie euch daran hindern, entweder untätig oder ohne [christliche] Frucht zu sein . . . ."

Ein beachtenswertes Beispiel also wie Christen einen "Streit unter Geschwistern" nicht nur beilegen sondern bereit sind, daraus zu lernen.



1

Sie waren keine Geschwister. Das kannst du dir doch ergoogeln.

Hab da nix gefunden.

0

Katholisch gesehen sind wir alle Brüder und Schwestern, also Geschwister.

Was möchtest Du wissen?